Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Yoga Tablet 2 Pro im Test…

Intel hat den Tablet-Markt ja komplett abgeraeumt..?!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Intel hat den Tablet-Markt ja komplett abgeraeumt..?!

    Autor: carsti 18.11.14 - 12:46

    ...oder taeusche ich mich da? Klar, die subventionierten Dumpingpreise tunen einen grossen Teil. Aber auch technisch (Performance/Watt) scheinen die Intel CPUs ueberlegen. Oder wie seht ihr das?!

    Das tolle ist ja, dass ein Intel-Tablet auch die Chance hat, dass man da irgendwann Linux drauf installieren kann. Oder Windows.

    Das ARM-Konsortium hat es total verpasst, eine lauffaehige Linuxdistribution fuer so ziemlich alle ARM devices zu produzieren. Im Moment sieht es doch so aus, dass man sich ein ARM device kauft und es kurz danach keine Updates mehr gibt. Alternatives OS gibt es auch nicht. Wenn man Glueck hat bekommt man noch ein Cyanogenmod - wobei die Qualitaet mich nicht wirklich bisher ueberzeugt hat. Jedes der Nexus-Devices mit Google's Android lief bei mir immer besser als was Cyanogenmod lieferte. Wobei - besser als nix.

    ARM devices sind Wegwerfartikel mangels alternativer Software. Bei Intel sieht es besser aus. Kann man bei so einem Intel-Tablet auch ins Bios beim Starten? Kann man von USB booten? Kann man einen Linux-Live USB Stick darauf booten?

  2. Re: Intel hat den Tablet-Markt ja komplett abgeraeumt..?!

    Autor: Trollversteher 18.11.14 - 12:49

    Dazu kommt noch, dass Windows 8.1 das bisher einzige Desktop-OS mit Touchunterstützung ist - Apple hat die VEreinigung von OSX und iOS nicht vollzogen und von Ubuntu Touch habe ich schon lange nichts mehr gehört - also selbst wenn es lauffähige Linux-Distris für alle ARM SoCs gäbe, müsste sich immer noch jemand die Mühe machen, die UI ohne große Krücken touchfähig zu gestalten...

  3. Re: Intel hat den Tablet-Markt ja komplett abgeraeumt..?!

    Autor: carsti 18.11.14 - 12:57

    Naja...die Touchfaehigkeit waere ja nur ein Sahnehaeubchen. Mal eine Standard Desktop Distri fuer eine grosse Zahl von ARM Smartphones und Tablets stabil am Laufen zu haben waere schon mal toll.

    Ein Snapdragon 800 reicht doch heute LOCKER fuer einen Office-Desktop mit Bluetooth Maus und Tastatur aus. Externer Monitor per HDMI und man hat einen leisen Desktop.

    Warum geht sowas nicht?!

    Ich glaube ja, die ARM supporter (viele grosse Firmen) wollen eben, dass man seine ARM devices schnell wegwirft und sich neue kauft. Deswegen auch gelockte Bootloader (klar hat auch andere Gruende) und den Mangel an offenen Treibern bzw. ganzen Linux distributionen.

    Deswegen goenne ich es denen wenn Intel ihnen einen in den Hintern tritt. Bleibt nur zu hoffen, dass weder ARM noch Intel wieder ein Monopol bekommen. Ansonsten darf man bald wieder $300 fuer eine Tablet CPU zahlen. Intel bietet z.B. mit dem Z3795 eine viel bessere CPU an als die N3540 fuer Laptop/Desktop. Sie hat aehnliche Performance und braucht trotzdem weniger Strom. TROTZDEM kostet sie nur ein Drittel. Warum? Weil Intel im Tablet/Mobile Segment die Preise wegen der Konkurrenz mal auf akzeptable Masse runtersetzen muss.

  4. Re: Intel hat den Tablet-Markt ja komplett abgeraeumt..?!

    Autor: Trollversteher 18.11.14 - 13:03

    >Deswegen goenne ich es denen wenn Intel ihnen einen in den Hintern tritt. Bleibt nur zu hoffen, dass weder ARM noch Intel wieder ein Monopol bekommen. Ansonsten darf man bald wieder $300 fuer eine Tablet CPU zahlen.

    Naja, das ist aber absolut nicht vergleichbar, weil die beiden Unternehmen sehr unterschiedliche Geschäftsmodelle haben - Intel entwirft den Prozessor, baut und vermarktet ihn. ARM dagegen lizenziert nur an andere Elektronikhersteller, wobei es zwei verschiedene Lizenzmodelle gibt, bei dem einen wird die Prozessor Architektur von ARM 1:1 übernommen und umgesetzt, bei dem anderen können die Lizenznehmer (wie zB Apple, NVidia oder Snapdragon) eine komplett eigene, den eigenen Bedürfnissen angepasste Architektur entwickeln, die lediglich ARM Befehlssatzkompatibel ist.

  5. Re: Intel hat den Tablet-Markt ja komplett abgeraeumt..?!

    Autor: carsti 18.11.14 - 13:19

    Ich kritisiere nicht ARM sondern das ARM Konsortium. Da sind alle groesseren Firmen dabei: http://en.wikipedia.org/wiki/Linaro

    Das was die bisher anbieten ist zu wenig: http://www.linaro.org/downloads

  6. Re: Intel hat den Tablet-Markt ja komplett abgeraeumt..?!

    Autor: razer 18.11.14 - 13:31

    Also... so rosig gehts Intel im mobilen Markt nicht:
    http://www.mactechnews.de/news/article/Wie-das-iPad-Intels-Mobilbereich-in-die-roten-Zahlen-treibt-160129.html

    Glaub nicht dass da noch irgendwas nennenswertes kommen wird. 7 Milliarden Dollar Verlust in 2 Jahren dürfte selbst Intel jucken.

  7. Re: Intel hat den Tablet-Markt ja komplett abgeraeumt..?!

    Autor: niw8 18.11.14 - 13:31

    Die Kritik läuft deswegen ins Leere, weil schätzungsweise 99% aller eingesetzten ARM-basierten Chips eben nicht mit einem klassischen Betriebssystem betrieben werden. Den Löwenanteil machen Microcontroller aus, die spezifische Aufgaben verrichten und auch speziell dafür bare-metal programmiert werden. Wenn überhaupt, könnte es für ARM mal ein standardisiertes, modulare RTOS(-API) für die ganzen Cortex M0 bis M7-Modelle geben, das wäre wesentlich praktischer.

  8. Re: Intel hat den Tablet-Markt ja komplett abgeraeumt..?!

    Autor: caddy77 18.11.14 - 13:34

    carsti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...oder taeusche ich mich da? Klar, die subventionierten Dumpingpreise
    > tunen einen grossen Teil. Aber auch technisch (Performance/Watt) scheinen
    > die Intel CPUs ueberlegen. Oder wie seht ihr das?!

    Die verkaufen laut 3DCenter.org ihre Chips unter den Herstellungskosten und haben allein dieses jahr mehrere Milliarden Verlust mit den Tablet-Chips gemacht, nur um Marktanteile zu bekommen. Da INTEL zur Zeit im PC & Server Bereich Monopolist ist und super dasteht, verschmerzen die das aber locker...

    Das ist kein fairer Wettbewerb, auch wenn wir als Kunden kurzfristig davon profitieren! Langfristig wird es eine ähnliche Situation wie im PC Bereich: AMD wurde durch unfairen Wettbewerb so klein gehalten, dass ihnen letztlich die Resourcen fehlen ein konkurenzfähiges Produkt zu entwickeln und sich von dem Fehlschlag "Bulldozer" zu erholen. Und INTEL kann sich jetzt zurück lehen und bringt seit Jahren nur noch minimal schnellere Prozessoren zu stabil hohen Preisen raus. Einfach weil sie es können!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.14 13:36 durch caddy77.

  9. Wusste gar nicht, dass Snapdragon eine Firma ist

    Autor: Anonymer Nutzer 18.11.14 - 13:35

    ich dachte immer, dass wäre eine SoC-Reihe von Qualcomm.

  10. Re: Wusste gar nicht, dass Snapdragon eine Firma ist

    Autor: Trollversteher 18.11.14 - 13:37

    >ich dachte immer, dass wäre eine SoC-Reihe von Qualcomm.

    Jajaja, Herr Klugschei*ser, Sie haben mich bei einem Flüchtigkeitsfehler erwischt, das gibt drei Erfahrungspunkte ;-)

    Also, sollte natürlich heissen: Apple, NVidia und Qualcomm

  11. Re: Intel hat den Tablet-Markt ja komplett abgeraeumt..?!

    Autor: Dino13 18.11.14 - 13:45

    Das mit den 4 Milliarden in 2014 ist aber nur geraten und du schreibst es hier als Fakt.

    Die "7 Milliarden" werden sie natürlich jucken wie sehr hängt auch damit zusammen inwiefern sie es schaffen ihren Marktanteil weiter zu vergrößern.

    Interessant ist warum eine Mac-Seite glaubt das iPads heute von irgendeiner Bedeutung für Intel sind. Das muss mir einer mal erklären.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.14 13:48 durch Dino13.

  12. Re: Intel hat den Tablet-Markt ja komplett abgeraeumt..?!

    Autor: Trockenobst 18.11.14 - 14:57

    carsti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ARM devices sind Wegwerfartikel mangels alternativer Software. Bei Intel
    > sieht es besser aus. Kann man bei so einem Intel-Tablet auch ins Bios beim
    > Starten? Kann man von USB booten? Kann man einen Linux-Live USB Stick
    > darauf booten?

    Sehr viele Intel-basierte Android-Geräte sind Bootloader-gesperrt oder es lohnt sich wegen der kleinen Verkaufszahlen einfach die Arbeit für ein Mod nicht. Deswegen sind diese Ausführungen bestenfalls für die Topgeräte von Samsung oder Asus gültig.

    Die Hälfte der Intel Geräte kriegen vielleicht mal ein unsupported Stock-ROM, die Mod-Scene ist da auch nicht unbedingt motiviert ständig nachzuarbeiten. Ich habe für das geschenkte Samsung 3 mit Atom monatelang auf ein stabiles Mod gewartet.

    Somit bringt das bei Intel nur was, wenn sie endlich Anfangen einen VanillaROM selbst anzubieten, statt sich darauf zu verlassen dass ihre "Partner" das machen. Die haben natürlich ganz andere Interessen als der Endkunde.

    Als Nutzer diverser ARM-Tablets/Phones wechsle ich genau deswegen nicht zu Intel.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.14 15:02 durch Trockenobst.

  13. Re: Intel hat den Tablet-Markt ja komplett abgeraeumt..?!

    Autor: Anonymer Nutzer 18.11.14 - 15:53

    Mit anderen Worten, Intel ist da am ehesten mit Mediatek zu vergleichen.
    Vernagelt bis zum geht nicht mehr und möglichst billig.
    (Oder hat sich das bei Mediatek gewandelt seit es Android One gibt?)

  14. Re: Intel hat den Tablet-Markt ja komplett abgeraeumt..?!

    Autor: RonnyStiftel 18.11.14 - 16:09

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Apple hat die VEreinigung von OSX und iOS nicht vollzogen

    Darüber bin ich persönlich auch sehr froh, Windows 8.0 (.1 habe ich noch nicht getestet) war ein Krampf der einfach das schlechteste beider Welten vereint hat.

  15. Re: Intel hat den Tablet-Markt ja komplett abgeraeumt..?!

    Autor: Dadie 18.11.14 - 17:14

    carsti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...oder taeusche ich mich da? Klar, die subventionierten Dumpingpreise
    > tunen einen grossen Teil. Aber auch technisch (Performance/Watt) scheinen
    > die Intel CPUs ueberlegen. Oder wie seht ihr das?!
    >
    > Das tolle ist ja, dass ein Intel-Tablet auch die Chance hat, dass man da
    > irgendwann Linux drauf installieren kann. Oder Windows.

    Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Linux und BSD hatten noch nie und haben auch aktuell keine Probleme damit auf ARM Geräten zu laufen. Das Problem sind die ganzen Sonder-Chips, die nicht dokumentierten proprietären Erweiterungen und die verdonglung der vollständigen Firmware.

    Und daran ändert sich auch nichts nur weil auf einmal eine x86 Intel CPU genutzt wird. Der Befehlssatz der ARM CPU ist genau so wenig ein Geheimnis wie der Befehlssatz heutiger Intel x86 CPUs. Und eine Intel x86 CPU mit einem selbstgebauten (nicht Standard) Basic Input/Output System zu starten ist das geringste aller Probleme.

    Und erwarte mal, dass jeder daher gelaufene Chip seine eigene proprietäre Firmware mitbringt die nur durch genau die richtige magische Reihenfolge von Befehlen das tut was man will. Und erwarte nicht besser Namen der Befehle als ein Haufen von zusammenwürfelten Buchstaben und Zahlen die keinen wirkliche Sinn zu ergeben scheinen! Und erwarte, dass mehr als die Hälfte der Befehle nur dafür sorgt, dass der Chip abstürzt oder andere Anomalien passieren. Und daran wird Intel auch nichts ändern, außer sie schreiben bestimmte Standards vor, was sie meines Wissens nach nicht wirklich tun.

    x86 heißt also nicht, dass es auch nur irgendwie einfacher wäre (ein eigenes) Linux oder BSD auf die Gerät zu bekommen. Für mich heißt es nur, dass entsprechende Hacker sich nun weniger Fragen müssen was das mystische Register 42 macht und dafür mehr Fragen was die mystische ABI vom Chip 42 macht.

  16. Re: Intel hat den Tablet-Markt ja komplett abgeraeumt..?!

    Autor: razer 18.11.14 - 18:43

    Naja der Desktop Markt hat durch Smartphones und Tablets (egal ob Apfel Roboter oder Fenster) schon einiges abbekommen. Auch wenn die Zahlen langsam wieder ein wenig anziehen, so ists ein Krampf.

    Und die 4 Mrd. werden schon in etwa passen, so weit wird da selten korrigiert

  17. Re: Intel hat den Tablet-Markt ja komplett abgeraeumt..?!

    Autor: elgooG 19.11.14 - 08:21

    /+1 Zumindest einer mit Durchblick. Danke.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  18. Re: Intel hat den Tablet-Markt ja komplett abgeraeumt..?!

    Autor: Trollversteher 19.11.14 - 09:45

    >Darüber bin ich persönlich auch sehr froh, Windows 8.0 (.1 habe ich noch nicht getestet) war ein Krampf der einfach das schlechteste beider Welten vereint hat.

    Verstehe ich nicht - niemand zwingt Dich, die Metro UI auf Deinem Desktop zu nutzen, Win 8.1 lässt sich so konfigurieren, dass Du sofort auf der Desktop-Ansicht landest (war auch bei 8 schon möglich, dort war es aber etwas afaik friggeliger).

    Wenn Du dagegen ein Hybrid-Gerät, wie zB das Surface Pro benutzt, ist Win 8.x einfach nur genial - über die Metro UI lässt es sich als reines Multitouch-Tablet benutzen und mit angedockter Tastatur eben wie gehabt im Desktop-Modus.

  19. Re: Intel hat den Tablet-Markt ja komplett abgeraeumt..?!

    Autor: dEEkAy 19.11.14 - 13:16

    RonnyStiftel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trollversteher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > - Apple hat die VEreinigung von OSX und iOS nicht vollzogen
    >
    > Darüber bin ich persönlich auch sehr froh, Windows 8.0 (.1 habe ich noch
    > nicht getestet) war ein Krampf der einfach das schlechteste beider Welten
    > vereint hat.


    Naja, ich hab mittlerweile ein Surface Pro 3 und da macht die ganze Touch-Sache schon Sinn. Windows 10 wird das schon glätten, da ist dann alles für "touchies" und "deskies" drin.

  20. Re: Intel hat den Tablet-Markt ja komplett abgeraeumt..?!

    Autor: gaym0r 20.11.14 - 08:19

    carsti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Snapdragon 800 reicht doch heute LOCKER fuer einen Office-Desktop mit
    > Bluetooth Maus und Tastatur aus. Externer Monitor per HDMI und man hat
    > einen leisen Desktop.

    Ein vollwertiges Office auf nem Snapdragon 800? Ja klar :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. assona GmbH, Berlin
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04