1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youtube: Google blockiert…

Google will einfach nur Konkurrenz ausschalten, mehr ist das nicht.

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google will einfach nur Konkurrenz ausschalten, mehr ist das nicht.

    Autor: Tamashii 16.08.13 - 09:50

    Gegen iPhone können sie nichts machen - da würden sie sich ins eigene Fleisch schneiden. Das sind einfach zu viele Einnahmen.
    Aber WP ist noch so dermaßen klein... Für viele Jüngere sind Apps wie Youtube einfach essenziell bei der Wahl eines Smartphones. Google weiß das.

    ...ich habe noch die Worte von der Google I/O von Larry Page im Ohr... Sagte er nicht sowas wie "wenn alle noch mehr zusammenarbeiten würden, dann ist so unglaublich viel möglich...". Und dann noch ganz viel Gelaber von Offenheit und Freiheit... Jaja, Herr Page... Solange nur Google dran verdient, oder?

  2. Re: Google will einfach nur Konkurrenz ausschalten, mehr ist das nicht.

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.13 - 10:07

    Microsoft hätte sich auch einfach an die Vereinbarungen halten können.

  3. leider macht MS das nicht

    Autor: t_e_e_k 16.08.13 - 10:12

    leider arbeitet MS nicht offen mit allen zusammen...beim messanger machen sie dicht, bei os schnittstellen öffenen sie sich nur nach gerichtsbeschluss und hunderte millionen strafgeldern, ... auch wenn ich mich freue, das ms allmählich lernt, dennoch brauchen sie weitere erziehungsmaßnahmen...

  4. Re: Google will einfach nur Konkurrenz ausschalten, mehr ist das nicht.

    Autor: Tapsi 16.08.13 - 10:19

    Das ist (aus meiner Sicht) Bullshit. Wenn Google an WP durch Werbung verdienen könnte, dann würden die das auch tun.

    Der Grund ist wohl eher das Google die App von Microsoft nicht kontrollieren kann, bei Nutzung der HTML5 API's schon (was zBsp. Werbugn anbelangt). Bei Ihren eigenen Apps zieht dieses Statement ja nicht, da diese von Google selbst gemacht wird und Google demnach auch dafür sorgt, dass die App entsprechend Werbung anzeigt. Das soll bei Microsoft natürlich auch so bleiben, nur wenn Google halt keine Hoheit über den Source hat ist das immer so eine Vertrauenssache und da würde ich einem großen Konkurrenten auch nur soweit trauen wie ich ihn werfen kann.

    Demnach ist es eigentlich nachvollziehbar warum Google HTML5 bei M$ vorschreibt. Sie wollen die Werbung kontrollieren und sich nicht darauf verlassen beziehungsweise abhängig machen, dass M$ es nach ihren Wünschen adäquat umsetzt.

    Meine Meinung

    while not sleep
    sheep++

  5. Re: Google will einfach nur Konkurrenz ausschalten, mehr ist das nicht.

    Autor: Tamashii 16.08.13 - 10:23

    Aber selber Apps für WP machen wollen sie auch nicht.
    Dafür ist ihnen der Aufwand entweder zu groß (= der Gewinn zu gering), oder man will die Plattform einfach nicht unterstützen.

    Meine Vermutung ;-)

  6. Re: Google will einfach nur Konkurrenz ausschalten, mehr ist das nicht.

    Autor: Tapsi 16.08.13 - 10:30

    Tamashii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür ist ihnen der Aufwand entweder zu groß (= der Gewinn zu gering)...

    Ich denke das ist der entscheidene Punkt.

    Ich denke ( hier ist es wirklich nur eine Ansicht ), dass Google nur ein rein gewinnorientiertes Unternehmen ist. Zumindest spiegelt dies immer Googles Aktionen der letzten Jahre wieder. Auch anders als bei Apple sehe ich bei Google eigentlich wenig bis gar keine "Ich mach die Konkurrenz durch Sandkastenspiele kaputt" Aktionen.

    Wo Google Geld machen konnte, hat Google auch angesetzt. Hier wird wahrscheinlich der potentielle Aufwand für Eigententwicklung viel zu hoch sein und man nimmt WP im Moment wohl auch noch nicht so ernst.

    while not sleep
    sheep++

  7. Re: Google will einfach nur Konkurrenz ausschalten, mehr ist das nicht.

    Autor: redrat 16.08.13 - 10:37

    +1

    Danke für die Erläuterung!

    Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

  8. Re: Google will einfach nur Konkurrenz ausschalten, mehr ist das nicht.

    Autor: koflor 16.08.13 - 10:46

    Verstehe ich nicht so ganz. Wenn ich die mobile Version von Youtube im Browser nutze, sehe ich auch keine Werbung.

  9. Re: Google will einfach nur Konkurrenz ausschalten, mehr ist das nicht.

    Autor: Tapsi 16.08.13 - 10:50

    Du nicht? Ich schon.
    Vllt. hast du ja so eine Art Ad-Block... das überlebt die Werbung nie.

    while not sleep
    sheep++

  10. Re: Google will einfach nur Konkurrenz ausschalten, mehr ist das nicht.

    Autor: TTX 16.08.13 - 10:53

    Welche Konkurrenz? WP ist atm. keine und wird vermutlich auch keine, so langsam wie das OS entwickelt wird...

  11. Re: Google will einfach nur Konkurrenz ausschalten, mehr ist das nicht.

    Autor: Tamashii 16.08.13 - 10:58

    Genau darum kann Google sich das ja auch leisten.
    Ok, dann sagen wir einfach: Konkurrenz wird schon im Keim erstickt.

  12. Re: Google will einfach nur Konkurrenz ausschalten, mehr ist das nicht.

    Autor: Tapsi 16.08.13 - 11:01

    Das finde ich ist sehr weit hergeholt. Sollte das wirklich der Plan von Google sein, dann sollte man über soviel Naivität nur staunen können.

    while not sleep
    sheep++

  13. Re: Google will einfach nur Konkurrenz ausschalten, mehr ist das nicht.

    Autor: nille02 16.08.13 - 11:11

    Tamashii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gegen iPhone können sie nichts machen - da würden sie sich ins eigene
    > Fleisch schneiden.

    Apple hat auch keine eigene Suchmaschine ;)

  14. Re: Google will einfach nur Konkurrenz ausschalten, mehr ist das nicht.

    Autor: Felix_Keyway 16.08.13 - 11:14

    Können sie nicht, weil Google Forderungen stellt und gleichzeitig die nötigen Voraussetzungen nicht schafft.

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  15. Re: Google will einfach nur Konkurrenz ausschalten, mehr ist das nicht.

    Autor: koflor 16.08.13 - 11:45

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tamashii schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gegen iPhone können sie nichts machen - da würden sie sich ins eigene
    > > Fleisch schneiden.
    >
    > Apple hat auch keine eigene Suchmaschine ;)

    Haben aber auch Probleme mit Google und deshalb die Suche auf Bing umgestellt.

  16. Re: Google will einfach nur Konkurrenz ausschalten, mehr ist das nicht.

    Autor: TTX 16.08.13 - 11:56

    Siehst du richtig, die Plattform hat atm. eine fast 0 Relevanz am Markt, folglich entwickelt man nicht selber dafür. Wenn jemand dann die API nutzen möchte, hat dieser jemand sich entsprechend an Vorgaben zu halten. Da gibt es dummes gut oder böse gerede, das sind ganz normale Geschäftsbedingungen, einzig MS heult sich wieder aus, weil sie wieder einmal ihre inkompetenz zeigen...wie lange sind sie nun schon dan CalDAV und CardDAV in Wp8 zu integrieren...ein Jahr? Und sie schaffen es immer noch nicht...das zeigt wie gut sie WP8 selber im Griff haben ;)

  17. Re: Google will einfach nur Konkurrenz ausschalten, mehr ist das nicht.

    Autor: glurak15 16.08.13 - 11:59

    Wenn sie nicht alle paar Monate die APIs ändern würden, sondern mal was Entwickeln, das hält, wäre es auch kein problem, die Werbung zu ändern.

  18. Re: Google will einfach nur Konkurrenz ausschalten, mehr ist das nicht.

    Autor: Tamashii 16.08.13 - 12:01

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple hat auch keine eigene Suchmaschine ;)

    ...hat ja auch nix mit Apps zu tun, ne? ;-)

  19. Re: Google will einfach nur Konkurrenz ausschalten, mehr ist das nicht.

    Autor: TTX 16.08.13 - 12:01

    Stimmt und die Nutzer stellen auf Google zurück, da Bing nicht wirklich brauchbar ist...

  20. Re: Google will einfach nur Konkurrenz ausschalten, mehr ist das nicht.

    Autor: nille02 16.08.13 - 12:18

    Tamashii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nille02 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple hat auch keine eigene Suchmaschine ;)
    >
    > ...hat ja auch nix mit Apps zu tun, ne? ;-)

    Die Summe macht es und Bing greift Googles Aushängeschild direkt an.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sanner GmbH, Bensheim bei Darmstadt
  2. Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs Frankfurt am Main e. V., Bad Homburg
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Dynamit Nobel Defence GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 889€ + 6,99€ Versand (Vergleichspreis 947,99€ inkl. Versand)
  2. 189,99€
  3. (u. a. Sandisk Ultra 3D 2TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED65CX9LA für 1.839,00€, Trust Trino...
  4. (Spring Sale u. a. Anno 1800 für 26,99€, Middle-earth: Shadow of War für 6,80€ und Dying...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme