Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Sicherheit: WPA3 wird…

Apple als Routerhersteller?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple als Routerhersteller?

    Autor: _Winux_ 09.01.18 - 14:53

    >Updates sind selten. Ausnahmen wie AVM oder Apple gibt es natürlich. Letztere Firma >überraschte kürzlich mit einem Sicherheitsupdate gegen Krack für zehn Jahre alte >Router.

    Generell wäre es natürlich interessant, wieweit sich WPA3 auf vorhandener Hardware implementieren lässt. Aber selbst bei neueren WLan-Routern wird WPA2 noch lange als Alternative zur Verfügung stehen. Zur Not kann man mit Raspi und Co in wenigen Minuten einen Reserve AP mit WPA2 (oder WEP) einrichten. Um die Spielkonsole ist mir also nicht bange.

  2. Re: Apple als Routerhersteller?

    Autor: pommesmatte 09.01.18 - 22:17

    Deutet dein Betreff darauf hin, dass du nicht wusstest, dass Apple WLAN-Router herstellt?

  3. Re: Apple als Routerhersteller?

    Autor: tingelchen 10.01.18 - 21:54

    Wusste ich allerdings auch nicht. Da sie auch nicht auf deren Web Seite auftauchen und es auch irgendwie nicht ins Portfolio passt. Eine Firma die nur Endgeräte herstellt und Server Hardware & Software eingestellt hat, ist die Herstellung von Netzwerk Komponenten schon irgendwie komisch.

    Oder sind das noch ältere Geräte?

  4. Re: Apple als Routerhersteller?

    Autor: Apfelbrot 10.01.18 - 22:00

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wusste ich allerdings auch nicht. Da sie auch nicht auf deren Web Seite
    > auftauchen

    Wie bitte?
    https://www.apple.com/de/compare-wifi-models/

  5. Re: Apple als Routerhersteller?

    Autor: tingelchen 10.01.18 - 22:10

    Liegt wohl daran dass sie das Zeug versteckt haben. Geht man auf deren Start Seite https://www.apple.com/de/ dann kann man sich über das obige Menü die ganzen Endgerätegruppen raus lassen. Die Wifi Geräte sind da nicht darunter. Ich habe allerdings jetzt auch keine Lust durch jede einzelne Gruppe zu klicken um die Dinger zu finden. Evtl. bin ich auch nicht Apple Affin genug um Wifi Geräte nach Apple Art ein zu ordnen?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heymanns IT-Solutions GmbH, Willich
  2. UDG United Digital Group, Karlsruhe, Mainz
  3. Abicor Binzel Schweißtechnik Dresden GmbH & Co. KG, Dresden
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 334,00€
  2. 83,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Asus Zenbook Pro Duo: Die obere Hälfte der Tastatur ist ein zweiter Bildschirm
    Asus Zenbook Pro Duo
    Die obere Hälfte der Tastatur ist ein zweiter Bildschirm

    Computex 2019 Ein Bildschirm im Touchpad scheint Asus zu klein zu sein: Das Zenbook Pro Duo hat ein integriertes zweites Display, das die obere Hälfte der Tastatur einnimmt. Er soll direkt als zweite Anzeige oder als Erweiterung des Hauptdisplays genutzt werden. Dafür muss die Tastatur nach links rücken.

  2. Personalmangel: Digitalisierung der Verwaltung schreitet nur langsam voran
    Personalmangel
    Digitalisierung der Verwaltung schreitet nur langsam voran

    Von 40 neuen Stellen im Innenministerium, die bei der Digitalisierung von Verwaltungsdienstleistungen helfen sollen, ist erst eine besetzt: Experten halten das Ziel, ab 2022 digitale Verwaltungsdienste anbieten zu können, entsprechend für gefährdet.

  3. Asus Zenscreen Touch: Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen
    Asus Zenscreen Touch
    Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen

    Computex 2019 Asus wird 30 Jahre alt und zeigt auf einer Pressekonferenz den Zenscreen Touch. Das ist ein tragbarer zweiter Bildschirm, an den per USB Typ-C ein Smartphone oder ein Notebook angeschlossen werden kann. Ein integrierter Akku soll deren Energiereserven schonen.


  1. 15:58

  2. 15:36

  3. 14:45

  4. 14:30

  5. 14:15

  6. 14:00

  7. 13:45

  8. 13:30