Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-RT-Tablet: Surface…

MS sollte bei seinen Wurzeln bleiben...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MS sollte bei seinen Wurzeln bleiben...

    Autor: SaSi 04.01.13 - 22:41

    Hersteller bauen Geräte, und MS infiltriert diese...

    Kaufst du iPad, Samsung oder Kindle - und MS bietet dir an, W8 drauf zu packen, da bessere features...

    Einen Kampf als Gesamtgerät gegen andere Hersteller zu fahren kann MS nicht, dafür hat IOS seine Fanboys und Samsung und Konsorten basteln das OS nach Ihren Vorstellungen so um, dass kaum noch was vom Original übrig bleibt... also bleibt in Hardware MS einer unter vielen. Wenn die Hardware von Herstellern kommt und MS die Möglichkeit bietet (Kauft euch doch was Ihr wollt, und kauft unser System - haben die keine Konkurenz da ja jeder als Hersteller an seinen Geräten interessiert ist. Ob die Gewinnmargen aber so fett ausfallen würden, weiß ich nicht?)

  2. Re: MS sollte bei seinen Wurzeln bleiben...

    Autor: PatrickFoster 04.01.13 - 23:06

    SaSi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hersteller bauen Geräte, und MS infiltriert diese...
    >
    > Kaufst du iPad, Samsung oder Kindle - und MS bietet dir an, W8 drauf zu
    > packen, da bessere features...
    >
    > Einen Kampf als Gesamtgerät gegen andere Hersteller zu fahren kann MS
    > nicht, dafür hat IOS seine Fanboys und Samsung und Konsorten basteln das
    > OS nach Ihren Vorstellungen so um, dass kaum noch was vom Original übrig
    > bleibt... also bleibt in Hardware MS einer unter vielen. Wenn die Hardware
    > von Herstellern kommt und MS die Möglichkeit bietet (Kauft euch doch was
    > Ihr wollt, und kauft unser System - haben die keine Konkurenz da ja jeder
    > als Hersteller an seinen Geräten interessiert ist. Ob die Gewinnmargen aber
    > so fett ausfallen würden, weiß ich nicht?)

    Und Microsoft hat ja ganz klar gesagt warum sie das Surface gebaut haben. Es geht darum, bei den OEMs eine bestimmte Messlatte zu legen. Das sie sich am Surface orientieren und mindestens solch einen Standart liefern.... die OEMs haben sich in der vergangenheit nicht wirklich mit toller hardware verdient gemacht.

    Ich will nicht wissen, was die uns versucht hätten zu verkaufen ohne das Surface als allgemeine Orientierung.

    Man merkt es ja schon jetzt wenn sie rumheulen, das Windows 8 schuld hat, das niemand zu weihnachten ihre veralteten ramschgeräte haben wollte, welche auf dem selben Niveau sind wie vor 2 Jahren und es dort schon probleme gab zum teil

  3. Re: MS sollte bei seinen Wurzeln bleiben...

    Autor: PatrickFoster 04.01.13 - 23:34

    Ich muss noch kurz anhängen..... MS baut doch auch schon seit ewigkeiten gute Keyboards, Mäuse, Gamepads, Webcams, Headsets, etc....

    :) und die dinger waren auch immer sehr hochwertig. ;)

  4. Re: MS sollte bei seinen Wurzeln bleiben...

    Autor: Switchblade 04.01.13 - 23:36

    Auch Hardware wie Zune und Zune HD waren unter der Haube Topprodukte, aber der Verkauf lief leider nur schleppend. Hätten die das Teil international angeboten, dann hätte ich mir auch eines eingesackt.

    U.N. Special Department NERV - Allied with SEELE, SYNAPS and the JSSDF Armed Forces.

  5. Re: MS sollte bei seinen Wurzeln bleiben...

    Autor: PatrickFoster 04.01.13 - 23:45

    Switchblade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch Hardware wie Zune und Zune HD waren unter der Haube Topprodukte, aber
    > der Verkauf lief leider nur schleppend. Hätten die das Teil international
    > angeboten, dann hätte ich mir auch eines eingesackt.

    gerade der Zune HD... schaut euch den mal genauer an... das war n richtig schickes produkt. Wie switchblade sagt, ist es schade, das er es nicht über die USA raus geschafft hat. Das iPhone war leider der Todesstoß für den Zune HD.... aber die WP Music & Video APP ist an sich fast 1:1 das was der Zune HD vom look und design war. :)

    Und hier sagen selbst meine Hardcore iPhone friends, das die Music & Video APP bei WP besser und vor allem schicker ist als auf ihren iPhone :)

  6. Re: MS sollte bei seinen Wurzeln bleiben...

    Autor: SaSi 05.01.13 - 10:56

    Hardware von MS ist ja ok, das bezweifel ich auch nicht. Die können ja das Surface weiterhin verkaufen.

    Ich wäre nur dafür, sich ein zweites Standbein zu sichern - und das wäre die Installation auf Fremdherstellerhardware. Kauft man sich ein Gerät mit Android und ist damit unzufrieden kauft man sich nachträglich Windows und tauscht es gegen das aktuell vorliegende OS.

    Ein Konkurrent würde damit schon mal wegfallen, da dieser meiner Meinung nach die Software nur als Zweitrangig betrachtet und auf sein Design wert legt. Android wäre damit zwar weiter im Rennen, aber die Plattform der Treiberdatenbank die man von MS gewohnt ist (Unbekannte Treiber von MS einfach aus dem Web laden wie bereits ab XP gelebt) würde Google viel Investition kosten, und bei MS ist diese schon verfügbar.

    Wenn sich MS damit versteift nur eine Bündelung mit Hard- und Software zu vertreiben - egal ob von MS oder anderem Hersteller weil das Teil an die Software verheiratet ist, werden diese mM. das Nachsehen haben da der Markt schon gesättigt ist und nur noch Verdrängung bzw. Austausch für Neugeräte stattfindet.

  7. Re: MS sollte bei seinen Wurzeln bleiben...

    Autor: MrX. 05.01.13 - 11:17

    Ich glaube, Microsoft will dieses mal sicher sein, dass auf allen RT Modellen die Software und Hardware auch sauber zusammen arbeiten. Deshalb fällt die nachträgliche Installation vorerst weg.

  8. Re: MS sollte bei seinen Wurzeln bleiben...

    Autor: Pablo 05.01.13 - 11:26

    SaSi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich wäre nur dafür, sich ein zweites Standbein zu sichern - und das wäre
    > die Installation auf Fremdherstellerhardware. Kauft man sich ein Gerät mit
    > Android und ist damit unzufrieden kauft man sich nachträglich Windows und
    > tauscht es gegen das aktuell vorliegende OS.

    Nette Guerillataktik, aber das wäre ein öffentlichen Eingeständnis, dass MS verloren hat. Quasi vom Weltmarktführer zu Resterampe. Problem dürfte aber sein, dass die Hardware auch Treiber braucht und gerade Gerätehersteller, die aus Kostengründen schon auf Android-Updates verzichten, dürften kaum Lust drauf haben die Lebensdauer bereits verkaufter Geräte zu steigern.

  9. Re: MS sollte bei seinen Wurzeln bleiben...

    Autor: Har81 05.01.13 - 13:23

    Pablo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SaSi schrieb:
    > ------------------------------------------------------------------------------
    > Nette Guerillataktik, aber das wäre ein öffentlichen Eingeständnis, dass MS
    > verloren hat. Quasi vom Weltmarktführer zu Resterampe. Problem dürfte aber
    > sein, dass die Hardware auch Treiber braucht und gerade Gerätehersteller,
    > die aus Kostengründen schon auf Android-Updates verzichten, dürften kaum
    > Lust drauf haben die Lebensdauer bereits verkaufter Geräte zu steigern.

    Ja nur Android basiert auf Linux wo ständig ein Wandel ist da gibt's kein Standard und von einer Version auf die nächste nicht mal Updates gibt was ich selbst für ein altes Tablett erfahren habe.
    Was bei MS sicher anders sein wird, es wird wie bei Appel einheitlich sein.
    Nur das MS auch andere HW Hersteller zulassen wird das diese eigene Geräte dafür bauen können und auf ein festen Standard setzten können der dadurch sicher ein Vorteil sein wird gegenüber Android.

    Und die Android HW ist teilweise bei Hersteller massive unterschiedlich in Qualität, Verarbeitung und auch Support. Ich hoffe persönlich das dies mit Win8 besser wird.

    Nur nach 3 Monate sollte man sich kein urteil erlauben.... Ich werde es sehen was draus wird am ende des neuen Jahres 2013.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  2. afb Application Services AG, München
  3. telekom, Ulm, Gaimersheim, München, Dresden
  4. Standard Life, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Project Zero: Google-Entwickler baut Windows-Loader für Linux
    Project Zero
    Google-Entwickler baut Windows-Loader für Linux

    Für Googles Sicherheitsprogramm Project Zero hat der Entwickler Tavis Ormandy ein Programm entwickelt, um Windows-Bibliotheken unter Linux laden zu können. Der einfache Grund: Die Sicherheitswerkzeuge für Linux sind besser als unter Windows.

  2. Dan Cases A4-SFX v2: Minigehäuse erhält Fenster und wird Wakü-kompatibel
    Dan Cases A4-SFX v2
    Minigehäuse erhält Fenster und wird Wakü-kompatibel

    Dan Cases bringt das A4-SFX v2 per Kickstarter-Kampagne. Das 7-Liter-Volumengehäuse weist kleine Verbesserungen auf - etwa bei den Füßen und der Kühlung. Neu sind außerdem die beiden optionalen Seitenfenster mit Luftlöchern.

  3. Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
    Razer Core im Test
    Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System

    Dank Razers Core lässt sich ein Ultrabook mit einer externen AMD- oder Nvidia-Grafikkarte betreiben. Die TB3-Anbindung bremst gleich doppelt, wenn auch weniger als erwartet. Dafür weist die teure Grafikkartenbox kleinere Mängel auf.


  1. 13:22

  2. 12:41

  3. 12:01

  4. 11:57

  5. 11:32

  6. 11:21

  7. 10:52

  8. 10:40