Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Access 4.0: Telekom macht G.fast…

Sympathisch

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sympathisch

    Autor: bombinho 25.10.17 - 01:32

    Es mangelt nicht an guten Ideen. Im Prinzip laesst sich ein freies Design fertigen, wann immer man es braucht und bezahlen moechte.

    Praktisch wird es zwar an verfuegbaren Bauteilen irgendwann scheitern, denn die Wahrscheinlichkeit, dass die Telekom auch SoC-Designs vorhaelt und Jemanden zu Kleinserienfertigung fuer guenstiges Geld ueberreden kann, stehen schlecht.
    Die angestrebte Zersplitterung der Technologien bietet zwar an der Oberflaeche mehr Sicherheit aber bei solchen Ideen stellen sich die geringeren Stueckzahlen dann auch schnell als Problem dar.

    Wie man derartig aufwendige Ideen trotz anhaltendem Personalabbau umsetzen will, duerfte ein Managementmeisterstueck werden.
    Aber die Zeichen, dass der Dornroeschenschlaf vorbei ist, stehen gut. Hoffen wir, dass es nicht nur ein Umdrehen auf die andere Seite mit einem kurzen Schnorchler ist.

    Auf der anderen Seite sehe ich begeistert, dass immer mehr Staedte und Gemeinden nicht auf Wunder warten und den Netzausbau aktiv angehen. Zur Not auch im Verbund.

  2. Re: Sympathisch

    Autor: Ovaron 25.10.17 - 05:58

    bombinho schrieb:
    ----------------------------------------------------------------
    > die Wahrscheinlichkeit, dass die Telekom auch
    > SoC-Designs vorhaelt und Jemanden zu
    > Kleinserienfertigung fuer guenstiges Geld
    > ueberreden kann, stehen schlecht.

    Telekom ist traditionell stark in die internationale Gemeinschaft eingebunden und arbeitet auch hier nicht alleine. SDN ist ein immens großes Thema, ebenso wie die Trennung der Userplane von der Controlplane. Da wird mit anderen Telcos zusammen Druck auf die Netzbetreiber ausgeübt um deren manchmal wenig kundenfreundliche (Kunden sind die Telcos) Machenschaften einzudämmen.

  3. Re: Sympathisch

    Autor: bombinho 25.10.17 - 10:59

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bombinho schrieb:
    > ----------------------------------------------------------------
    > > die Wahrscheinlichkeit, dass die Telekom auch
    > > SoC-Designs vorhaelt und Jemanden zu
    > > Kleinserienfertigung fuer guenstiges Geld
    > > ueberreden kann, stehen schlecht.
    >
    > Telekom ist traditionell stark in die internationale Gemeinschaft
    > eingebunden und arbeitet auch hier nicht alleine. SDN ist ein immens großes
    > Thema, ebenso wie die Trennung der Userplane von der Controlplane. Da wird
    > mit anderen Telcos zusammen Druck auf die Netzbetreiber ausgeübt um deren
    > manchmal wenig kundenfreundliche (Kunden sind die Telcos) Machenschaften
    > einzudämmen.

    ^^^ Das Zitat ist da aber etwas merkwuerdig gewaehlt, das haette eher zum letzten Absatz gepasst, in dem es auch tatsaechlich um Netzbetreiber und nicht Fertiger ging.
    Ansonsten ist es voellig klar, dass die Telekom in Bereichen wo sich ihre Interessen mit denen Anderer ueberlagern, dort auch den Schulterschluss sucht. Nur gibt es auch da gelegentlich Interessenkonflikte z.B wenn beide Konzerne daran interessiert sind, in einem Bereich die Kommunikation zu verarbeiten.

    Allerdings ist ein solcher Schulterschluss nichts Ungewoehnliches, aber dessen bist du dir ja bewusst, sonst haettest du nicht auf das Wort "Machenschaften" zurueckgegriffen.

    Sollte ich hier etwas falsch verstanden haben, lass es mich bitte wissen.

  4. Re: Sympathisch

    Autor: Ovaron 25.10.17 - 16:01

    noeh, passt scho

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. prismat, Dortmund
  2. freenet AG, Köln, Büdelsdorf, Hamburg
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. FUCHS PETROLUB SE, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,49€
  2. 169,99€ bzw. 15€ günstiger bei Newsletter-Anmeldung


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  2. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Open Access: Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom
    Open Access
    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

    Viele Netzbetreiber wollen zusammen mit der Deutschen Telekom einen Glasfaser-Ausbau im Open-Access-Modell. Doch der Übergang vom Kupfer der Telekom auf Glas ist strittig.

  2. Waipu TV: Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen
    Waipu TV
    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

    Der Fernsehstreamingdienst Waipu TV geht einen neuen Weg bei Fernsehwerbung. Auf Amazons Fire-TV-Geräten werden in der Werbepause Kauf-Links zu Amazon eingeblendet. Mit einem Knopfdruck auf der Fernbedienung wird das beworbene Produkt bestellt.

  3. Darpa: US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen
    Darpa
    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

    Robust, unauffällig und einfach einzusetzen: Die Darpa will Pflanzen genetisch so manipulieren, dass sie als Sensoren eingesetzt werden. Die natürlichen Sensoren sollen beispielsweise Bomben, biologische, chemische oder radioaktive Kampfstoffe erkennen.


  1. 14:39

  2. 14:24

  3. 12:56

  4. 12:30

  5. 11:59

  6. 11:51

  7. 11:45

  8. 11:30