Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Sicherheit: WPA3 wird…

neue hardware notwendig?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. neue hardware notwendig?

    Autor: tunnelblick 09.01.18 - 15:35

    spannend wird doch, ob zwingend asics benötigt werden für wpa3. wenn software-patches ausreichen für genügend performance, dann kann man froh sein, wenn bspw. lede ein update für kompatible router anbietet.

  2. Re: neue hardware notwendig?

    Autor: RichardEb 10.01.18 - 07:31

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spannend wird doch, ob zwingend asics benötigt werden für wpa3. wenn
    > software-patches ausreichen für genügend performance, dann kann man froh
    > sein, wenn bspw. lede ein update für kompatible router anbietet.


    Ich hoffe mal wirklich das es keine neue HW braucht. Aber erst vor kurzem Router und APs durch aktuelle Modelle ersetzt. Ich will nicht nochmal müssen

  3. Re: neue hardware notwendig?

    Autor: xploded 10.01.18 - 08:07

    Natürlich wird es neue Hardware brauchen - selbst wenn es nicht nötig wäre würden es die Hersteller nicht möglich machen.
    Ist doch irgendwie klar... oder?

  4. Re: neue hardware notwendig?

    Autor: Bautz 10.01.18 - 09:15

    RichardEb schrieb:
    >
    > Ich hoffe mal wirklich das es keine neue HW braucht. Aber erst vor kurzem
    > Router und APs durch aktuelle Modelle ersetzt. Ich will nicht nochmal
    > müssen

    Zwingt dich ja keiner. Alle aktuellen Geräte die es so gibt, können sogar noch WEP, kannst also einfach mit WPA2 weiterfahren.

  5. Re: neue hardware notwendig?

    Autor: Spaghetticode 10.01.18 - 14:15

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spannend wird doch, ob zwingend asics benötigt werden für wpa3. wenn
    > software-patches ausreichen für genügend performance, dann kann man froh
    > sein, wenn bspw. lede ein update für kompatible router anbietet.

    Ich frage mich eher, ob man WPA2+WPA3 parallel einstellen kann. Sowohl auf Access-Point-Seite (WPA3-fähige Geräte verbinden sich mittels WPA3, alle anderen mit WPA2), als auch auf Clientseite (wenn z. B. neuer Router mit altem Repeater verwendet wird). Denn ich rechne nicht damit, dass in den nächsten Jahren alle Geräte WPA3 können, selbst wenn die Nachrüstung per Update möglich ist. Manche Hersteller sind nämlich sehr updatefaul.

    Ob die Nachrüstung per Update möglich ist, wäre auch meine Frage.

    Ich werde aber meine WLAN-Geräte zunächst nicht austauschen, wenn sie kein WPA3 können; das ist Geldverschwendung und erzeugt unnötigen Elektroschrott. Meine Vermutung ist, dass neue WLAN-Geräte mindestens bis 2030 WPA2 unterstützen. Zumindest würde ich mir kein WLAN-Gerät ohne WPA2 kaufen, solange ich noch Gegenstellen ohne WPA3 habe oder damit rechne, dass noch Gegenstellen ohne WPA3 ins WLAN eingebracht werden.

    WPA2-Geräte mit KRACK-Patch sind nach derzeitigem Stand ohnehin sicher, sodass man, um sicher zu sein, noch kein WPA3 braucht. Dass WPA2-Geräte ohne KRACK-Patch angegriffen werden, ist beim nicht-prominenten Privatanwender unwahrscheinlich, weil der Aufwand für den KRACK-Angriff hoch ist (z. B. Angreifer muss physisch in der Nähe des WLANs sein). Bei den WPA2-Geräten ohne KRACK-Patch muss man sowieso damit rechnen, dass sie EOL sind und auch andere, bekannt gewordene Sicherheitslücken nicht gefixt werden.

  6. Re: neue hardware notwendig?

    Autor: Spaghetticode 10.01.18 - 14:57

    Bautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zwingt dich ja keiner. Alle aktuellen Geräte die es so gibt, können sogar
    > noch WEP, kannst also einfach mit WPA2 weiterfahren.

    Bei meiner Fritzbox 7490 mit aktueller Firmware gibt es kein WEP mehr.

    (Ich halte es aber nicht für sinnvoll, die sehr geringe Sicherheit abzuschaffen und bei Vorhandensein betroffener Geräte auf gar keine Sicherheit umzustellen. Das wäre ja so, als würde man eine Haustür mit Buntbartschloss gar nicht mehr abschließen, nur weil das Schloss mit einem Draht zu öffnen ist.)

  7. Re: neue hardware notwendig?

    Autor: tingelchen 10.01.18 - 22:17

    Ich würde sagen, dass kommt dann auf deinen Hersteller an. Derartiges wird normal nicht in den Modem Chip integriert. Sondern per Software oder Microcode integriert. Entsprechend kann man WPA3 dann auch nachrüsten. Es stellt sich nur die Frage ob der Hersteller ein entsprechendes Update auch ausliefert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  2. BWI GmbH, Bonn, München
  3. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring, Berlin
  4. Vodafone GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,00€
  2. (PC-Spiele bis zu 85% reduziert)
  3. 61,99€
  4. (-75%) 3,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

  1. Kabelnetz: Vodafone schaltet Gigabit im Bundesland Brandenburg
    Kabelnetz
    Vodafone schaltet Gigabit im Bundesland Brandenburg

    Vodafone beginnt Docsis 3.1 im Land Brandenburg. Nach Potsdam folgen Cottbus, Falkensee und Königs Wusterhausen. Und Docsis 3.1 ist nicht alles, der Ausbau geht weiter.

  2. Oneplus: Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
    Oneplus
    Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt

    Das Oneplus 3 ist fast drei Jahre alt und bekommt noch einmal eine neue aktuelle Android-Version: Ab heute beginnt die Verteilung von Android 9. Auch das Oneplus 3T bekommt die Aktualisierung, die weltweit erhältlich sein wird.

  3. US-Boykott: ARM stoppt Geschäfte mit Huawei
    US-Boykott
    ARM stoppt Geschäfte mit Huawei

    Obgleich ein britisches Unternehmen in japanischem Besitz und kein US-amerikanisches, soll ARM sich dazu entschieden haben, künftig nicht mehr mit Huawei zusammenzuarbeiten. Das trifft besonders die Hisilicon-Tochter hart, die Kunpeng-Server- und Kirin-Smartphone-Chips entwickelt.


  1. 16:31

  2. 16:24

  3. 16:01

  4. 14:32

  5. 14:18

  6. 14:03

  7. 13:48

  8. 13:24