1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-Tablet: Microsoft…

Wenn das Tablet den PC ersetzen sollte,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn das Tablet den PC ersetzen sollte,

    Autor: TabPhones63 02.05.13 - 20:16

    dann sind die Surface Tablets der erste Schritt in die Richtung.
    Die iPads und Androiden kann man ja nur als Zusatz-/Luxusprodukt bezeichnen, die aber keineswegs den PC ersetzen.

  2. Re: Wenn das Tablet den PC ersetzen sollte,

    Autor: blubberlutsch 02.05.13 - 20:34

    nur wahrscheinlich wird das Tablet den PC nicht ersetzen ;)

  3. Re: Wenn das Tablet den PC ersetzen sollte,

    Autor: Herevo 02.05.13 - 20:44

    Tabletts sind ja eigentlich PCs und mit Win8 werden die Unterschiede weiter schwinden. Der Grund für den Erfolg Androids und IOS ist zum großen Teil dem Umstand geschuldet, dass vor ein paar Jahren mobile Prozessoren zu stromhungrig waren, als dass man ein herkömmliches Betriebssystem auf ihnen ausführen wollte. Android und IOS sind abgespeckte Betriebssysteme. Diese Unterschiede werden in Zukunft nivelliert. Insofern hat MS bessere Karten, als weithin angenommen, weil es für den Entwickler schlicht keinen Unterschied machen wird, ob der Anwendungscode auf einem Tablett oder einem Desktop läuft.

  4. Re: Wenn das Tablet den PC ersetzen sollte,

    Autor: blubberlutsch 02.05.13 - 20:57

    mit PC war hier natürlich Desktop-PC gemeint.
    Ich glaube nicht, dass sich Win8 durchsetzen wird (wahrscheinlich wird sich der Markt in Zukunft fragmentieren) und zwar weil so ein herkömmliches Betriebssystem auf einem mobilen Gerät gar nicht gefragt ist. Ist ja schön und gut, wenn man Anwendungen überall leicht zum laufen bringen kann, aber was MS da macht (beides zusammenpressen) ist m.M.n. weder Fisch noch Fleisch.. Desktop-Anwendungen bringen auf mobilen Geräten Nachteile (Akkulaufzeit, Optimierung, siehe Surface Pro) und mobile Features sind für auf dem Desktop ungeeignet (Gesten/Kacheln). Dann lieber etwas, was für jede Kategorie und Bedienphilosophie einzeln optimiert ist. Die Idee von Ubuntu finde ich z.B. nicht schlecht (ein Gerät, dass man überall anschließen kann und dann verschiedene auf spezielle Anwendungen optimierte Benutzeroberflächen zeigt), aber das bedarf wohl noch einiger Jahre Entwicklung...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.05.13 21:06 durch blubberlutsch.

  5. Re: Wenn das Tablet den PC ersetzen sollte,

    Autor: Gl3b 02.05.13 - 20:57

    Nun ich denke für die meisten Leute wird es tatsächlich den PC ersetzen. Damit meine ich jeden, der seinen PC nur für E-Mails nur für Videos nur für Chats und das Surfen benutzt. Ich kann mich irren, meine jedoch, dass das die meisten PC User tun und nur die wenigsten ihren PC für andere Sachen privat benutzen.

  6. Re: Wenn das Tablet den PC ersetzen sollte,

    Autor: Kampfmelone 02.05.13 - 22:25

    Wer hindert dich daran, den Desktop auf dem Surface nur mit externem Monitor, Tastatur und Maus zu benutzen?

  7. Re: Wenn das Tablet den PC ersetzen sollte,

    Autor: WolfgangS 03.05.13 - 06:44

    >Diese
    > Unterschiede werden in Zukunft nivelliert. Insofern hat MS bessere Karten,
    > als weithin angenommen, weil es für den Entwickler schlicht keinen
    > Unterschied machen wird, ob der Anwendungscode auf einem Tablett oder einem
    > Desktop läuft.

    Wir entwickeln weiter herkömmliche Windowsprogramme - typsicher mit c# statt HTML. Arm hat zu wenig Leistung für Datenbankanwendungen.
    Hardwareansteuerungen mit RT sind Quatsch.
    Beim Marketplace sieht man wenig Apps. Viele kann man stattdessen als Webseite nutzen. Echte Programme gibts nur für x86...

  8. Re: Wenn das Tablet den PC ersetzen sollte,

    Autor: Neko-chan 03.05.13 - 07:28

    Ich persönlich will ein Tablet als Erweiterung meines PCs und nicht als völlig eigenständiges Gerät. Ich möchte dort Dateien, Notizen, Emails Video usw mobil mit mir mitnehmen können und nicht an den Standort meines PCs gebunden sein.

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  9. Re: Wenn das Tablet den PC ersetzen sollte,

    Autor: LH 03.05.13 - 08:20

    Kampfmelone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer hindert dich daran, den Desktop auf dem Surface nur mit externem
    > Monitor, Tastatur und Maus zu benutzen?

    Windows 8, das nicht alle Features unter Metro anbietet.
    Und wer will schon, jedes mal wenn er eine einfache Einstellung machen will, immer eine Tastatur und co. anschließen?
    Da hat MS gepennt, sie hätten niemals ein unvollständiges Metro anbieten dürfen.

  10. Nicht in allen Fällen

    Autor: Tigerf 03.05.13 - 08:47

    aber in vielen schon.

    In der Berufswelt hätte das Potential, denn weder ein Android noch ein iOS Gerät integrieren sich so nahtlos in die bestehende Infrastruktur. Leichter und handlicher als ein Notebook, trotzdem mit einer Dockingstation als Desktop Replacement brauchbar.

  11. Re: Wenn das Tablet den PC ersetzen sollte,

    Autor: virtual 03.05.13 - 12:09

    Kampfmelone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer hindert dich daran, den Desktop auf dem Surface nur mit externem
    > Monitor, Tastatur und Maus zu benutzen?

    Mich verwundert immer wieder die allerseits anzutreffende bare Unkenntnis darüber, wie genial der Desktop auf einem Win-Tablet auch mit einem Stylus zu bedienen ist.

    Um Welten besser als mit einem Notebook-Touchpad.

  12. Re: Wenn das Tablet den PC ersetzen sollte,

    Autor: violator 03.05.13 - 19:44

    blubberlutsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nur wahrscheinlich wird das Tablet den PC nicht ersetzen ;)


    Wieso? Schon heute kaufen sich die Leute lieber ein Notebook statt nen Tower.
    Und in ein paar Jahren gibts Tablets mit Notebookpower und echten Betriebssystemen, die man dann auch per Dockingstation als richtigen PC mit Monitor usw. nutzen kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Hays AG, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. BHS-Sonthofen GmbH, Sonthofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
IT-Security outsourcen
Besser als gar keine Sicherheit

Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
Von Boris Mayer

  1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
  2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
  3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner