Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alles andere als schrottreif: Neue…

Linux, das Wunder?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux, das Wunder?

    Autor: linuxfritz 16.01.16 - 14:50

    Hab gerade einen älteren Rechner vor mir - 512 MB Ram, davon zweigt sich die Graka intern 64 MB ab) Intel Atom Proz. u einer 160 GB Sata Festplatte.

    Bis jetz war XP drauf, dann mal Vista probeweise, beides lief einigermassen brauchbar, zumindest für alltägliche Aufgaben wie Schreiben, etwas surfen usw..

    So, in den letzten Tage dacht ich mir : "Suchst einfach mal ein passendes Linux."

    Wollte Elementary installieren, das ging gar nicht.. - zumindest nicht, wenn man von Live CD startet - dauert ewig lange und dann hing es jedes mal.. also griff ich mir Linux Mint - mate 17.3.
    Die Installation war auch nicht per gestarteter Live Umgebung, sondern nur vom Bootmenü aus (also belliebige Taste drücken, und Installation auswählen.. ) möglich.. Allerdings startete der PC so langsam und reagierte auch nach Desktop start nur zaghaft, so dass ein Arbeiten unmöglich ist..

    Nun probiere ich Linux Mint Xfce... mal schauen, ob das vielleicht besser geht.. und nein - ich will kein reines Textbasiertes System... ;)

    Linux is nicht so schlecht, (wenn man einen demenstprechenden Rechner mit dementsprechender Hardware hat) wie mancher sagt, aber auch nicht so unbedingt toll und viel sicherer (aber das is wieder a anderes Kapitel) als Windows..

    Vor allem das übergrosse Angebot an versch. Distributionen macht alles noch komplizierter und die Entscheidung schwer - für Anfänger.. Vor allem eben, wenn man einen alten Rechner wieder aktivieren will, dann wirds mit Linux eben oft zur Geduldprobe.. bis man das richtige Linux findet, was sich auch installieren und mit dem sich gut arbeiten lässt..

  2. Re: Linux, das Wunder?

    Autor: linuxfritz 16.01.16 - 18:09

    Leider auch mit Linux Mint Xfce 17.3 kein vernünftigtes Arbeiten möglich. Schade, wäre eine schöne Distribution...

    installiere jetzt mal probeweise XP.. zum Vergleich

  3. Re: Linux, das Wunder?

    Autor: linuxfritz 16.01.16 - 19:00

    Wie erwartet: XP läuft auf diesem Rechner (Intel Atom, 512 MB Ram, Interne Grafik ) relativ flüssig...

    Und da soll noch einer kommen und sagen: Windows wäre ein Resourcen u. RAm Fresser....

  4. Re: Linux, das Wunder?

    Autor: linuxfritz 17.01.16 - 10:36

    so, meine Lieben, heute hab ich mir mal AntiX heruntergeladen. Und auf dem besagten Rechner mittels USB Stick gestartet.. und siehe da.. es läuft relativ flüssig... nun wird es mal testweise installiert... mal schauen, ob man dann auch noch damit arbeiten kann (wovon ich ausgehe.)

    Fazit: Scheinbar eignen sich weniger Distributionen (wenn man mal von den reinen Textbasierten Versionen absieht) für PC´s mit wenig Ram und kleiner CPU (ein Intel Atom ist eben kein Hochleistungsprozessor..) Der Atom Proz. läuft übrigens mit 1,6 Ghz

    AntiX ist bis jetzt das einzige Linux, dass auf diesem Rechner gut läuft...

    (natürlich hab ich nur einen kleinen Teil getestet. zb. Puppy Linux u. a. hab ich ausgelassen.....)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. FUNKINFORM Informations- und Datentechnik GmbH, Ettlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42