1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › XPS 15 (7590) im Test: Dell…

Trackpoint fehlt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Trackpoint fehlt

    Autor: spagettimonster 29.08.19 - 22:02

    VGA-Ausgang, RS232, RJ45, Mechanischer Schieber für die Kamera, und Hardwareschalter zum Mikrofon abklemmen bestimmt auch.

    Bei aktuellen Produkten muss man nicht weit suchen, es mangelt durch die Bank an Abwärtskompatibilität, Sicherheit und Schutz für den Nutzer, und über offene Hard- und Software haben wir noch gar nicht geredet ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.19 22:03 durch spagettimonster.

  2. Re: Trackpoint fehlt

    Autor: Anonymer Nutzer 29.08.19 - 22:29

    ein Parallel-Port fehlt auch noch! Und ein 5 1/4 Zoll und ein 3 1/2 Zoll Diskettenlaufwerk! Und dass die heutigen Monitore keinen augenfreundlichen Bernsteinmodus fahren, ist auch totale Kundenverarsche! Dieses ganze schreckliche Microsoft DOS - Zeugs! Auch wenns tausendmal "Windows" heißt, es ist ja nur MS-DOS! Und damit ein schlechte Kopie von CP/M!

  3. Re: Trackpoint fehlt

    Autor: spagettimonster 29.08.19 - 23:36

    und SCSI 1 u. 2, FireWire 800, VLB, ISA und PCI fehlt auch noch ...

    Aber du hast nicht verstanden worum es ging, das ist ein 3000 Euro Gerät und man kann damit nicht einmal ohne Adapter-Gedöhns an immer noch und noch lange bestehende Anlagentechnik gehen ... Soll das was zum Arbeiten sein oder Modeschmuck?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.19 23:41 durch spagettimonster.

  4. Re: Trackpoint fehlt

    Autor: neocron 30.08.19 - 00:11

    spagettimonster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber du hast nicht verstanden worum es ging, das ist ein 3000 Euro Gerät
    > und man kann damit nicht einmal ohne Adapter-Gedöhns an immer noch und noch
    > lange bestehende Anlagentechnik gehen ...
    Im Gegensatz zu die hat er allerdings verstnden, dass dieswer Laptop NICHT für ebendiesen Einsatzzweck geeignet ist und auch nicht dafür gedacht/konzipiert ist!
    6 Kerne und OLED Panel für bisserl Anlagensteuerung über RS232?

    > Soll das was zum Arbeiten sein
    > oder Modeschmuck?
    Oh klasse, ein Möchtgern ...
    Kauf halt einen Laptop für deinen Einsatzzweck. Lächerliches Gehabe ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.19 00:11 durch neocron.

  5. Re: Trackpoint fehlt

    Autor: Tuxraxer007 30.08.19 - 07:52

    spagettimonster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und SCSI 1 u. 2, FireWire 800, VLB, ISA und PCI fehlt auch noch ...
    >
    > Aber du hast nicht verstanden worum es ging, das ist ein 3000 Euro Gerät
    > und man kann damit nicht einmal ohne Adapter-Gedöhns an immer noch und noch
    > lange bestehende Anlagentechnik gehen ... Soll das was zum Arbeiten sein
    > oder Modeschmuck?
    Das ist nicht die Zielgruppe für diese Notebookserie - dafür gibt es Industrie-Notebook mit entsprechender Ausstatung und den gewünschten altertümlichen Schnittstellen.
    In einem aktuellen Notebook hat VGA, RS232 und Co meiner Ansicht nach nichts mehr zu suchen.
    Selbst RJ45 ist überflüssig, bei uns in der Firma ( und auch bei meinem letzten Job ) geht alles ober WLan.

  6. Re: Trackpoint fehlt

    Autor: saubermann 30.08.19 - 09:25

    spagettimonster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VGA-Ausgang, RS232, RJ45, Mechanischer Schieber für die Kamera, und
    > Hardwareschalter zum Mikrofon abklemmen bestimmt auch.
    >
    > Bei aktuellen Produkten muss man nicht weit suchen, es mangelt durch die
    > Bank an Abwärtskompatibilität, Sicherheit und Schutz für den Nutzer, und
    > über offene Hard- und Software haben wir noch gar nicht geredet ...

    Da trollt aber jemand sehr plump. :)
    RS232 und VGA? Warum sollte ich mit einem 6Kern-Laptop etwas verwalten wollen, was solche Spezifikationen benötigt? Und weshalb sollte ich als Hersteller Anschlüsse fest verbauen, die 10% oder weniger der Zeit überhaupt genutzt werden?

    Tuxraxer007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst RJ45 ist überflüssig, bei uns in der Firma ( und auch bei meinem letzten Job ) geht alles
    > ober WLan.

    Das sehe ich wiederum anders. WLAN ist kein adäquater Ersatz für einen physischen Netzwerkanschluss. Aber tatsächlich brauche ich meinen außerhalb der Dockingstation auch recht selten.

  7. Re: Trackpoint fehlt

    Autor: spagettimonster 30.08.19 - 20:53

    Ich dachte daran, dass man kein zweites Gerät braucht um möglichst angenehm Dokumentationen und ggf. Steuer-Code zu sichten um Maschienen direkt anzusteuern/einzurichten, und Grade wenn es um Maschinenbau geht, Fräsen, Erodiermaschienen etc. brauchste dann doch wieder etwas Power für CAD, das reißt das uralt Note/Netbook dann nicht wirklich mit aktuellen Programmversionen ab.

    Die Mehrkosten für die paar Anschlüsse sollten sich um wenige Euro bewegen, kostet es halt 30 Euro mehr ... und ein deaktivieren/stromlos machen für Leute die sie nicht brauchen gibt es selbst im fest PC, es gibt auch noch verdammt viele VGA-beamer die laufen und laufen ...

    Das Gehäuse hat eine lange und ausreichend hohe Rückseite, wenigstens ein optionales Bracketboard zum einsetzen mit passender blende wäre eine feine Sache!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.19 20:55 durch spagettimonster.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OGS Gesellschaft für Datenverarbeitung und Systemberatung mbH, Koblenz
  2. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  3. Landkreis Stade, Stade
  4. Bundeszentralamt für Steuern, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 35,99€
  2. (-20%) 47,99€
  3. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40