1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youtube: Google blockiert…
  6. Thema

Der Quasi-Monopolist zeigt sein wahres Gesicht

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Nicht so schlimm!

    Autor: Tapsi 16.08.13 - 17:19

    tonictrinker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft trägt in diesem Fall nichts auf dem Rücken der Nutzer aus,
    > sondern versucht diesen einen vernünftige YT-App zu bieten,

    Ja verständlich.

    > während Google
    > offensichtlich Anforderungen stellt, die unplausibel sind und zu dem extra
    > nur für MS gelten.

    Ein Beispiel eines fremden Herstellers, der dieses Problem nicht hat.

    while not sleep
    sheep++

  2. Re: Der Quasi-Monopolist zeigt sein wahres Gesicht

    Autor: harrycaine 16.08.13 - 17:45

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Offenbar bekommt man bei Google langsam Angst vor Windows Phone, sonst
    > müsste man nicht solche peinlichen Aktionen zu Lasten der YouTube-Nutzer
    > abziehen. Dann sollen sie bitte gleich die API einstampfen.

    Ich denke auch, bei Google und Apple läuten jetzt die Alarmglocken.
    Der im Sturm eroberte Marktanteil von 3% ist schon echt beängstigend ;-)

  3. Re: Nicht so schlimm!

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.13 - 17:56

    > Microsoft trägt in diesem Fall nichts auf dem Rücken der Nutzer aus,
    > sondern versucht diesen einen vernünftige YT-App zu bieten, während Google
    > offensichtlich Anforderungen stellt, die unplausibel sind und zu dem extra
    > nur für MS gelten. Es sei denn Deine Einschätzung fußt auf anderen Details.

    Das Verbot die interne API zu verwenden gilt für Alle! Nicht nur für MS.

  4. Re: Nicht so schlimm!

    Autor: GodsBoss 16.08.13 - 18:51

    > Wenn du so eine App innerhalb von wenigen Monaten in HTML5 umsetzen kannst,
    > sprechen wir uns hier wieder.

    Ehrlich gesagt, mit HTML5-Entwicklern, die alleine eine solche App in wenigen Monaten umsetzen, sollte man sich doch totwerfen können? Zumal es ja wohl inzwischen einen Arsch voll Libs gibt, die unter für Microsoft (die ganz sicher die Hoheit über ihren Code behalten wollen) unproblematischen Lizenzen stehen.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DAVASO GmbH, Leipzig
  2. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  3. Dynamit Nobel Defence GmbH, Berlin
  4. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme