Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Antike Betriebssysteme: Quellcode…

Nett, aber...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nett, aber...

    Autor: Der schwarze Ritter 29.03.17 - 12:12

    eigentlich ziemlich ohne Belang, außer mal aus Spaß ein bisschen drin rumwühlen. Wirklich groß damit anfangen wird man wohl eher nicht.

  2. Re: Nett, aber...

    Autor: kendon 29.03.17 - 12:28

    Würde mich auch mal interessieren was die Öffentlichkeit davon hat, ausser die Neugier einiger ausgesuchter (und vermutlich alternder) Programmierer-Nerds zu befriedigen...

  3. Re: Nett, aber...

    Autor: Wallbreaker 29.03.17 - 12:48

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eigentlich ziemlich ohne Belang, außer mal aus Spaß ein bisschen drin
    > rumwühlen. Wirklich groß damit anfangen wird man wohl eher nicht.

    Der Witz daran ist ja das der kommerzielle Einsatz verboten ist. Als hätte ein uraltes Unix was zuletzt vor 28 Jahren Updates gesehen hat, heute auch nur irgendeine Relevanz noch wertvollen Code aufzubieten. Die BSDs sind bspw. vollwertige Unix-Derivate, die heute entwicklungstechnisch weit voraus sind. Dieser unsinnige Lizenzkram wird zunehmend absurd und langweilig.

  4. Re: Nett, aber...

    Autor: George99 29.03.17 - 12:59

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eigentlich ziemlich ohne Belang, außer mal aus Spaß ein bisschen drin
    > rumwühlen. Wirklich groß damit anfangen wird man wohl eher nicht.

    Nein, aber es sind eben historische Dokumente, auch wenn vielleicht nicht so bekannt, wie es z. B. ein System V Release 4 (SVR4) war.

  5. Re: Nett, aber...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.03.17 - 13:57

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als hätte
    > ein uraltes Unix was zuletzt vor 28 Jahren Updates gesehen hat, heute auch
    > nur irgendeine Relevanz noch wertvollen Code aufzubieten.
    Es kann durchaus sein, dass die UNIX-Entwickler damals etwas besser gelöst haben als es derzeit andere Systeme machen oder zumindest denkanstöße geben können.

    Gerade zu Zeiten von knappen Ressourcen wurden sehr sehr schöne Sachen gebastelt. Heute haben selbst die langsamsten Kisten soviel Power, dass sich kaum noch jemand um Performence sorgen macht und Spagetticode entsteht.

  6. Re: Nett, aber...

    Autor: strike 29.03.17 - 14:42

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wallbreaker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als hätte
    > > ein uraltes Unix was zuletzt vor 28 Jahren Updates gesehen hat, heute
    > auch
    > > nur irgendeine Relevanz noch wertvollen Code aufzubieten.
    > Es kann durchaus sein, dass die UNIX-Entwickler damals etwas besser gelöst
    > haben als es derzeit andere Systeme machen oder zumindest denkanstöße geben
    > können.

    Nur was gilt noch als Denkanstoß und was muss ich machen, dass mir tatsächlich Lizenzbruch o.ä. vorgeworfen werden kann?

  7. Re: Nett, aber...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.03.17 - 17:57

    Man sollte nie die Nützlichkeit von steinalten Code unterschätzen - praktisch jedes Gerät nützt alten Code (30 Jahre und mehr) und man findet immer wieder gute Ideen und Anregungen.

  8. Re: Nett, aber...

    Autor: schily 29.03.17 - 18:41

    Nun, die einzig legale Quelle zum Program "pic" ist in Plan 9. Zum Glück in einer echten OSS Lizenz.

  9. Re: Nett, aber...

    Autor: flow77 29.03.17 - 21:46

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde mich auch mal interessieren was die Öffentlichkeit davon hat, ausser
    > die Neugier einiger ausgesuchter (und vermutlich alternder)
    > Programmierer-Nerds zu befriedigen...

    Du persönlich hast offensichtlich nichts davon. Die Öffentlichkeit durchaus.
    Man muss natürlich mit der IT bewandert sein und Interesse haben. Und wenn man bedenkt mit welchen knappen Ressourcen damals Software entwickelt worden ist, täte es der heutigen Entwicklung gut davon zu lernen.

    Ich finds auf jeden Fall spannender als die 100.000. griechische Vase die man im Museum bestaunen kann. Und ich bin kein Programmierer-Nerd, die gibt es nur noch in Hollywood Filmen und auf Pro7.

  10. Re: Nett, aber...

    Autor: kendon 30.03.17 - 10:50

    Ich hatte auf konkrete Beispiele gehofft, vielleicht anhand anderer, ähnlich gelagerter Fälle.

    Aber Scheisshausparolen tun's natürlich auch. Deinem Post fehlt noch was politisches, ein "Danke Merkel" ein bisschen Haterei gegen Flüchtlinge/Linke/AfD würden reichen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AOK Systems GmbH, Bonn
  2. BWI GmbH, Bonn, Berlin, Strausberg
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Friedrich Schütt + Sohn Baugesellschaft mbH & Co. KG, Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-50%) 14,99€
  3. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. E9560 & E9390: AMD bringt PCIe-Karten für 4K-Spieleautomaten
    E9560 & E9390
    AMD bringt PCIe-Karten für 4K-Spieleautomaten

    Mit der Embedded Radeon E9560/E9390 aktualisiert AMD sein Portfolio für Arcade-Hallen, Digital Signage und bildgebende Verfahren in der Medizin: Beide Modelle sind schnellere PCIe-Karten statt verlötete Chips.

  2. IMHO: Microsoft's Marketing Makes Me Mad
    IMHO
    Microsoft's Marketing Makes Me Mad

    Der Surface Laptop 3 mit 15 Zoll und das Surface Pro X sind tolle neue Geräte der Surface-Familie: Dennoch bewirbt sie Microsoft mit übertriebenen Aussagen zu den AMD- und Qualcomm-Chips und teils gar falschen Informationen zu Windows 10 on ARM. Das hat Redmond nicht nötig.

  3. Wework: Meetup will Geld von Teilnehmern
    Wework
    Meetup will Geld von Teilnehmern

    Meetup ändert seine Preisstruktur und dürfte damit viele Nutzer verärgern. Künftig sollen Teilnehmer eine Gebühr von 2 US-Dollar zahlen. Bisher funktionierte Meetup so, dass nur Organisatoren zahlen mussten.


  1. 14:00

  2. 14:00

  3. 12:25

  4. 12:20

  5. 12:02

  6. 11:56

  7. 11:45

  8. 11:30