1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youtube: Google blockiert…
  6. Thema

Danke Google!

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Danke Google!

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.13 - 12:51

    > 3. Sind noch nicht mal die eigenen Youtube-Apps von Google in HTML5, weil
    > die Umsetzung zu schwierig ist. Das zeigt doch schon, dass Google bei der
    > Abmachung keinerlei Interesse an einer funktionierenden App hatte.

    Nein, das heißt das Microsoft Vereinbarungen eingeht ohne die Machbarkeit zu überprüfen oder mit dem Hintergedanken das man sich dann sowieso nicht dran halten muss! Beides nicht gerade ein professionelles Vorgehen!

    > Ist in der Hinsicht aus Sicht von Google vielleicht legitim - deren
    > Begründungen sind allerdings Kindergarten. Letztendlich nutzen sie ihre
    > Marktmacht auf dem Rücken der Kunden aus.

    Die Begründung "Wir haben eine Abmachung - haltet Euch dran" ist also "Kindergarten"? Wie viele Menschen sind noch bereit mit dir Geschäfte zu machen?

    > Mag ja sein, aber mobil habe ich auf Youtube noch nie Werbung gesehen.
    Gibt es aber! Habe ich im Android-Client schon häufig gesehen. (War aber bis vor einiger Zeit auch noch deiner Meinung... kommt wohl darauf an welche Clips man anguckt)

  2. Re: Danke Google!

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.13 - 12:53

    > https://developers.google.com/youtube/
    Was ist daran so kompliziert?

  3. Re: Danke Google!

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.13 - 13:03

    > Echt? Wie ist den MS an eine Interne Api(Dokumentation) gekommen?

    Es tut mir leid Dir mitteilen zu müssen das ich kein Mitglied des Microsoft-Entwickler-Teams bin. Ich schätze aber mal sie haben sich die aus dem Internet heruntergeladen.

    > (...) Ausserdem werden andere Hersteller nicht zu HTML5 GEZWUNGEN
    > und das wäre dann somit Wettbewerbsverzerrung.

    Welche Hersteller meinst Du? Alle (Nicht-Google-) Youtube-Apps die ich kenne nutzen die öffentlichen APIs.

  4. Re: Danke Google!

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.13 - 13:04

    > Es geht nicht um eine App sondern um eine Api und diese für alle bis auf MS
    > frei zu geben ist Wettbewerbsverzerrung.

    Das _wäre_ Wettbewerbsverzerrung. Wenn es denn so gelaufen wäre. Ist es aber nicht! Microsoft soll einfach nur so wie _alle Anderen_ die öffentliche API nutzen!

  5. Re: Danke Google!

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.13 - 13:06

    > Ja Google bekommt das mit den Html5 auch nicht hin. Im Browser wird auch
    > keine Werbung angezeigt

    1) Hier darfst Du dich vom Gegenteil überzeugen:
    > http://www.youtube.com/html5?hl=de&gl=DE

    2) Auch im Browser wird Werbung angezeigt! Das ist abhängig vom Clip den du dir ansehen willst.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  2. KKH Kaufmännische Krankenkasse, Hannover
  3. WDR mediagroup digital GmbH, Köln
  4. über duerenhoff GmbH, Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme