1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zenbook 3 im Test: Macbook…

normale Schraubendreher...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. normale Schraubendreher...

    Autor: Cöcönut 08.12.16 - 11:54

    "An das Innere kommt man allerdings nicht, normale Schraubendreher passen nicht. Asus möchte nicht, dass der Anwender das Gerät aufschraubt."

    So ein Unfug. ASUS hat hier Torxschrauben verwendet. Philips Schrauben sind einfach der letzte Müll. Es ist eine Schande dass sich die Dinger noch immer halten.
    Ich finde die Entscheidung von ASUS an der Stelle echt toll. Ein Set mit Torx Schraubendrehern zu kaufen kostet nicht die Welt, dafür kann man "normale Schrauben" endlich mal loswerden. Dass sich die Leute bei ASUS für Torx entschieden haben spricht nur dafür, dass sich die Techniker dort nicht mit kaputten Schrauben oder Schraubendrehern abmühen wollen. Das Problem dürfte jeder kennen.
    Ein Blick ins Innere hat Notebookcheck geschafft:
    http://www.notebookcheck.com/Test-Asus-Zenbook-3-UX390UA-GS041T-Laptop.184622.0.html

  2. Re: normale Schraubendreher...

    Autor: Anonymer Nutzer 08.12.16 - 12:02

    > Philips Schrauben sind einfach der letzte Müll.

    Völliger Unsinn. Aber mal davon abgesehen würde ich mittlerweile auch Torx als einen Standard ansehen, den man bei vielen (selbst billigen) Schraubenzieher-Sets direkt dazu bekommt.

  3. Re: normale Schraubendreher...

    Autor: Moe479 08.12.16 - 12:40

    im prinzip könnte man sagen ausus möchte, dass das teil mehr als einmal geöffnet werden kann, denn dafür sind torx schrauben gut geeignet.

  4. Re: normale Schraubendreher...

    Autor: TrollNo1 08.12.16 - 14:42

    Vielleicht ist das der DAU-Schutz? Damit nur Leute das Ding öffnen, die eine minimale Ahnung haben?

    Wobei Torx-Schrauben jetzt echt keine große Hürde sind.

  5. Re: normale Schraubendreher...

    Autor: Anonymer Nutzer 08.12.16 - 14:45

    > im prinzip könnte man sagen ausus möchte, dass das teil mehr als einmal
    > geöffnet werden kann, denn dafür sind torx schrauben gut geeignet.

    Das sind die "alten" Kreuzschrauben auch, wenn man nicht gerade mit dem Bohrhammer schraubt.

  6. Re: normale Schraubendreher...

    Autor: kaymvoit 08.12.16 - 14:52

    ... und einen perfekt passenden Schraubendreher verwendet. Und welcher das ist, ist bei PH deutlich schwerer zu erkennen als bei Torx. Bei Torx kann man höchstens mit einer halben Größe drunter was falsch und kaputtmachen.

    Wie allerdings DREI Technikjournalisten schaffen, Torx mit Sonderschrauben zu verwechseln, ist mir völlig schleierhaft und unentschuldbar.

  7. Re: normale Schraubendreher...

    Autor: Anonymer Nutzer 08.12.16 - 15:21

    > ... und einen perfekt passenden Schraubendreher verwendet.

    Wenn man sich nicht gerade beim Werkzeug eines LKW- oder Schiffs-Mechanikers bedient, tut es jeder 0815-"Kreuzer". In 20 Jahren PC-Bau ist mir noch keine Kreuzschraube abgedreht oder "ausgeleiert". Schon gar nicht, weil der Schrauber nicht "perfekt passend" war. Und ich bin schon nicht der geduldigste oder feinmotorisch begabteste Mensch.
    Ich finde, Kreuzschrauben haben sogar den Vorteil, indem man auch mal zur Not mit einem (in gewissen Grenzen) zu großen Schraubenzieher arbeiten kann, wenn kein passender zur Hand ist.

    Torx ist besser, keine Frage. Aber die Mücke würde ich eine Mücke sein lassen, da hat aufpusten keinen Zweck.

  8. Re: normale Schraubendreher...

    Autor: as (Golem.de) 08.12.16 - 15:29

    Hallo,

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht ist das der DAU-Schutz? Damit nur Leute das Ding öffnen, die
    > eine minimale Ahnung haben?
    >
    > Wobei Torx-Schrauben jetzt echt keine große Hürde sind.

    Definitiv nicht. Sie sind aber auch nicht normal, was ja meinen würde, dass ein signifikanter Teil der Schrauben in der Umgebung Torx-Schrauben wären.

    Wenn ich hier durch unser Büro schaue ist der Anteil der Torx-Schrauben deutlich unter 5 Prozent. Nur bei wenigen Notebooks ist der Anteil bei etwa 50 Prozent. Das ist dann aber auch nur ein kleiner Teil der gesamten Notebooks.

    Normal im Sinne von Verbreitung ist Torx also nicht, sondern eher ungewöhnlich. Das hängt aber vom Haushalt ab.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Okuna alias Openbook: @marble
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang
    ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  9. Re: normale Schraubendreher...

    Autor: Anonymer Nutzer 08.12.16 - 16:09

    > Normal im Sinne von Verbreitung ist Torx also nicht, sondern eher
    > ungewöhnlich. Das hängt aber vom Haushalt ab.

    Torx-Sets gibt's in jedem Provinzbaumarkt am 1-Euro-Regal. Der Standard setzt sich halt nur nicht gegen Kreuz durch, da die Vorteile nicht gravierend sind und Torx auch Nachteile hat.
    Außerdem wird immer weniger (durch Menschen) repariert und geschraubt, also wozu eine gleich teure, aber nur unwesentlich bessere Lösung benutzen? Ich als Nicht-Ingenieur empfinde aber Torx als so "normal" wie Kreuz, nur nicht so häufig anzutreffen.

  10. Re: normale Schraubendreher...

    Autor: Der Supporter 08.12.16 - 18:56

    Also wenn ich hier in meinem Haus irgendetwas an die Wand schraube oder bastle, nehme ich immer Torx Schrauben. Die kann einfach am besten festziehen.

  11. Re: normale Schraubendreher...

    Autor: watwerbisdudenn 08.12.16 - 20:00

    as (Golem.de) schrieb:

    > Normal im Sinne von Verbreitung ist Torx also nicht, sondern eher
    > ungewöhnlich. Das hängt aber vom Haushalt ab.

    Aus der Verwendung von Torx-Schrauben allerdings folgende Aussage abzuleiten, finde ich schon arg irreführend: "An das Innere kommt man allerdings nicht, normale Schraubendreher passen nicht. Asus möchte nicht, dass der Anwender das Gerät aufschraubt."

    Das stimmt doch einfach nicht. Verklebt, mit Einwegschrauben verschlossen, oder mit Plastiklaschen versehen, die beim Zusammenbau einrasten und beim Öffnen auf jeden Fall abbrechen - das wären z.B. Maßnahmen, die so eine Aussage rechtfertigen würden. Aber die Verwendung von Torx-Schrauben? Das Innere somit nicht mehr erreichbar? Ähem, also bitte.

    Mit dem einfachen Nachsatz "und verwendet Torx-Schrauben" wüsste man wenigstens, was ihr da genau meint. Ohne den ist das aber eine haltlose Dramatisierung.

    Viel wichtigere Informationen, z.B. ob und wie leicht ein SSD-Tausch möglich ist oder ob der Lüfter nach Aufschrauben des Gerätes leicht zugänglich ist und im Falle eines Defektes unproblematisch selber ausgetauscht werden kann, was bei einem Lüfter, der ständig läuft, eine naheliegende Frage ist, fehlen dadurch im Text.

    Ihr stellt ein Gerät, das aufschraubbar ist (und sich damit positiv von Geräten abhebt, bei denen das eben nicht mehr geht), als das genaue Gegenteil dar und versäumt zu beschreiben, was man als Endbenutzer durch das Aufschrauben des Gerätes evtl. noch erreichen kann. Das ist doch Scheiße.

  12. Re: normale Schraubendreher...

    Autor: Filius 08.12.16 - 21:06

    watwerbisdudenn schrieb:
    > Das stimmt doch einfach nicht. Verklebt, mit Einwegschrauben verschlossen,
    > oder mit Plastiklaschen versehen, die beim Zusammenbau einrasten und beim
    > Öffnen auf jeden Fall abbrechen - das wären z.B. Maßnahmen, die so eine
    > Aussage rechtfertigen würden. Aber die Verwendung von Torx-Schrauben? Das
    > Innere somit nicht mehr erreichbar? Ähem, also bitte.

    Absolute Zustimmung. Im Gegenteil gibt es bei den Schrauben fast nichts besseres als Torx.

    > Ihr stellt ein Gerät, das aufschraubbar ist (und sich damit positiv von
    > Geräten abhebt, bei denen das eben nicht mehr geht), als das genaue
    > Gegenteil dar und versäumt zu beschreiben, was man als Endbenutzer durch
    > das Aufschrauben des Gerätes evtl. noch erreichen kann. Das ist doch
    > Scheiße.

    Auch hier volle Zustimmung. Ein Notebook, das ich nicht öffnen kann, kaufe ich aus Prinzip nicht. Dieses Gerät wäre nach dem Testbericht also bei mir unverdienterweise schon unten durch.

  13. Re: normale Schraubendreher...

    Autor: Niaxa 08.12.16 - 21:15

    Du kannst also nur Kreuz und Schlitzschraubenzieher bedienen? Bist du Lehrer? Nach der letzten Pisa Studie könnte ich das dann verstehen.

  14. Re: normale Schraubendreher...

    Autor: Nasreddin 09.12.16 - 02:58

    Ich stimme "watwerbisdudenn" hier voll zu. Torx ist nun wirklich keine Hürde. Die sind vielleicht etwas seltener, sind aber mittlerweile echt häufig vorhanden und in jedem 0815-Set vom Baumarkt enthalten (Kreuz, Schlitz und Torx).
    Das ist doch jetzt wirklich etwas komplett anderes als z.B. die "Tri-Wing"-Schrauben von Nintendo, oder die 5- statt 6-Sternigen Sonder-Torx-Schrauben bei Apple, oder gar das Verkleben und Verlöten bei anderen Herstellern.

    Ich finde es echt schwach, dass hier auf ein hochportables Gerät, eingetreten wird, obwohl heutzutage üblicherweise echte Reparaturhürden in diesem Bereich die Tagesordnung sind.

    Ich finde die Tests bei Golem.de meist echt toll gemacht und sie geben auch meist einen guten Überblick, manchmal fehlt es aber einfach an der nötigen Sorgfalt. Mir ist das damals aufgefallen, als im Windows Phone 7-"Test" unfug über die Suchfunktion erzählt wurde. Seit dem bin ich doch etwas skeptischer geworden bei den Tests von Golem.de.
    Klar machen Menschen auch mal fehler, oder man hat z.B. vielleicht noch nie von Torx gehört (was ich mir bei einer Technikseite nur schwer vorstellen kann), aber dann kann man die Fehler doch wenigstens korrigieren.

  15. Re: normale Schraubendreher...

    Autor: wo.ist.der.käsetoast 09.12.16 - 09:50

    Torx ist der neue Standard.

    Selbst Schreiner arbeiten mit Torx.

  16. Re: normale Schraubendreher...

    Autor: Niaxa 09.12.16 - 10:33

    Vielleicht ist das bei Notebooks so, aber allgemein weis jeder was Torx sind und kann damit was anfangen. Ein Schraubendreher für Torx ist in der Bedienung gleich wie Schlitz oder Kreuz. Er kostet auch nicht mehr. In jedem Bitset sind heute auch Torx Aufsätze drin. Also sollte man hier wirklich sagen können. Das Zen ist genauso leicht zu öffnen wie alle anderen eben auch. Es hat halt andere Schrauben, die aber durch die Verbreitung von Torx Werkzeug, kein Hindernis darstellen.

    Edit: Entschuldigung aber ich muss es noch mal sagen... wir sind Techniker und ITler zu hauf hier. Wer hier vor ein Hindernis gestellt wird, weil er mit Torx nicht umgehen kann... UM HIMMELS WILLEN LEUTE!!!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.16 10:36 durch Niaxa.

  17. Re: normale Schraubendreher...

    Autor: phre4k 09.12.16 - 10:45

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Edit: Entschuldigung aber ich muss es noch mal sagen... wir sind Techniker
    > und ITler zu hauf hier. Wer hier vor ein Hindernis gestellt wird, weil er
    > mit Torx nicht umgehen kann... UM HIMMELS WILLEN LEUTE!!!

    Golem sind halt IT-News für Profis, "Profi" impliziert nur eine Gewinnabsicht, keine Kompetenz. Wird oft verwechselt ;)

  18. Re: normale Schraubendreher...

    Autor: phre4k 09.12.16 - 10:50

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst also nur Kreuz und Schlitzschraubenzieher bedienen? Bist du
    > Lehrer? Nach der letzten Pisa Studie könnte ich das dann verstehen.

    Bist du ungebildet oder kannst du einfach nicht lesen? Nach der letzten Pisa-Studie könnte ich das verstehen. Er schrieb:

    >Dieses Gerät wäre nach dem Testbericht also bei mir #>*unverdienterweise*<# schon unten durch.

    Ich habe die relevante Passage mal unauffällig markiert, damit auch leseschwache Mitbürger den Sinn des Kommentars besser erfassen können.

  19. Re: normale Schraubendreher...

    Autor: Niaxa 09.12.16 - 11:25

    Was laberst du? Hier wird ein Gerät als unten durch bezeichnet weil es angeblich so schwer zu öffnen ist. Darauf bezog sich mein Beitrag.

    Wenn du Probleme hast Texte zu verstehen, ist das DEIN Problem. Was ich nicht verstehe... denn unten hast du auch verstanden was ich meine und der Inhalt ist so ziemlich der gleiche.

    Zitat:
    "Auch hier volle Zustimmung. Ein Notebook, das ich nicht öffnen kann, kaufe ich aus Prinzip nicht. Dieses Gerät wäre nach dem Testbericht also bei mir unverdienterweise schon unten durch."

    Wenn ich richtig lese, ist dieses so schlimm zu öffnende Gerät unten durch. Ich wüsste aber nicht, das Torx unaufschraubbar wären.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.16 11:29 durch Niaxa.

  20. Re: normale Schraubendreher...

    Autor: Niaxa 09.12.16 - 13:12

    Oh jetzt hab ichs gemerkt. xD. Ok du hast recht und ich geb mich geschlagen. x(

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  3. Moers Frischeprodukte GmbH & Co. KG, Moers
  4. Westermann Gruppe, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Startup: Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis
    Startup
    Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis

    Eine E-Health-App hat am Montag drastisch höhere Preise eingeführt, obwohl sie mit 96 Euro jährlich schon viel kostete: Ab jetzt zahlen Neukunden 99 Euro - aber nicht im Jahr, sondern pro Monat. Dafür kann Kaia bei chronischen Rückenschmerzen wirklich helfen, glauben nicht nur viele Krankenkassen.

  2. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz
    Bundesnetzagentur
    Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz

    Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

  3. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
    Konsolen
    Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

    Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.


  1. 18:37

  2. 17:31

  3. 16:54

  4. 16:32

  5. 16:17

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 15:00