Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youtube: Google blockiert…

Lösung: User Agent abstellen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lösung: User Agent abstellen

    Autor: Benutzer0000 16.08.13 - 16:10

    Wenn Microsoft einfach abschaltet dass der Useragent von der App gesendet wird kann Google sie nichtmehr blocken, weil es nicht weiss ob es jetzt eine diese App ist oder sonstwas.
    Sollte Google dann alle mit blankem UA blocken, dann einfach den UA von Chrome oder so einstellen, fertig.

    Der Useragent ist sowieso im Normalfall nur eine unnöte Petze, die dem Nutzer nichts bringt...

  2. Re: Lösung: User Agent abstellen

    Autor: Tapsi 16.08.13 - 16:13

    Gab es da nicht irgendein Agreement, dass man so etwas nicht macht ? ( neugierig nachfrag )

    while not sleep
    sheep++

  3. Re: Lösung: User Agent abstellen

    Autor: Benutzer0000 16.08.13 - 16:17

    Ich weiss nicht welche (sinnlosen, weil sowieso nicht durchsetzbaren) Abkommen Microsoft mit Google hat. Aber alles, was nur dann funktioniert, wenn der andere guten Willens ist, halte ich für falsch.

    Mit meiner Lösung ist es irrelevant ob Google guten Willens ist ;)

  4. Re: Lösung: User Agent abstellen

    Autor: Tapsi 16.08.13 - 16:21

    Das stimmt. :D

    while not sleep
    sheep++

  5. Re: Lösung: User Agent abstellen

    Autor: Ben23 16.08.13 - 18:52

    Google hat den Api Key von Microsoft gelöscht soweit ich weiß.

  6. Re: Lösung: User Agent abstellen

    Autor: GodsBoss 16.08.13 - 18:54

    Wieso User Agent? Es geht nicht um den Browser, der Windows Phone beigefügt ist. Hier funktioniert YouTube wie gehabt. Es geht um eine App, die zusätzlichen Komfort bietet bzw. bieten soll. Die App ruft ja nicht die Webseite auf, sondern kommuniziert mit einer API, dafür braucht sie aber einen gültigen Key. Der, der für die Windows-Phone-App genutzt wurde, wurde von Google geblockt.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  7. Re: Lösung: User Agent abstellen

    Autor: Benutzer0000 17.08.13 - 21:33

    Zuvor haben sie es aber mit einer App die ohne die API auskommt gemacht.
    Bis sich Google beschwert hat, dass nur der Zugriff über die API erlaubt sei.

    Warum MS da nicht einfach in sinne von "beschwert euch nur, uns egal, könnt uns eh nicht stoppen" gehandelt hat ist mir unverständlich.

    Die vorherige Version hatte einige Vorteile:
    - keine Werbung (die wenigsten haben ein gerootetes Telefon mit Webeblocker)
    - Videos konnten gedownloaded werden
    - man konnte Videos schauen, die für mobile Geräte gesperrt waren (ebenfalls eine Sache, die nur mittels Useragent realisierbar ist, denn ohne den weiss YT nicht ob Mobilgerät oder Standgerät)

  8. Re: Lösung: User Agent abstellen

    Autor: Tapsi 17.08.13 - 22:54

    Ist laut Nutzungsbedingungen von Youtube der Download der Videos nicht illegal ? Irgendwo hatte ich mal ne Diskussion darüber gesehen, dass YT gerne gegen Downloader Programme vorgeht. Zumindest sieht man auch im AppStore keine Downloader-Programme.

    while not sleep
    sheep++

  9. Re: Lösung: User Agent abstellen

    Autor: PaytimeAT 18.08.13 - 15:41

    Tapsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist laut Nutzungsbedingungen von Youtube der Download der Videos nicht
    > illegal ? Irgendwo hatte ich mal ne Diskussion darüber gesehen, dass YT
    > gerne gegen Downloader Programme vorgeht. Zumindest sieht man auch im
    > AppStore keine Downloader-Programme.

    Klar gibts solche Apps im PlayStore und die werden nicht gesperrt.

  10. Re: Lösung: User Agent abstellen

    Autor: Benutzer0000 18.08.13 - 22:20

    YT kann die Programme nur blockieren (aussperren) wenn sie entweder einen useragent String senden, oder wenn sie die API verwenden. Wenn die Programme beides nicht machen (einzig sinnvoller Weg), dann ist es YT unmöglich dies zu unterbinden, weil YT ja nicht weiss, ob es jetzt ein Standgerät, ein Handy oder ein Programm ist.

    Ausserdem ist es nicht nachvollziehbar, ob das Video jetzt nur nur in den temporären Ordner kommt, dann wieder gelöscht wird (umgangssprachlich auch als "Streamen" bezeichnet), oder ob das Video in einen Ordner kommt ohne danach gelöscht zu werden ("download").

    YT sieht nur, dass die IP-Adresse xxx dieses und jenes Video aufruft



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.13 22:21 durch Benutzer0000.

  11. Re: Lösung: User Agent abstellen

    Autor: Tapsi 18.08.13 - 22:28

    Ja das ist mir schon klar. Aber ich glaube mal gelesen zu haben, dass YT diese Programme ungern seht und im App Store gab es meines Wissens auch nie YT Programme mit exportierbaren Download.

    while not sleep
    sheep++

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Axians IT Solutions GmbH, Ulm, Stuttgart, München, Nürnberg oder Karlsruhe
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Cassini AG, verschiedene Standorte
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

  1. Counter-Strike Go: Bei Abschuss Ransomware
    Counter-Strike Go
    Bei Abschuss Ransomware

    Wie gut ist es eigentlich um die Security von Spielen bestellt? Der Sicherheitsforscher Justin Taft wollte es herausfinden und wurde in der Source-Engine fündig. Nach einem Abschuss droht bei seiner modifizierten Karte die Infektion mit Ransomware oder anderer Schadsoftware.

  2. Hacking: Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur
    Hacking
    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

    Um gegen die Hackergruppe Fancy Bear vorzugehen, nutzt Microsoft das Markenrecht und beschlagnahmt Domains. Die kriminellen Aktivitäten der Gruppe würden "die Marke und den Ruf" des Unternehmens schädigen. Komplett stoppen lassen sich die Aktivitäten aber auch auf diesem Wege nicht.

  3. Die Woche im Video: Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
    Die Woche im Video
    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

    Golem.de-Wochenrückblick Beim IETF-Meeting in Prag wird hitzig über Internet-Standards diskutiert, bei Bitcoin stehen umstrittene Änderungen an und wir programmieren eine Spielkonsole. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21