Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › XPS 13 (9365) im Test: Dells…

Tastatur für Entwickler / Programmierer / Wissenschaftler etc. geeignet ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tastatur für Entwickler / Programmierer / Wissenschaftler etc. geeignet ?

    Autor: herc 24.05.17 - 10:20

    Es wäre schön, wenn in solchen Tests auch die Tastatur näher betrachtet werden würde.

    Wichtige Fragestellungen hier ist:

    1. vernünftige Cursortasten? Oder halbe Höhe, am besten noch dicht umzingelt mit anderen Tasten?

    2. gibt es Funktionstasten (F1-F12)? Lässt sich zwischen Funktionstasten und Mediatasten permanent umschalten , d.h. sind diese Tasten ohne Niederhalten von Fn nutzbar ?

    3. Ist die Lage von Tasten wie <, >, #, \, @, standardkonform, oder wurden diese beliebig vom Hersteller irgendwohin geschoben ?

    4. allgemeine Tastaturqualität. Druckpunkt, Geräusch, etc..


    was man auf dem Foto sehen kann sind zumindest schon mal - völlig ohne Not - verhunzte Cursortasten. Was für Tipp-Qualen darf man noch befürchten bei diesem > 1500 euro Teil ? Warum wird der reichlich nach unten vorhandene Platz nicht genutzt ?

  2. Re: Tastatur für Entwickler / Programmierer / Wissenschaftler etc. geeignet ?

    Autor: yeyu 24.05.17 - 10:36

    Und: Liegt die FN oder die CTRL Taste ganz links außen?
    FN links außen ist KO Kriterium eines Laptops für mich.

  3. Re: Tastatur für Entwickler / Programmierer / Wissenschaftler etc. geeignet ?

    Autor: Tigerf 24.05.17 - 10:36

    Ich habedas XPS 13 Netbook, also nicht exakt dieses Gerät hier, aber die Tastatur ist sehr änlich, lt den Bildern

    herc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wichtige Fragestellungen hier ist:
    >
    > 1. vernünftige Cursortasten? Oder halbe Höhe, am besten noch dicht
    > umzingelt mit anderen Tasten?

    Halbe Höhe und über dem ^ ist die Shifttaste, aber trotzdem gut, imho

    > 2. gibt es Funktionstasten (F1-F12)? Lässt sich zwischen Funktionstasten
    > und Mediatasten permanent umschalten , d.h. sind diese Tasten ohne
    > Niederhalten von Fn nutzbar ?

    Ja

    > 3. Ist die Lage von Tasten wie <, >, #, \, @, standardkonform, oder wurden
    > diese beliebig vom Hersteller irgendwohin geschoben ?

    Standardkonform

    > 4. allgemeine Tastaturqualität. Druckpunkt, Geräusch, etc..

    Für ein Notebook normal, nicht wie ein Desktop aber auch nicht so schlecht wie beim aktuellen MBP. Relativ großer Hub, imho.

    > was man auf dem Foto sehen kann sind zumindest schon mal - völlig ohne Not
    > - verhunzte Cursortasten. Was für Tipp-Qualen darf man noch befürchten bei
    > diesem > 1500 euro Teil ? Warum wird der reichlich nach unten vorhandene
    > Platz nicht genutzt ?

    Da dürfte der Akku und/oder die Festplatte drunter sein, die Dinger sind gestopft voll. Ich empfinde es nicht als Qual beim MBP tue ich mich wesentlich schwerer.

    Wenn Du so viel wert auf eine vollwertige Desktop-Tastatur legst, nimm doch eine externe.

  4. Re: Tastatur für Entwickler / Programmierer / Wissenschaftler etc. geeignet ?

    Autor: Tigerf 24.05.17 - 10:38

    yeyu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und: Liegt die FN oder die CTRL Taste ganz links außen?
    > FN links außen ist KO Kriterium eines Laptops für mich.

    Bei mir CTRL.

  5. Re: Tastatur für Entwickler / Programmierer / Wissenschaftler etc. geeignet ?

    Autor: yeyu 24.05.17 - 10:53

    dann bist du kein programmierer

  6. Re: Tastatur für Entwickler / Programmierer / Wissenschaftler etc. geeignet ?

    Autor: Seargas 24.05.17 - 14:54

    Liegt die FN oder die CTRL Taste ganz links außen?
    >Bei mir CTRL.
    dann bist du kein programmierer

    ===

    Versteh ich gerade nicht. Er hat doch nur deine Frage beantwortet.

  7. Re: Tastatur für Entwickler / Programmierer / Wissenschaftler etc. geeignet ?

    Autor: Draco Nobilis 24.05.17 - 20:26

    Viel häufiger kommt die Frage nach einer "Pause" Taste bei Programmierern.
    bin selber keiner (nur Grundlagen), weiß aber das die Geräte von Dell, wenn Sie das nicht nativ haben, über eine Fn + irgendwas Taste erledigen (war glaube Taste "b").
    Zumindest bei Visual C++ gibt es damit keine Probleme.

    Macht euch auch nicht immer so an weil irgendwer irgendwas bevorzugt. Das ist einfach Kindergarten. Fällt mir hier so oft auf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.17 20:27 durch Draco Nobilis.

  8. Re: Tastatur für Entwickler / Programmierer / Wissenschaftler etc. geeignet ?

    Autor: Teebecher 26.05.17 - 07:37

    herc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 3. Ist die Lage von Tasten wie <, >, #, \, @, standardkonform, oder wurden
    > diese beliebig vom Hersteller irgendwohin geschoben ?
    Erleuchte mich doch mal, wofür man als Programmierer "\" brauchen würde.

  9. Re: Tastatur für Entwickler / Programmierer / Wissenschaftler etc. geeignet ?

    Autor: Speckpfanne 26.05.17 - 17:18

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > herc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > 3. Ist die Lage von Tasten wie <, >, #, \, @, standardkonform, oder
    > wurden
    > > diese beliebig vom Hersteller irgendwohin geschoben ?
    > Erleuchte mich doch mal, wofür man als Programmierer "\" brauchen würde.

    Ist das jetzt ernst gemeint?

  10. Re: Tastatur für Entwickler / Programmierer / Wissenschaftler etc. geeignet ?

    Autor: Teebecher 26.05.17 - 17:59

    Speckpfanne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teebecher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > herc schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > 3. Ist die Lage von Tasten wie <, >, #, \, @, standardkonform, oder
    > > wurden
    > > > diese beliebig vom Hersteller irgendwohin geschoben ?
    > > Erleuchte mich doch mal, wofür man als Programmierer "\" brauchen würde.
    >
    > Ist das jetzt ernst gemeint?
    Ja, sicher.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Badenoch + Clark, München
  2. diconium digital solutions GmbH, Berlin
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. GRATIS
  4. (u. a. Twilight Struggle, Carcassonne, Mysterium, Scythe)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

  1. Windows 7: Nostalgiker stellt SDK von Windows Media Center online
    Windows 7
    Nostalgiker stellt SDK von Windows Media Center online

    Nutzer, die sich gerne an das Windows Media Center zurückerinnern, können auf Github einen Blick darauf werfen. Microsoft hatte die Software bis zum Release von Windows 8 noch unterstützt und wegen geringer Nachfrage dann eingestellt. Das SDK ist ein Stück dieser Geschichte.

  2. Nvidia Turing: Geforce GTX 1650 für Notebooks nutzt TU117-Vollausbau
    Nvidia Turing
    Geforce GTX 1650 für Notebooks nutzt TU117-Vollausbau

    Die GTX 1650 und die GTX 1660 Ti gibt es auch für Notebooks: Während Letztere der Desktop-Version entspricht, hat Nvidia bei Ersterer mehr Shader-Einheiten freigeschaltet, um das Design effizienter zu machen.

  3. Halbe Milliarde US-Dollar: Ford investiert in Elektro-Pick-up Rivian
    Halbe Milliarde US-Dollar
    Ford investiert in Elektro-Pick-up Rivian

    Ford steckt eine halbe Milliarde US-Dollar in das Elektroauto-Startup Rivian, das einen elektrisch betriebenen Pick-up bauen will. Amazon hatte im Februar bereits 700 Millionen US-Dollar in das Unternehmen investiert.


  1. 10:11

  2. 09:32

  3. 09:17

  4. 09:00

  5. 08:47

  6. 07:55

  7. 07:00

  8. 23:15