1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youtube: Google blockiert…

Der Quasi-Monopolist zeigt sein wahres Gesicht

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Quasi-Monopolist zeigt sein wahres Gesicht

    Autor: Leviath4n 16.08.13 - 11:53

    Offenbar bekommt man bei Google langsam Angst vor Windows Phone, sonst müsste man nicht solche peinlichen Aktionen zu Lasten der YouTube-Nutzer abziehen. Dann sollen sie bitte gleich die API einstampfen.

    "Wir wissen, wo du bist. Wir wissen, wo du warst. Wir wissen mehr oder weniger, worüber du nachdenkst." Eric Schmidt (Google)

  2. Nicht so schlimm!

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.13 - 13:12

    Da es kaum Anwender von WinPhone gibt und auch noch andere YouTube-Apps vorhanden sind ist es nicht so schlimm das Microsoft diesen Machtkampf auf dem Rücken ihrer Nutzer ausspielt. Ich halte es nur allgemein für kritisch das man so offensichtlich auf getroffene Abmachungen pfeift. Von einem professionellen Geschäftspartner sollte man dich erwarten können das etwas mehr Verlässlichkeit existiert. Aber es ist ja bekannt das man mit Microsoft besser keine Abmachungen trifft - das geht immer nach hinten los.

  3. Re: Nicht so schlimm!

    Autor: Tapsi 16.08.13 - 13:20

    Was für ein Machtkampf?!

    Mahl etwas weiter hergeholt und bewusst abstrakter gehalten. Es wurde gesagt offizielle API nutzen, sonst gar nichts. Alle müssen sich daran halten, wo ist das Problem? Ich finde es gut das gerade jetzt kein größerer Konzern eine Extrawurst bekommt.

    while not sleep
    sheep++

  4. Re: Nicht so schlimm!

    Autor: JarJarThomas 16.08.13 - 13:21

    GOOGLE hat in dem Fall die Abmachung gebrochen nicht microsoft

    ----------------------------------------------------------------
    http://www.tandt-games.de/qr.png
    Das ist eine URL auf etwas was dich wahrscheinlich nicht interessiert.
    Also nutze KEINEN QRScanner um die URL zu verfolgen.
    Denn im Endeffekt wäre es für dich uninteressant.

  5. Re: Nicht so schlimm!

    Autor: Tapsi 16.08.13 - 13:25

    In welchem Punkt?

    while not sleep
    sheep++

  6. Re: Nicht so schlimm!

    Autor: piffpaff 16.08.13 - 13:56

    Mal ein älterer Artikel zu dem Thema inkl. des Problems:
    https://www.golem.de/news/microsoft-google-blockiert-youtube-app-fuer-windows-phone-1301-96636.html

  7. Re: Nicht so schlimm!

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.13 - 14:00

    > GOOGLE hat in dem Fall die Abmachung gebrochen nicht microsoft

    Google hat die Abmachung das Microsoft die APP in HTML5 implementiert gebrochen? Wie ist ihnen das gelungen? Maulwurf in Microsofts Entwicklungsabteilung? :-D

  8. Re: Nicht so schlimm!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.08.13 - 14:53

    Wenn du so eine App innerhalb von wenigen Monaten in HTML5 umsetzen kannst, sprechen wir uns hier wieder.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: Nicht so schlimm!

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.13 - 14:58

    > Wenn du so eine App innerhalb von wenigen Monaten in HTML5 umsetzen kannst,
    > sprechen wir uns hier wieder.

    Eigentlich geht es doch darum ob Microsoft das umsetzen kann. Aber du hast vermutlich Recht - wenn man sich die Qualität der anderen Microsoft-Produkte ansieht ist es vermutlich besser irgendeinen Foren-Nutzer zu fragen. Die Kompetenz wird da deutlich höher als bei so einer Hinterhof-Klitsche wie MS sein.

  10. Re: Nicht so schlimm!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.08.13 - 15:12

    *facepalm* Nutz dein Linux und nerv die Windows-Nutzer nicht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  11. Re: Nicht so schlimm!

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.13 - 15:13

    > *facepalm* Nutz dein Linux und nerv die Windows-Nutzer nicht.

    Ich habe immer das Gefühl die sorgen schon selber dafür genervt zu sein!

  12. Re: Nicht so schlimm!

    Autor: raiden089 16.08.13 - 15:36

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wenn du so eine App innerhalb von wenigen Monaten in HTML5 umsetzen
    > kannst,
    > > sprechen wir uns hier wieder.
    >
    > Eigentlich geht es doch darum ob Microsoft das umsetzen kann. Aber du hast
    > vermutlich Recht - wenn man sich die Qualität der anderen
    > Microsoft-Produkte ansieht ist es vermutlich besser irgendeinen
    > Foren-Nutzer zu fragen. Die Kompetenz wird da deutlich höher als bei so
    > einer Hinterhof-Klitsche wie MS sein.


    Das eigentliche worum es hier geht ist reiner Kindergarten von Seitens Google.

    Auch wenn Microsoft in der Vergangenheit viel Müll fabriziert hat, so ist hier in diesem Artikel eindeutig herauszulesen, dass Microsoft hier die sinnvolleren Argumente vorzuweisen hat.
    Wenn es Google und Apple nicht schaffen diese App in html5 zuschreiben, dann ist es ein reichlich schwacher Grund das von Microsoft zu erwarten.

    Solange Google mit der MS-App wie bei allen anderen Apps seine Werbung verteilen kann, so hat das wie die App läuft dort einfach nichts zusuchen.

    Und das sollte vll auch so ein Möchtegern Windowshasser zugeben.

  13. Re: Nicht so schlimm!

    Autor: Tapsi 16.08.13 - 15:46

    Danke für eine Quelle. :D

    Interessant hierbei ist was überwiegt. Wettbewerbsnachteil oder Eigentumsrecht. Ich meine es sind Googles Services. Wenn allerdings die offizielle API nur für Windows gesperrt wäre, dann wäre das uncool.

    while not sleep
    sheep++

  14. Re: Nicht so schlimm!

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.13 - 15:55

    > Das eigentliche worum es hier geht ist reiner Kindergarten von Seitens
    > Google.

    Weil sie möchten das getroffene Abmachungen eingehalten werden?
    Das ist im Geschäftsalltag _normal_!

  15. Re: Nicht so schlimm!

    Autor: Tapsi 16.08.13 - 16:11

    Hmm ich finde das zu einfach. Um mal eins dieser hier so sehr beliebten Auto-Beispiele zu bringen. Ich kann doch auch nicht zu einem Händler gehen, ihm erzählen ich zeige dir nichts von meinen Papieren etc. verlasse dich einfach darauf und du bekommst dein Geld. Man muss das aus Googles Sicht mind. auch mal betrachten, dass man sich darauf verlassen muss das bei M$ alles so läuft wie man es sich erhofft. Das kann für Google Arbeit sein ( das zu kontrollieren und zu testen ) und da ist doch der Ansatz zu sagen, nein so läuft das nicht nachvollziehbar. Es ist nicht so, ich denke das geht anderen Pro-Google Leuten ( in dieser Diskussion ) genauso, dass ich M$ verurteile oder die Abmachung schlimm finden würde wenn man sich darauf einigt okay wir machen das so das Werbung geschmiert läuft. Aber man muss trotzdem berücksichtigen , dass es Aufwand für Google ist und aus meiner Sicht nicht 100% zu unrecht gesagt wird, nein.

    while not sleep
    sheep++

  16. Re: Nicht so schlimm!

    Autor: raiden089 16.08.13 - 16:26

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das eigentliche worum es hier geht ist reiner Kindergarten von Seitens
    > > Google.
    >
    > Weil sie möchten das getroffene Abmachungen eingehalten werden?
    > Das ist im Geschäftsalltag _normal_!

    Abmachungen ändern sich wird festgestellt wenn diese nicht oder sehr schwer Einzuhalten sind und wie in dem Text steht: " Denn keine von ihnen basiere auf HTML5, erklärt Microsoft. Eine auf HTML5 basierende Youtube-App sei technisch schwierig umzusetzen und sehr zeitaufwendig. Das sei das Urteil von Spezialisten bei Microsoft und bei Google, heißt es."

    Hier geht es nicht um Abmachung, hier geht es um Machtstellungskampf mittels Kindergarten. Für mich Offensichtliches Ziel: " Windows Phone schlecht, weil keine Youtube App. Kommt nehmt doch Android.

    Ansonsten würde dieser Vorfall nur Sinn machen, wenn die Werbung wirklich nicht korrekt dargestellt würde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.13 16:28 durch raiden089.

  17. Re: Nicht so schlimm!

    Autor: Tapsi 16.08.13 - 16:27

    "Second, Google claims that sometimes the Windows Phone app does not show the right ads. Content creators can specify various conditions on the ads that get shown, and Windows Phone apparently does not honor those conditions. Microsoft says that it honors them as best it can, but the app is subject to the constraints imposed by Google's own API."

    Das Problem scheint aber durchaus bei derzeitigen Version so vorhanden zu sein.

    Quelle: http://arstechnica.com/gadgets/2013/08/google-blocks-windows-phone-youtube-app-again-for-manufactured-reasons/

    while not sleep
    sheep++

  18. Re: Nicht so schlimm!

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.13 - 16:38

    raiden089 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das eigentliche worum es hier geht ist reiner Kindergarten von Seitens
    > Google.

    Ich denke, du hast den Sachverhalt überhaupt nicht verstanden. Der Kindergarten steht in Redmond.

    > Auch wenn Microsoft in der Vergangenheit viel Müll fabriziert hat, so ist
    > hier in diesem Artikel eindeutig herauszulesen, dass Microsoft hier die
    > sinnvolleren Argumente vorzuweisen hat.

    Die Argumente lassen so viele Fakten weg, dass daraus schon Lügen werden.

    > Wenn es Google und Apple nicht schaffen diese App in html5 zuschreiben,
    > dann ist es ein reichlich schwacher Grund das von Microsoft zu erwarten.

    Das hat nichts damit zu tun, dass HTML5-Apps nicht zu schaffen wären, komplizierter wären oder schlechter. Google selbst hat die YouTube-Apps für Android und Apple entwickelt und nutzt dabei andere APIs. Das ist ihr gutes Recht, denn sie wissen, auf was sie sich dabei einlassen.

    Für alle anderen Entwickler gibt es die offizielle API und die erfordert HTML5. Das ist eine Technik die für Hobby-Programmierer genauso gut funktioniert wie für riesige Entwickler-Teams.

    Microsoft hatte also nach der Blockade der alten App mit Google vereinbart, dass sie zukünftig die offizielle API nutzen und es eine HTML5-App wird. Bevor die neue App fertig wurde hat Microsoft aber aus ihrer Schublade eine überarbeitete Version ihrer alten Nicht-HTML5-App heraus geholt. Die greift wieder auf die nicht offiziellen APIs zurück, die nachgebaute Technik für die Werbe-Einblendungen funktioniert nicht korrekt (d.h. es werden falsche Werbungen eingeblendet) und sie verstoßen damit bewusst oder aufgrund von Inkompetenz gegen die Nutzungsbedingungen von YouTube. Mit Verwendung der public API wäre es ihnen nicht passiert.

    Heute stellt sich Microsoft aber hin und behauptet, sie wären gar nicht in der Lage HTML5-Apps in Windows Phone zu entwickeln. Bestimmt liegt es nicht an HTML5, denn fast alle größeren modernen Online-Angebote basieren heute auf HTML5.

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass WP nicht in der Lage sein soll, HTML5-Apps auszuführen, das wäre ziemlich armselig.

    Aber egal ob es an der Inkompetenz oder am fehlenden Willen bei Microsoft liegt. Wenn sie sowieso eine Extrawurst machen wollten, dann hätten sie mit Google gar nicht erst eine Vereinbarung schließen brauchen.

    Sich jetzt hinzustellen und zu flennen, dass Google sich nicht durch MIcrosoft seinen Dienst kaputt machen lässt, das ist Kindergarten. Google hat einfach nur so reagiert, wie es in der Geschäftswelt unter gleichstarken Partnern üblich ist.

    > Solange Google mit der MS-App wie bei allen anderen Apps seine Werbung
    > verteilen kann, so hat das wie die App läuft dort einfach nichts zusuchen.

    Ja, die MS-App verteilt wohl Werbung, aber nicht die richtige und stört damit das Geschäftsmodell von Youtube, Youtube-Partnern und Werbekunden! Die MS-Devs sollen sich einfach wie alle anderen an die public API und die Nutzungsbedingungen halten. Microsoft ist ja keine Hinterhofklitsche mit ein paar Tausend Downloads die hoffen kann, dass der Dienste-Anbieter mitleidig darüber hinweg sieht.

    Umgekehrt würde Microsoft sowas auch niemals dulden. Und sie haben selbst in der Vergangenheit ganz andere Geschütze gegen Konkurrenten aufgefahren, wenn es um ihre Produkte und Dienste ging. Das ist heute auch nicht viel besser.

  19. Re: Nicht so schlimm!

    Autor: Tapsi 16.08.13 - 16:43

    Ja das spiegelt meine Meinung gut wieder. Vor allem das was im Artikel nicht erwähnt wurde, dass die Regeln der API durch Microsoft verletzt werden und Microsoft dies auch zugibt. Dies mit der, meiner Meinung nach schon dreisten Ausrede, ne wir haben uns auf HTML5 geeinigt aber das finden wir nicht mehr so gut und deswegen halten wir uns nicht daran.

    while not sleep
    sheep++



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.13 16:43 durch Tapsi.

  20. Re: Nicht so schlimm!

    Autor: tonictrinker 16.08.13 - 17:17

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da es kaum Anwender von WinPhone gibt und auch noch andere YouTube-Apps
    > vorhanden sind ist es nicht so schlimm das Microsoft diesen Machtkampf auf
    > dem Rücken ihrer Nutzer ausspielt. Ich halte es nur allgemein für kritisch
    > das man so offensichtlich auf getroffene Abmachungen pfeift. Von einem
    > professionellen Geschäftspartner sollte man dich erwarten können das etwas
    > mehr Verlässlichkeit existiert. Aber es ist ja bekannt das man mit
    > Microsoft besser keine Abmachungen trifft - das geht immer nach hinten los.

    Microsoft trägt in diesem Fall nichts auf dem Rücken der Nutzer aus, sondern versucht diesen einen vernünftige YT-App zu bieten, während Google offensichtlich Anforderungen stellt, die unplausibel sind und zu dem extra nur für MS gelten. Es sei denn Deine Einschätzung fußt auf anderen Details.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  2. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  3. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  4. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme