Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zertifizierungsprozess: Wigig…

Gibt es einen Smartphone,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt es einen Smartphone,

    Autor: M.P. 25.10.16 - 13:38

    das mit > 1GBit/s auf seinen internen Flash-Speicher - geschweige denn eine Micro-SD-Karte zugreifen kann? Lesend ist das zwar einfacher, aber trotzdem habe ich da meine Zweifel...


    Ich beziehe mich auf:
    > Der neue Standard ermöglicht damit beispielsweise äußerst schnelle Smartphone-
    > Backups ohne die Notwendigkeit eines Kabels. Nachteilhaft ist allerdings, dass
    > entsprechende Router zwingend eine bessere Kabelverbindung benötigen. Gigabit-
    > Ethernet ist nicht schnell genug.

  2. Re: Gibt es einen Smartphone,

    Autor: Werni 25.10.16 - 13:55

    Na, vor allem kann man mit so nem schnellen WLAN innerhalb von Sekunden alle relevanten Daten abziehen oder das komplette Android austauschen.

    Wesentlich sinnvoller wäre es, die ganze Nummer mal richtig sicher zu machen. Ein guter Anfang wäre ein Hardware-Flash-Schutz, wie in alten Zeiten. Als physikalischer Schalter unter dem Akku - wer den umlegen will muss den Akku rausnehmen und damit auch den Gerätesperrcode für den Neustart kennen.

    Ich will keine schnelle, ich will verlässliche Technik.

  3. Re: Gibt es einen Smartphone,

    Autor: as (Golem.de) 25.10.16 - 13:58

    Hallo,

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das mit > 1GBit/s auf seinen internen Flash-Speicher - geschweige denn eine
    > Micro-SD-Karte zugreifen kann? Lesend ist das zwar einfacher, aber trotzdem
    > habe ich da meine Zweifel...

    Wigig sind Bruttodatenraten und recht Entfernungsempfindlich.

    Netto per UFS sind 500 MByte/s prinzipiell möglich:

    https://www.golem.de/news/universal-flash-storage-card-samsung-hat-die-weltweit-ersten-ufs-speicherkarten-1607-121970.html

    Da in den Smartphones durchaus fixe Komponenten verbaut werden können, wäre es durchaus möglich. 130 MByte/s habe ich bei frühen Modellen gesehen.

    Ist denke ich nur eine Frage der Zeit. Und der Standard soll ja ein paar Jahre ohne Ablösung funktionieren.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Andreas Sebayang (Hardware-Redakteur/Golem.de)

    Dominar Rygel XVI im Golem-Discord (https://discord.gg/AAMGkrA)

    Nicht mehr unterwegs! ;)
    https://www.instagram.com/aroundthebluemarble/
    https://twitter.com/AndreasSebayang

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  4. Re: Gibt es einen Smartphone,

    Autor: subjord 25.10.16 - 13:58

    iPhone 7 mit 256 GB Speicher schafft laut einem Unbox Therapy 856 MByte/Sec lesen und 341 MByte/s schreiben.
    Das heißt es schreibt sogar mit über 1 Gbit/s.
    Micro SD Karten in Smartphones kommen da nicht dran.

  5. Re: Gibt es einen Smartphone,

    Autor: RicoBrassers 25.10.16 - 14:02



    Aus dem Artikel Samsungs Smartphone-Speicher ist so schnell wie eine SSD.

    > Die sequenzielle Datentransferrate der UFS-2.0-Chips soll auf SSD-Niveau liegen, wir erwarten mindestens 300 MByte pro Sekunde und damit etwa das Doppelte einer schnellen eMMC. Theoretisch kann UFS 2.0 bis zu 11,6 GBit oder 1,45 GByte pro Sekunde übertragen (1,16 GByte/s ohne Overhead).

    Frage beantwortet?
    Du musst auch noch bedenken: 8 GBit/s (wie die Werte aus der Grafik) wird hier wieder den theoretischen Maximalwert darstellen, den man praktisch nicht/sehr selten erreichen kann.

    Und der Speicher (in Smartphones) entwickelt sich ja auch noch weiter.

    Edit: Und nochwas: Wigig ist ja nicht nur für Smartphones. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.16 14:04 durch RicoBrassers.

  6. Re: Gibt es einen Smartphone,

    Autor: M.P. 25.10.16 - 15:02

    Danke

  7. Re: Gibt es einen Smartphone,

    Autor: SchmuseTigger 25.10.16 - 16:25

    1 gibi sind ja nur 125 mb/s das schaffen Samsung mit ufs 2.0 über 150 MB schreibend. Lesend sind es fast 500 mb/s oder in bit dann 4000

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polytec GmbH, Waldbronn
  2. regiocom consult GmbH, Magdeburg
  3. Hochschule RheinMain, Wiesbaden
  4. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 43,99€
  3. 20,99€ - Release 07.11.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

  1. Google: "Niemand braucht heute Gigabit"
    Google
    "Niemand braucht heute Gigabit"

    BBWF Google hält in Berlin eine flammende Rede für den Gigabit-Ausbau. Auf die Frage, warum dann Google Fiber nicht mehr ausgebaut wird, gab es nur eine ausweichende Antwort.

  2. Telefónica: Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"
    Telefónica
    Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"

    Die Telefónica baut selbst keine Glasfaser aus. Der Mobilfunkbetreiber hat jedoch massive Befürchtungen für ein Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone formuliert.

  3. Fixed Wireless Access: Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten
    Fixed Wireless Access
    Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten

    BBWF Die Telefónica ist sich vor ihren Feldtests zu 5G Fixed Wireless Access in Deutschland schon sicher, dass die Technik eingesetzt wird. Damit kehrt der Betreiber zu eigenen Festnetzzugängen zurück, wenn auch nur auf der letzten Meile.


  1. 19:28

  2. 17:43

  3. 17:03

  4. 16:52

  5. 14:29

  6. 14:13

  7. 13:35

  8. 13:05