Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Antike Betriebssysteme: Quellcode…

Nett, aber...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nett, aber...

    Autor: Der schwarze Ritter 29.03.17 - 12:12

    eigentlich ziemlich ohne Belang, außer mal aus Spaß ein bisschen drin rumwühlen. Wirklich groß damit anfangen wird man wohl eher nicht.

  2. Re: Nett, aber...

    Autor: kendon 29.03.17 - 12:28

    Würde mich auch mal interessieren was die Öffentlichkeit davon hat, ausser die Neugier einiger ausgesuchter (und vermutlich alternder) Programmierer-Nerds zu befriedigen...

  3. Re: Nett, aber...

    Autor: Wallbreaker 29.03.17 - 12:48

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eigentlich ziemlich ohne Belang, außer mal aus Spaß ein bisschen drin
    > rumwühlen. Wirklich groß damit anfangen wird man wohl eher nicht.

    Der Witz daran ist ja das der kommerzielle Einsatz verboten ist. Als hätte ein uraltes Unix was zuletzt vor 28 Jahren Updates gesehen hat, heute auch nur irgendeine Relevanz noch wertvollen Code aufzubieten. Die BSDs sind bspw. vollwertige Unix-Derivate, die heute entwicklungstechnisch weit voraus sind. Dieser unsinnige Lizenzkram wird zunehmend absurd und langweilig.

  4. Re: Nett, aber...

    Autor: George99 29.03.17 - 12:59

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eigentlich ziemlich ohne Belang, außer mal aus Spaß ein bisschen drin
    > rumwühlen. Wirklich groß damit anfangen wird man wohl eher nicht.

    Nein, aber es sind eben historische Dokumente, auch wenn vielleicht nicht so bekannt, wie es z. B. ein System V Release 4 (SVR4) war.

  5. Re: Nett, aber...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.03.17 - 13:57

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als hätte
    > ein uraltes Unix was zuletzt vor 28 Jahren Updates gesehen hat, heute auch
    > nur irgendeine Relevanz noch wertvollen Code aufzubieten.
    Es kann durchaus sein, dass die UNIX-Entwickler damals etwas besser gelöst haben als es derzeit andere Systeme machen oder zumindest denkanstöße geben können.

    Gerade zu Zeiten von knappen Ressourcen wurden sehr sehr schöne Sachen gebastelt. Heute haben selbst die langsamsten Kisten soviel Power, dass sich kaum noch jemand um Performence sorgen macht und Spagetticode entsteht.

  6. Re: Nett, aber...

    Autor: strike 29.03.17 - 14:42

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wallbreaker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als hätte
    > > ein uraltes Unix was zuletzt vor 28 Jahren Updates gesehen hat, heute
    > auch
    > > nur irgendeine Relevanz noch wertvollen Code aufzubieten.
    > Es kann durchaus sein, dass die UNIX-Entwickler damals etwas besser gelöst
    > haben als es derzeit andere Systeme machen oder zumindest denkanstöße geben
    > können.

    Nur was gilt noch als Denkanstoß und was muss ich machen, dass mir tatsächlich Lizenzbruch o.ä. vorgeworfen werden kann?

  7. Re: Nett, aber...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.03.17 - 17:57

    Man sollte nie die Nützlichkeit von steinalten Code unterschätzen - praktisch jedes Gerät nützt alten Code (30 Jahre und mehr) und man findet immer wieder gute Ideen und Anregungen.

  8. Re: Nett, aber...

    Autor: schily 29.03.17 - 18:41

    Nun, die einzig legale Quelle zum Program "pic" ist in Plan 9. Zum Glück in einer echten OSS Lizenz.

  9. Re: Nett, aber...

    Autor: flow77 29.03.17 - 21:46

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde mich auch mal interessieren was die Öffentlichkeit davon hat, ausser
    > die Neugier einiger ausgesuchter (und vermutlich alternder)
    > Programmierer-Nerds zu befriedigen...

    Du persönlich hast offensichtlich nichts davon. Die Öffentlichkeit durchaus.
    Man muss natürlich mit der IT bewandert sein und Interesse haben. Und wenn man bedenkt mit welchen knappen Ressourcen damals Software entwickelt worden ist, täte es der heutigen Entwicklung gut davon zu lernen.

    Ich finds auf jeden Fall spannender als die 100.000. griechische Vase die man im Museum bestaunen kann. Und ich bin kein Programmierer-Nerd, die gibt es nur noch in Hollywood Filmen und auf Pro7.

  10. Re: Nett, aber...

    Autor: kendon 30.03.17 - 10:50

    Ich hatte auf konkrete Beispiele gehofft, vielleicht anhand anderer, ähnlich gelagerter Fälle.

    Aber Scheisshausparolen tun's natürlich auch. Deinem Post fehlt noch was politisches, ein "Danke Merkel" ein bisschen Haterei gegen Flüchtlinge/Linke/AfD würden reichen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnheim (Niederlande)
  2. afb Application Services AG, München
  3. etkon GmbH, Gräfelfing
  4. Haufe Group, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

  1. Raptor 27: Razers erstes Display erscheint im November
    Raptor 27
    Razers erstes Display erscheint im November

    Ungewöhnliche Optik und Eigenschaften für 700 US-Dollar: Das Raptor 27 ist ein 1440p-144-Hz-Display von Razer, es lässt sich in die Horizontale hochklappen und hat RGB-Lichteffekte im Standfuß.

  2. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  3. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.


  1. 07:13

  2. 19:37

  3. 16:42

  4. 16:00

  5. 15:01

  6. 14:55

  7. 14:53

  8. 14:30