1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Software: Blender 2.73 animiert…

Blender rules!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blender rules!

    Autor: vbot 08.01.15 - 17:36

    siehe stufenlose Skalierung (dpi 48-128) der gesamten UI auf einem 4K-Monitor.
    @Adobe: bitte genau so.

  2. Re: Blender rules!

    Autor: regiedie1. 08.01.15 - 19:10

    Das kann Blender, weil die UI selbst bereits in OpenGL läuft, quasi wie ein Spiel ist. Das für die Adobe-Suite (oder sei es GIMP und Co.) umzusetzen, dürfte momentan noch stark an Rechnerkompatibilität scheitern.

  3. Re: Blender rules!

    Autor: Poison Nuke 08.01.15 - 19:43

    OpenGL läuft auf sämtlichen Plattformen. Also ist das kein Problem.
    Das Problem ist eher Adobe selbst, die in ihre UI eher wenig investieren, oder denen das Personal in den oberen Ebenen fehlt, die dafür die Kompetenz hätten (auch rein vom Bedienkonzept/Fehlerfreiheit/Performance)

    Blender läuft ja auch auf den Plattformen auf denen Adobe funktioniert und noch einige mehr.

    Greetz

    Poison Nuke

  4. Re: Blender rules!

    Autor: regiedie1. 08.01.15 - 20:01

    Nicht die Plattformen sind das Problem, sondern die Kompatibilität, da würden gleich sehr viele Nutzer ausgeschlossen werden, bei denen die 2D-Oberfläche noch lief. Unter Windows ist OpenGL btw. auch mit den Treibern von AMD und Nvidia langsamer, so dass man dort eine zweite Implementierung in Direct3D machen müsste und den Code zusätzlich aufbläht. Dass so etwas früher oder später kommen muss, ist auch klar, gerade die leichten Adobe-Software-Alternativen nativ für OS X machen starken Gebrauch von 3D-beschleunigter UI, ist aber auch leichter, wenn man nur eine Plattform anzielt.

    EDIT: Es braucht auch keine OpenGL-UI, es braucht vor allem ein vernünftiges Toolkit. Adobe hat sich da sein eigenes Ding gefrickelt, dass sie dual-plattformig auf Windows und OS X einsetzen. Mit Qt 5+ wären leicht skalierbare Oberflächen beispielsweise relativ leicht umzusetzen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.15 20:04 durch regiedie1..

  5. Re: Blender rules!

    Autor: Satan 09.01.15 - 10:48

    OpenGL unter Windows langsamer? Das ist so marginal, für das halbe Prozent Unterschied braucht man doch für ein popeliges GUI keinen zweiten Renderpfad.
    Mit Intel-Grafik ist Windows nebenbei sogar deutlich flotter als Linux.

    Blender unter Windows läuft auch gefühlt nicht langsamer als Blender unter Linux (wenn man mal vom Rendern absieht, das dauert bei den Standard-Builds afaik immer noch länger).



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.15 10:50 durch Satan.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Bundesnachrichtendienst, Pullach
  3. Deloitte, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Berlin, Düsseldorf
  4. ViGEM GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Ãœberwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. Aktien: Rocket Internet und United Internet lösen Beteiligungen auf
      Aktien
      Rocket Internet und United Internet lösen Beteiligungen auf

      Die Beteiligung an Rocket Internet hat für United Internet keinen großen strategischen Wert mehr. Die beiden lösen ihre Verbindungen im Wert von einer Viertelmilliarde Euro auf.

    2. Anti-Camper: Pubg hat zweite blaue Zone ausprobiert
      Anti-Camper
      Pubg hat zweite blaue Zone ausprobiert

      Er soll Campern das Leben und Kämpfern schwerer machen: Auf den Testservern haben die Macher von Pubg einen spannenden neuen Modus mit einer zweiten blauen Zone ausprobiert. In die öffentlichen Partien wird die Änderung aber nach aktuellem Stand nicht aufgenommen.

    3. Icann und ISOC: Der Ausverkauf des Internets
      Icann und ISOC
      Der Ausverkauf des Internets

      Der Verkauf von .org wirkt wie ein Verschwörungskrimi voller seltsamer Zufälle, Korruption und zwielichtiger Gestalten. Hinzu kommen Intransparenz und Widersprüche.


    1. 13:33

    2. 12:32

    3. 12:01

    4. 11:57

    5. 11:46

    6. 11:22

    7. 10:34

    8. 10:09