1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AOSP-Kooperation: Android…

Bei Nexus und Motorola ist nicht viel Anpassung nötig

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei Nexus und Motorola ist nicht viel Anpassung nötig

    Autor: ocm 15.09.15 - 15:51

    Meine Konsequenz ist, bevorzugt Nexus und Motorola zu kaufen. Die laufen mit Stock Android und bringen deutlich mehr Updates in kürzerer Zeit.

    Die Nexus-Geräte werden ja sogar monatlich upgedatet, gestern habe ich die Firmware LMY48M bekommen.

  2. Re: Bei Nexus und Motorola ist nicht viel Anpassung nötig

    Autor: Heldbock 15.09.15 - 15:54

    Monatlich? Das kann ich so nicht bestätigen.
    Aber dennoch ist das System aktuell.

  3. Die monatlichen Updates sind neu

    Autor: ocm 15.09.15 - 16:08

    Die monatlichen Updates sind auch neu. Wie gesagt kam bei mir gestern die Version LMY48M. Wenn du sie noch nicht hast, ist es nur eine Sache von Tagen.

  4. Re: Bei Nexus und Motorola ist nicht viel Anpassung nötig

    Autor: rabatz 15.09.15 - 16:23

    Hatte meine Hoffnung auch in Motorola gesteckt, aber bin leider mit meinem Moto G 2nd Gen (XT1068) schwer enttäuscht worden. Immer noch keine 5.1 und immer noch kein Update bezüglich Stagefright.

  5. Re: Bei Nexus und Motorola ist nicht viel Anpassung nötig

    Autor: ocm 15.09.15 - 16:45

    Bei Motorola kann man sich recht sicher sein, dass es noch kommt.
    Stagefright ist in der Praxis nur für Android 4.0 und älter gefährlich, bei neueren kann es nicht ausgenutzt werden.

  6. Re: Bei Nexus und Motorola ist nicht viel Anpassung nötig

    Autor: JohnDoes 15.09.15 - 18:05

    Beim Nexus hast du halt das Problem, dass die Kamera nicht mit dem top Geräten aufgrund der Treiber mithalten kann.
    Motorola sehen meist nicht so prall aus..

  7. Re: Bei Nexus und Motorola ist nicht viel Anpassung nötig

    Autor: DonOmerta 15.09.15 - 19:25

    Ich habe auch eine einfache Lösung nach fünf Jahren Android, ich bin nun mit WP unterwegs. Der Grund war eben dieses desaströse umgehen mit den Sicherheitsupdates für ältere (knapp 1 1/2 Jahre) Smarty mit 4.2.2. Es wird sich nichts daran ändern solange Google nicht eine Direktive heraushaut unter dem Motto:''Ihr bekommt das Android kostenlos aber bitte alle Sicherheitsupdates unsererseits auf alle Smartys bügeln''.

  8. Re: Bei Nexus und Motorola ist nicht viel Anpassung nötig

    Autor: nille02 15.09.15 - 20:59

    ocm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Konsequenz ist, bevorzugt Nexus und Motorola zu kaufen. Die laufen
    > mit Stock Android und bringen deutlich mehr Updates in kürzerer Zeit.

    Mein Moto G2 mit LTE hat noch immer kein Upgrade auf Android 5.1 bekommen.

  9. Re: Bei Nexus und Motorola ist nicht viel Anpassung nötig

    Autor: nille02 15.09.15 - 21:03

    DonOmerta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe auch eine einfache Lösung nach fünf Jahren Android, ich bin nun
    > mit WP unterwegs.

    Davon habe ich auch eins. Täglich nutze ich es aber nicht, wegen einigen Kleinigkeiten. Ich kann Ordner z.B. nicht für die Mediensuche ausschließen. Ist z.B. lästig wenn ich Hörbücher auf der SD habe.

    Es gibt keine Dateiynchronisation. Nicht mal Onedrive ist in der Lage Ordner zu synchronisieren. BTsync macht sein eigenes Ding, damit meine ich, dass die Ordner und Files im Internen App Speicher landen.

    Und einen gewaltigen Nachteil habe ich, mein Datenvolumen ist unter Windows Phone extrem schnell aufgebraucht gewesen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.15 21:04 durch nille02.

  10. Re: Bei Nexus und Motorola ist nicht viel Anpassung nötig

    Autor: Anonymer Nutzer 16.09.15 - 04:39

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ocm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meine Konsequenz ist, bevorzugt Nexus und Motorola zu kaufen. Die laufen
    > > mit Stock Android und bringen deutlich mehr Updates in kürzerer Zeit.
    >
    > Mein Moto G2 mit LTE hat noch immer kein Upgrade auf Android 5.1 bekommen.

    Auch schon über MDM versucht? Und was ich auch noch versuchen würde,wäre das ändern der Sprache auf englisch und ein anschließender Neustart. Es ist übrigens auch keine schlechte Idee,während man in den Einstellungen nach Systemupdates sucht,die mobilen Daten zu deaktivieren und nur eine WLAN-Verbindung zu nutzen.

  11. Re: Bei Nexus und Motorola ist nicht viel Anpassung nötig

    Autor: nille02 16.09.15 - 09:32

    Jup, es gibt einfach kein Upgrade für das Gerät. Inzwischen Rechne ich auch nicht mehr mit einem und Motorola fällt in alte Verhaltensweisen zurück.

  12. Re: Bei Nexus und Motorola ist nicht viel Anpassung nötig

    Autor: humpfor 16.09.15 - 10:43

    Motorola sehen zwar fast gleich aus, aber die haben soviel geändert wie manche Custom ROMs..

    Woher ich das weiß? Weil genug XPosed Module, welche nur auf Vanilla AOSP laufen und eben auf Moto G/E/X komplett versagen (genauso bei CyanogenMod)

  13. Re: Bei Nexus und Motorola ist nicht viel Anpassung nötig

    Autor: Jasmin26 16.09.15 - 12:58

    ocm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Motorola kann man sich recht sicher sein, dass es noch kommt.
    > Stagefright ist in der Praxis nur für Android 4.0 und älter gefährlich, bei
    > neueren kann es nicht ausgenutzt werden.

    sicher doch, wenn fest daran glaubst wirds vielleicht irgenwann stimmen, .... obwohl, die katholische Kirche verfährt seit
    fast 2000 Jahre nach dem Motto, geholfen hast bis heute nicht !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  3. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Regensburg
  4. Hays AG, Salzgitter Thiede

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme