1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 25 Jahre Linux: Besichtigungstour…

WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Autor: Anonymer Nutzer 25.08.16 - 14:59

    zu höheren Nutzerzahlen verhelfen.
    Da bin ich mir ziemlich sicher, denn mit Supportende von W7 wird die Erosion weitergehen.

  2. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Autor: DebugErr 25.08.16 - 15:15

    Ach wie schön, das gleiche Gebrabbel wie schon zu Windows 9x-Supportende-Zeiten.

    Das wird sich so lange nicht ändern, wie das Betriebssystem am Endbenutzer vorbei designt wird - und das sind eben, sehr, sehr einfache Menschen, in die sich die meisten Entwickler (auch bei anderer Software) nicht reinversetzen können.

    Google hat dafür genug Kompetenz gehabt und Android geschaffen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.16 15:16 durch DebugErr.

  3. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Autor: NotAlive 25.08.16 - 15:15

    Sehen sie heute bei Dinge die niemals passieren werden:
    Linux setzt sich im Mainstream durch.
    Nach einer kurzen Werbepause erfahren Sie mehr.

    #ProduktivbeiderArbeit

  4. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Autor: HierIch 25.08.16 - 15:16

    Hab echt ewig gebraucht, bis ich verstanden hab, was mit "WC`ehn" gemeint ist. Aber vermutlich willst du damit sagen, dass Windows 10 ne saubere Sache ist.

    :)

  5. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Autor: der_wahre_hannes 25.08.16 - 15:24

    "Müsste" ist schon richtig. "Müsste", wird es aber aller Wahrscheinlichkeit nach nicht. Genau so, wie Vista auch zu höheren Nutzerzahlen hätte führen sollen (auch wieder Konjunktiv) oder das Ende von XP. Hat aber beides wieder mal nicht geklappt.

  6. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Autor: DebugErr 25.08.16 - 15:27

    Ich habe ehrlich gesagt "Wayland Compositor`ehn" gelesen. Fail-Abkürzung...

  7. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Autor: SelfEsteem 25.08.16 - 15:45

    HierIch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab echt ewig gebraucht, bis ich verstanden hab, was mit "WC`ehn" gemeint
    > ist. Aber vermutlich willst du damit sagen, dass Windows 10 ne saubere
    > Sache ist.
    >
    > :)

    Ich oute mich mal: Ich checks immernoch nicht.

  8. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Autor: Anonymer Nutzer 25.08.16 - 15:45

    HierIch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab echt ewig gebraucht, bis ich verstanden hab, was mit "WC`ehn" gemeint
    > ist. Aber vermutlich willst du damit sagen, dass Windows 10 ne saubere
    > Sache ist.
    >
    > :)

    na klar. nicht nur sauber sondern rein ;-)
    Und zu den Vorpostern: klar, es wird immer so weiter laufen .Hat man gestern auch schon gesagt. Auch dass der Ölpreis nur eine Richtung kennt....

  9. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Autor: der_wahre_hannes 25.08.16 - 16:15

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HierIch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hab echt ewig gebraucht, bis ich verstanden hab, was mit "WC`ehn"
    > gemeint
    > > ist. Aber vermutlich willst du damit sagen, dass Windows 10 ne saubere
    > > Sache ist.
    > >
    > > :)
    >
    > Ich oute mich mal: Ich checks immernoch nicht.

    "WC`ehn" => "W10" => "Windows 10". Was das mit dem WC soll kapier ich aber auch nicht so ganz. Soll vielleicht ausdrücken, dass es ein OS für's Klo sein soll?

  10. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Autor: SelfEsteem 25.08.16 - 16:21

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "WC`ehn" => "W10" => "Windows 10".

    Aah, okay.
    Das macht den gesamten Thread zwar immernoch nicht sinnvoll, aber so schnall ich wenigstens, worum es gehen soll. Danke dir ;)

  11. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Autor: NaruHina 25.08.16 - 17:48

    Das gleiche Gelaber seit Jahren,
    Solange Linux keine einheitliche Oberfläche hat und man fur vieles das Terminal benötigt und die Kompatibilität mit vielen Programmen nicht gegeben ist, solange wird es nicht den Massenmarkt erobern.

    Siehe Android, alles unter einer schicken ui...

  12. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Autor: Kleba 25.08.16 - 19:21

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und zu den Vorpostern: klar, es wird immer so weiter laufen .Hat man
    > gestern auch schon gesagt. Auch dass der Ölpreis nur eine Richtung
    > kennt....

    Das ist aber nciht so ganz vergleichbar. Das was die meisten Menschen mit IT-Bezug bei Windows bemängeln, ist das was die meisten "einfachen Anwender" Windows benutzen lässt (oder iOS bei Mobilgeräten). Es funktioniert für den jeweiligen Anwendungszweck einfach ohne das man groß rumprobieren muss (bspw. verwenden von Druckern, Scannern oder anderer Peripherie).
    Klar hat Linux Vorteile gegenüber Windows, dass ändert aber nichts an der Tatsache, dass es für nicht IT-ler zu kompliziert wird.

    Wenn ich beim Kunden Schulungen durchführe, merke ich jedesmal dass selbst so banale Dinge wie "Strg + C"/"Strg + V" oder "Strg + F" (für Suchen) zu großen Problemen führen. Da wundert mich nicht, dass Linux den Mainstream nicht erreicht.

  13. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Autor: jajagreat 25.08.16 - 21:18

    > Solange Linux keine einheitliche Oberfläche hat und man fur vieles das Terminal

    Der durchschnitts DAU braucht für exakt gar nichts das Terminal. Abgesehen davon wird
    Linux Windows nicht verdrängen, dass hat folgende Gründe:

    Win 10 ist ein gutes stabiles System (Datenschutz LTSB ftw)
    Windows hat die bessere Software
    weniger Games verfügbar.
    Gewöhnung (viele wissen überhaupt nicht was ein BS ist
    google = internet = browser
    pc = windows
    )

    Warum benutzen Leute Whatsapp und Skype obwohl das überaus bedenklich ist?


    an Linux ist folgendes besser:
    gutes Terminal
    besseres stabileres Updatesystem

    Ich selbe nutze Arch Linux auf meinen Notebook und Win 10 auf meinen Desktop



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.16 21:21 durch jajagreat.

  14. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Autor: Moe479 25.08.16 - 23:17

    drucker sind schon lange kein problem mehr ... vorausgesetzt man kauft die richtigen und nicht den 50¤ billigschrott von lexmark.

    die hersteller wollen z.t. keine linux-unterstützung, weil unsere geräte damit ewig laufen könnten und darunter leiden wir nutzer, beschisswirtschaft regiert, das die warheit!

  15. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Autor: grslbr 26.08.16 - 03:39

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das gleiche Gelaber seit Jahren,
    > Solange Linux keine einheitliche Oberfläche hat und man fur vieles das
    > Terminal benötigt und die Kompatibilität mit vielen Programmen nicht
    > gegeben ist, solange wird es nicht den Massenmarkt erobern.
    >
    > Siehe Android, alles unter einer schicken ui...

    Wenn du nicht trollst, dann ist zumindest jedes zweite Wort ein Zeugnis völligen Unverständnis der Materie. Falls doch, Gratulation.

    Sonst
    - Kernel != Distribution != GUI
    - Einheitlich, schmeinheitlich... Entweder verstehst du den Modus von freier Software nicht und dass niemand das könnte selbst wenn er wollte, oder
    - Massenmarkt ist nicht das Ziel bei Linux. Linux ist ein Kernel, der hat nur sehr zeitnahe Pläne für die unmittelbare Zukunft. Im Gegensatz zu Firmen wie Canonical oder Goole...
    - dass du nicht weißt dass Android ein Linux ist, das... Ahjo. Ich glaube du trollst.

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  16. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Autor: Wallbreaker 26.08.16 - 03:40

    jajagreat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Win 10 ist ein gutes stabiles System (Datenschutz LTSB ftw)

    Sehr lustig. Also eine System-Edition die für den regulären Anwender niemals existieren wird. Und das Märchen mit dem stabilen System, würde ich mir nochmal überlegen, bei den ganzen Windows 10 bezogenen Hiobsbotschaften laufend. Wenn dazu wirklich noch glaubst die LTSB-Version wäre ein Hochsicherheitstrakt, dann bist wirklich nicht beneidenswert.

    > Windows hat die bessere Software

    Besser auf welcher Grundlage? Eine sehr gefährliche Aussage.

    > Ich selbe nutze Arch Linux auf meinen Notebook und Win 10 auf meinen
    > Desktop

    Ersteres ist sehr zu bezweifeln.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.08.16 03:44 durch Wallbreaker.

  17. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Autor: Apfelbrot 26.08.16 - 04:04

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > drucker sind schon lange kein problem mehr ... vorausgesetzt man kauft die
    > richtigen und nicht den 50¤ billigschrott von lexmark.

    Du hast gerade bestätigt dass Drucker noch immer ein Problem ist.

    > - Kernel != Distribution != GUI

    Interessiert aber in dieser Diskussion keine Sau und ändert nichts daran dass Linux den Desktopmarkt auch 2020 nicht erobern wird.

    > - Einheitlich, schmeinheitlich... Entweder verstehst du den Modus von freier Software nicht und dass niemand das könnte selbst wenn er wollte, oder

    Leeres Gelaber, aber das war klar, hauptsache man kann dem anderem Unterstellen etwas nicht zu verstehen.
    Was du nicht zu verstehen scheinst, genau DAS ist das Problem von Linux.

    > - Massenmarkt ist nicht das Ziel bei Linux. Linux ist ein Kernel, der hat nur sehr zeitnahe Pläne für die unmittelbare Zukunft. Im Gegensatz zu Firmen wie Canonical oder Goole...

    Wieder die selbe Haarspalterei, die keine Sau juckt.
    Wenn man aber die ganzen verblendeten Linuxnutzer hört ist ja jeder Dumm der auf Windows setzt. Warum man dann aber dem Windows Nutzer nicht einen guten Einstieg geben will ist mir Fremd.
    Achso ja stimmt ja. Ein Elitärer kleiner Kreis der ständig über andere ablästert.
    Alleine diese grenzenlose Arroganz, und wie mit Anfängerfragen in einschlägigen Foren umgegangen wird ist zum kotzen.

    > Besser auf welcher Grundlage? Eine sehr gefährliche Aussage.

    Schau dich halt einfach mal um am Softwaremarkt, nicht nur welche OSS Tools du kriegst, sondern der gesamte Markt.
    Zahlreiche wirklich gute Software läuft auf Linux nicht oder nur nach einem Affenkampf.
    OSX ist da teilweise noch eine Alternative zu Windows. Linux ist defacto keine.

    > Ersteres ist sehr zu bezweifeln.

    Wieder das selbe leere gequake.

    Wie kann einer der Linux nutzt nur etwas an Linux aussetzen.
    Vielleicht weil er beide Welten kennt, und Linux hat einfach zu viele Schwächen um sich die nächsten 10 Jahre als ernstzunehmendes Desktop OS durchzusetzen.
    Das kann es nur in Nischenbereichen wo entweder Software benötigt wird die vorweg nur auf Linux vorhanden ist. Wo der Chef aus irgend einem Grund Linuxfanatiker ist. Oder wo man im deutlich reduzierten Umfang überhaupt unterschiedliche Software einsetzt.



    Aber jetzt kommen wieder 20 Leute die jedem erzählen wollen wie toll Linux und doch ist, und wie sch... doch alles von MS ist und sonstiger Schmodder.
    Dass sie selbst ja seit 10 Jahren kein Windows anfassen, bla bla bla.


    : Geschrieben auf Debian mit LXDE

  18. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Autor: jajagreat 26.08.16 - 04:15

    > Besser auf welcher Grundlage? Eine sehr gefährliche Aussage.
    Benutzerfreundlichkeit.

    Die Werkzeuge bestimmen das OS, nicht umgekehrt.
    Ich krüppel mir jedenfalls keinen ab mit gimp und Inkscape,

    > Ersteres ist sehr zu bezweifeln.
    Warum weil ich nicht in das "Linux ist für alle belange besser" gelaber einstimme?



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 26.08.16 04:25 durch jajagreat.

  19. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Autor: NaruHina 26.08.16 - 06:30

    Wow da nennt man Gründe warum Linux nicht Masse kompatibel ist, u D wird direkt beleidigte,

    Und ich Ken e die Vorteile von offener Software aber beides schließt sich nicht aus. (Siehe Router ich kenne einige die sehr gerne openwrt nutzen) oder Software wie vlc, Firefox, Thunderbird und Open/libre Office.


    Und nein man benktigt unter Linux zwangsweise das Terminal, sobald eine Software oder Hardware Komponente nicht so läuft wie sie soll... Ansonsten hätte mein Notebook niemals meinen wlan Chip unter Linux erkannt, welcher unter win10 out of the box funktioniert...

  20. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Autor: FreiGeistler 26.08.16 - 08:04

    grslbr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - dass du nicht weißt dass Android ein Linux ist, das... Ahjo. Ich glaube
    > du trollst.

    Android gilt tatsächlich als was eigenes das nur einige Teile des Linux Kernels nutzt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt am Main
  3. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  4. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Deepcool Castle 240EX Wasserkühlung für 109,90€, Asus VG248QZ LED-Monitor 169...
  2. (u. a.Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)
  3. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

  1. Bürokratie: Einige Mobilfunk-Bauvorhaben stehen seit sechs Jahren still
    Bürokratie
    Einige Mobilfunk-Bauvorhaben stehen seit sechs Jahren still

    Für die Netzbetreiber und den Bitkom sind behördliche Verfahren oder fehlende Standorte schuld an den Funklöchern. Das bewertete der Bundesverkehrsminister gerade erst noch deutlich anders.

  2. LVFS: ChromeOS nutzt Linux-Werkzeug für Firmware-Updates
    LVFS
    ChromeOS nutzt Linux-Werkzeug für Firmware-Updates

    Dank dem Linux Vendor Firmware Service (LVFS) können Linux-Nutzer schnell und einfach Firmware-Updates für ihre Geräte einspielen. Google wird das dazugehörige Werkzeug Fwupd künftig für ChromeOS verwenden, vermutlich für Peripheriegeräte.

  3. Vergewaltigungsvorwürfe: Schweden stellt Verfahren gegen Assange ein
    Vergewaltigungsvorwürfe
    Schweden stellt Verfahren gegen Assange ein

    Erst im Mai hatte Schweden das Verfahren wegen Vergewaltigungsvorwürfen gegen den Wikileaks-Gründer Julian Assange wieder aufgenommen, ein halbes Jahr später lässt die Staatsanwaltschaft das Verfahren fallen.


  1. 15:38

  2. 15:23

  3. 15:06

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:29

  7. 14:03

  8. 12:45