1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ziisound ausprobiert…

Nett...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nett...

    Autor: Bouncy 05.05.11 - 15:33

    Gefällt mir von der Idee her, allerdings ist das Wohnzimmer sicher nicht der beste sinnvolle Einsatzort dafür. Der Rest der Wohnung wohl eher, vor allem wenn man die Box mal kurz (oder für mehrere Tage) mit in den Garten oder das Bad nehmen will und damit das 2.1 - mehr ist bei Stereo wohl recht witzlos - kurzfristig auflöst, wobei es weiterhin funktionell bleibt. Ich hätte das schon oft gerne genau so gehabt, und wenn Creative genau dafür entwickelt, dann war dieses Bedürfnis wohl nicht mal so außergewöhnlich.
    Aber der Preis ist vollkommen absurd, eher verzichte ich darauf als dass ich für nur "brauchbaren Klang" soviel ausgebe. Alternativ kostet ein Bluetooth-Empfänger mit Cinch-Out 20€, das kleinste Teufel 5.1 um die 150 und in Kombination - hab das übrigens so gemacht - klingt das mehr als nur brauchbar...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Hannover Rück SE, Hannover
  3. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  4. DMK E-BUSINESS GmbH, Potsdam, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
    Yakuza und Dirt 5 angespielt
    Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

    Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
    2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
    3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen