1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Signature Edition…

Ohne Bloatware - Aber leider auch ohne Apps.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne Bloatware - Aber leider auch ohne Apps.

    Autor: ve2000 15.11.14 - 02:51

    Die wirklich "wichtigen" Apps gibt es entweder gar nicht, oder nur in verkrüppelten Versionen, verglichen mit Android oder iOS.
    Der Windows App Store ist leider DER Showstopper...
    Schade eigentlich, ich würde ansonsten gern mal ein Windows Phone/Tablet über einen längeren Zeitraum testen.
    x86 Anwendungen auf einem 7" Tablet brauch ich nämlich nicht wirklich



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.14 03:10 durch ve2000.

  2. wieso Ohne Bloatware?

    Autor: Rulf 15.11.14 - 09:14

    office ist doch schon diee bloatware schlechthin...

  3. Re: Ohne Bloatware - Aber leider auch ohne Apps.

    Autor: stuempel 15.11.14 - 10:15

    Welches sind denn die wirklich "wichtigen" Apps, wenn ich da als Windows 8- und webOS-Tablet-Besitzer ahnungslos die Frage in die Runde werfen darf?

    Bei Windows 8 fehlt mir bislang bloß die überragende TV Spielfilm-App von webOS. Aber da ich nie ein Apple-Tablet besaß...

  4. Re: Ohne Bloatware - Aber leider auch ohne Apps.

    Autor: ve2000 15.11.14 - 11:33

    Line (keine Videotelefonie, keine Timeline, etc. )
    Whatsapp (nicht gefunden im x86 App store)
    Youtube (nicht vorhanden)
    Mx Player (nichts vergleichbares vorhanden)
    Google Maps/Mail (nicht vorhanden)
    Spotify (nicht gefunden im x86 App store)

    Ich rede hier nur von *offiziellen* Apps!
    Nicht von Drittanbieter Apps, die jederzeit eingestellt werden können.
    #############################
    Für mich wichtig:
    Xiia Live (nicht gefunden im x86 App store)

  5. Re: Ohne Bloatware - Aber leider auch ohne Apps.

    Autor: stuempel 15.11.14 - 12:08

    WhatsApp gibt es doch grundsätzlich offiziell nicht für Tablets, das ist doch kein WinRT-spezifisches Problem? Aber mal abgesehen davon stört mich die Abstinenz eines brauchbaren, simplen XMPP-Clients massiv.

    Ansonsten kann ich die Probleme mit inoffiziellen Apps nicht nachvollziehen. MX Player kenne ich nicht, aber für Spotlite sind die Bewertungen sehr gut (benutze selbst Napster, welches wie auch Deezer, WiMP & Co. offizielle WinRT-Apps anbietet) und bei YouTube handelt es sich m.E. um die Qual der Wahl, welche der Apps man gerne hätte.

  6. Re: Ohne Bloatware - Aber leider auch ohne Apps.

    Autor: ve2000 15.11.14 - 13:26

    stuempel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WhatsApp gibt es doch grundsätzlich offiziell nicht für Tablets, das ist
    > doch kein WinRT-spezifisches Problem?
    Wir reden hier zwar von einem x86 Tablet nicht RT, wobei das auch egal ist.
    Und auf meinem Asus Tablet 7" (wie auch auf allen anderen Android Tablets) läuft WA einwandfrei.

    > Ansonsten kann ich die Probleme mit inoffiziellen Apps nicht
    > nachvollziehen.
    Inoffiziellen Apps fehlen oft wichtige Funktionen.
    Beispiel: Die offizielle Youtube App auf dem Android Phone kann z.B. Youtube auf Smart TV's fernsteuern.
    Zudem können inoffizielle Apps jederzeit den Dienst einstellen (Api Änderung oder Developer hat keine Lust mehr...)
    > MX Player kenne ich nicht,
    Der "alles Abspieler incl. Internet Streams" unter Android, quasi der PC VLC in schicker.. ;-)
    >aber für Spotlite sind die
    > Bewertungen sehr gut (benutze selbst Napster, welches wie auch Deezer, WiMP
    > & Co. offizielle WinRT-Apps anbietet)
    siehe oben

    >YouTube handelt es sich m.E.
    > um die Qual der Wahl, welche der Apps man gerne hätte.
    siehe oben
    Wie auch immer, wenn jemand mit dem Win App Store zufrieden ist, ok.
    Ich bin es nicht, obwohl mir ein Win 8.1 als OS *eigentlich* besser gefällt als Android

    Edit: Und nicht zu vergessen, der fehlende Chromecast Support von Windows Apps!
    Und da ich z.Zt. in Asien lebe, ist ein verkrüppeltes "Line" ein absolutes NoGo.
    Denn Line benutzt hier quasi jeder, Whatsapp kennt kaum jemand.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.14 13:38 durch ve2000.

  7. Re: Ohne Bloatware - Aber leider auch ohne Apps.

    Autor: grorg 15.11.14 - 16:00

    ve2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und da ich z.Zt. in Asien lebe, ist ein verkrüppeltes "Line" ein absolutes
    > NoGo.
    > Denn Line benutzt hier quasi jeder, Whatsapp kennt kaum jemand.
    +1

  8. Re: Ohne Bloatware - Aber leider auch ohne Apps.

    Autor: phytec 15.11.14 - 16:59

    So wie ich das verstehe, laufen Spotify und Google Earth als ganz normale Win 32 bit Programme und GMaps im Browser.

    Kein Bedürfnis für Äääps ausm Äääpsstore.

    Ich werde es sehen. Der Preis ist zu heiß um nicht zuzuschlagen.

  9. Re: Ohne Bloatware - Aber leider auch ohne Apps.

    Autor: stuempel 15.11.14 - 19:20

    ve2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > WhatsApp gibt es doch grundsätzlich offiziell nicht für Tablets, das ist
    > > doch kein WinRT-spezifisches Problem?
    > Wir reden hier zwar von einem x86 Tablet nicht RT, wobei das auch egal
    > ist.

    Da verwechselst du etwas. WinRT != Windows RT. WinRT-basierte Apps laufen eben auch auf Windows 8/Windows Phone 8.1. Andere nennen sie inoffiziell Metro-Apps, Microsoft selbst "Windows Store Apps". Bis man das ausgeschrieben hat, ist jedoch bald Feierabend, daher schreibe ich lieber WinRT-Apps.

    > Und auf meinem Asus Tablet 7" (wie auch auf allen anderen Android Tablets)
    > läuft WA einwandfrei.

    Okay, wenn das so klappt. Ich hatte das mal mit Android als Testumgebung auf dem HP TouchPad ausprobiert. Da bekam ich die Meldung, dass das nicht möglich sei und habe bisher nur Negativberichte gelesen. Da ich aber selbst WhatsApp nicht benutze, kann ich da natürlich aktuell wenig aus erster Hand zu beitragen. Der Versuch ist auch schon wieder Jahre her.

    > Zudem können inoffizielle Apps jederzeit den Dienst einstellen (Api
    > Änderung oder Developer hat keine Lust mehr...)

    Auch wenn Golem nicht darüber berichtet: http://www.heise.de/newsticker/meldung/MultiMessenger-United-Internet-schaltet-XMPP-Jabber-Server-ab-2455588.html

    Es reicht ja schon, dass eine Plattform irgendwann nicht mehr ausreichend relevant ist. Bei meinem örtlichen Nahverkehrsdienstleister (RMV) wurden die BlackBerry-/Symbian-Versionen des Handytickets plötzlich eingestellt, weil angeblich nicht mehr ausreichend relevant. Noch schlimmer ist es bei Android selbst - hat man keinen Bestseller in der Tasche, wird es mit CyanogenMod nichts. Ich kenne selbst mittlerweile mehr Leute, die gezwungenermaßen noch mit Android 2.x unterwegs sind und deshalb auf aktuellere Apps (Threema & Co.) verzichten müssen, als BlackBerry- und Symbian-Nutzer zusammen. Ob man da jetzt Google die Schuld geben will oder Softwareautoren/Handyherstellern, kann sich jeder selbst aussuchen. Fakt ist, dass ein Großteil gerade preiswerter Android-Geräte schlichtweg als Wegwerfgeräte prädestiniert sind, selbst wenn sie nicht rechtzeitig auseinanderfallen. Dagegen kann sich jeder Lumia-Nutzer heute schon auf Windows 10 freuen. Insofern sind mir die Prioritäten zuungunsten von Windows seitens der Entscheider trotz der Problematik des Marktanteils häufig nicht ganz klar. Wer heute schon mit der Entwicklung von Windows-Apps vorankommt, ist eben auf Windows 10 vorbereitet.

    > > MX Player kenne ich nicht,
    > Der "alles Abspieler incl. Internet Streams" unter Android, quasi der PC
    > VLC in schicker.. ;-)

    VLC stattdessen verwenden? Den gibt es doch.

    > Wie auch immer, wenn jemand mit dem Win App Store zufrieden ist, ok.
    > Ich bin es nicht, obwohl mir ein Win 8.1 als OS *eigentlich* besser gefällt
    > als Android

    Das kann ich wiederum nachvollziehen.

    > Edit: Und nicht zu vergessen, der fehlende Chromecast Support von Windows
    > Apps!

    Da halte ich es Microsoft völlig zugute, stattdessen auf Miracast zu setzen, damit der Nutzer streamen kann, was ihm passt - und nicht, was gerade so Chromecast-kompatibel ist.

    > Und da ich z.Zt. in Asien lebe, ist ein verkrüppeltes "Line" ein absolutes
    > NoGo.
    > Denn Line benutzt hier quasi jeder, Whatsapp kennt kaum jemand.

    Nicht einmal Skype?

  10. Re: Ohne Bloatware - Aber leider auch ohne Apps.

    Autor: Anonymer Nutzer 15.11.14 - 19:26

    Für die Nutzung von Whatsapp auf einem Tablet ist allerdings ein Festnetzanschluss zwingend erforderlich.
    Allerdings läuft es dann tatsächlich völlig ohne Probleme und komischerweise bekommt man die updates dann auch über den PlayStore.
    Übrigens lässt sich auf ähnliche weise auch mit jedem Tablet telefonieren.
    Voraussetzung sollte hier aber ebenfalls ein Zugang über eine verschlüsselte DECT-Basisstation sein.
    Passende Apps wären zB der Hangouts dialer oder für Besitzer einer Fritzbox die entsprechende App von AVM.

  11. Re: Ohne Bloatware - Aber leider auch ohne Apps.

    Autor: ve2000 16.11.14 - 01:28

    stuempel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > Der "alles Abspieler incl. Internet Streams" unter Android, quasi der PC
    > > VLC in schicker.. ;-)
    >
    > VLC stattdessen verwenden? Den gibt es doch.
    >
    Schon mal die VLC APP getestet?
    Spielt KEINE Internet Streams und findet DLNA Server in einem von zehn Versuchen.
    Die PC Version mit dem grauenhaften UI ist keine Alternative.

    > > Edit: Und nicht zu vergessen, der fehlende Chromecast Support von
    > Windows
    > > Apps!
    >
    > Da halte ich es Microsoft völlig zugute, stattdessen auf Miracast zu...
    Miracast funktioniert auch unter Android, also eine Alternative mehr.
    Aber als CC Besitzer möchte ich diese natürlich auch benutzen, weils halt einfach ist.


    > > Denn Line benutzt hier quasi jeder, Whatsapp kennt kaum jemand.
    >
    > Nicht einmal Skype?
    Vielleicht diejenigen, die Kontakte in Übersee haben.
    Ansonsten nein, Line ist hier DER Messenger für mobile Geräte.
    Zudem kann er auch parallel auf dem PC installiert werden.
    So lange "Line" nicht wie seine Android/iOS Pendants funktioniert, keine Chance in Asien.

    phytec schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wie ich das verstehe, laufen Spotify und Google Earth als ganz normale
    > Win 32 bit Programme und GMaps im Browser.
    >
    > Kein Bedürfnis für Äääps ausm Äääpsstore.

    Klar tun sie das und auf einem 24" Monitor mit Maus und Tastaturbedienung ist das ja auch ok.
    Aber zum einen geht es hier um spezialisierte und auf Touch optimierte Apps und nicht was im Browser läuft oder nicht.
    Zum anderen viel Spaß beim bedienen von Spotify/Earth/$Konsorten im Bowser auf 7" OHNE Maus/Tastatur.

    > Ich werde es sehen. Der Preis ist zu heiß um nicht zuzuschlagen.

    Der Preis ist gut, nur leider betreffen die obigen Punkte bzgl. der miesen/fehlenden Apps ja alle W8.1 Geräte, unabhängig vom Preis.
    Sonst hätte ich mir schon längst ein Win Tablet oder Phone zum testen gekauft.

  12. Re: Ohne Bloatware - Aber leider auch ohne Apps.

    Autor: Anonymer Nutzer 16.11.14 - 04:42

    Wäre denn eine schöne UI,für die grauenhaften UI der PC Version eine Alternative?
    Gibt ja für VLC unzählige Skins.
    Man braucht zwar bei Windows 8(.1) weder für DLNA,noch für Miracast irgendwelche Drittanbieter Anwendungen,aber wenn es unbedingt sein muss...
    Bei Miracast darf man nicht vergessen das dass Bild 1:1 projiziert wird und das könnte ggf beim HP Stream 7 aufgrund der Auflösung (1280 x 800 Pixel) zu unschönen Ergebnissen führen.
    In der Theorie müssten Tablets mit Windows 8(.1) auch aktuell die einzigen Geräte (also Tablets) sein die DLNA in beide Richtungen beherrschen,also sowohl als Server oder Renderer fungieren können.
    Dadurch ließen sich dann auch ganz bequem große Datenpakete aufspielen und nicht nur die Beschränkung auf das bloße ausgeben.
    Nur PCs können gleichermaßen als Media Server, Media Player, Media Renderer und Media Controller fungieren.

  13. Re: Ohne Bloatware - Aber leider auch ohne Apps.

    Autor: ve2000 16.11.14 - 05:27

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre denn eine schöne UI,für die grauenhaften UI der PC Version eine
    > Alternative?
    > Gibt ja für VLC unzählige Skins.

    Gibt's denn einen Skin, der auf Touchbedienung ausgelegt ist?
    Nun ja, VLC ist ganz klar eine PC Anwendung und dort auch durchaus brauchbar.
    Aber auf einem Tablet will ich Apps, die auf Touch ausgelegt sind.
    (Stelle mir gerade vor, wie ich auf 7" versuche mich durch die verschachtelten Untermenüs zu wurschteln) ;-)
    Mx Player (und ein paar andere) unter Android zeigen wie es bei mobilen Devices geht.

    PS: Wie sieht es eigentlich mit Video Hardwarebeschleunigung auf so einem x86 Tablet aus?

    However, VLC oder nicht, es sind einfach auch zu viele andere (s.o.) Apps die mir fehlen würden


    > Nur PCs können gleichermaßen als Media Server, Media Player, Media Renderer
    > und Media Controller fungieren.

    kennst Du BubbleUpnp?
    > https://play.google.com/store/apps/details?id=com.bubblesoft.android.bubbleupnp&hl=de
    Das kann das auch und vieles, vieles mehr. (Wäre übrigens auch eine App die ich sehr vermissen würde)
    Und ich denke Kodi/XBMC kann auch als Server und Client dienen.
    Und bei XBMC fällt mir auch sofort "Yatse" ein, welches *natürlich* auch auf ein mobiles Gerät gehört.
    Mal sehen, wie sich das alles entwickelt mit dem Win App Store.....aber mir fehlt so ein wenig die Zuversicht.
    Leider

  14. Re: Ohne Bloatware - Aber leider auch ohne Apps.

    Autor: Anonymer Nutzer 16.11.14 - 09:30

    Ja,BubbleUpnp kenne ich und laut Webseite vom Hersteller:

    "BUBBLEUPNP SERVER IS NOT AN UPNP AV MEDIA SERVER.
    Unless BubbleUPnP Server is used only for use with Chromecast, it requires at least one working UPnP AV Media Server or Media Renderer to do something useful."

    Eigentlich würde man auch wissen das meine Angaben richtig sind,wenn man sich nur BubbleUpnp mal etwas genauer http://bubblesoftapps.com/bubbleupnpserver/#what_is_bubble_upnp_server angesehen hätte. ^^

  15. Re: Ohne Bloatware - Aber leider auch ohne Apps.

    Autor: ve2000 16.11.14 - 11:46

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > bla bla bla....
    > Eigentlich würde man auch wissen das meine Angaben richtig sind,wenn man
    > sich nur BubbleUpnp mal etwas genauer angesehen hätte. ^^

    Wenn Du dir BubbleUpnp überhaupt jemals angesehen hättest, dann wäre Dir folgendes aufgefallen:


    Im Windows Media Player stellt sich das dann wie folgt dar:


    Wenn man also wieder mal keine Ahnung hat...naja, den Rest kennst Du bestimmt...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.14 11:48 durch ve2000.

  16. Re: Ohne Bloatware - Aber leider auch ohne Apps.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.11.14 - 20:45

    Noch nie in den Windows Store geguckt?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  17. Re: Ohne Bloatware - Aber leider auch ohne Apps.

    Autor: violator 16.11.14 - 23:18

    Ach, Qualität statt Quantität wie die Androidboys vor ein paar Jahren noch gesagt haben, als es "alle wichtigen Apps" nur für iOS gab... ;)

  18. Re: Ohne Bloatware - Aber leider auch ohne Apps.

    Autor: ve2000 17.11.14 - 02:25

    ^^
    ja, ich erinnere mich. xD
    Aber selbst DAS Argument ist bei den Windows Apps meist ungültig.
    Windows hinkt imho nun schon viel zu lange hinterher.
    Vielleicht sollte MS mal ordentlich Geld in die Hand nehmen und die Developer der Major Apps ordentlich sponsern.
    Müssen Sie halt mal ein paar Millionen locker machen, oder passt das nicht ins Konzept?

    Wird bei Google wohl nicht funktionieren, aber bei vielen anderen mit Sicherheit schon.

    Naja, immerhin hat MS schon mal angefangen, zumindest den gröbsten Dreck aus dem Store zu entfernen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.11.14 02:29 durch ve2000.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. glaskoch B. Koch jr. GmbH + Co. KG, Bad Driburg
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  3. BruderhausDiakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  4. enpit GmbH & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme