Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Appstream: Linux-Software…

Danke!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke!

    Autor: nils0 27.01.11 - 18:33

    Auf sowas warte ich seit Jahren. Damit koennte nun jede Distribution endlich selbigen Pakete benutzen und der Software-Verteiler muss nicht immer x-Versionen erstellen. Danke, danke, danke!

  2. Re: Danke!

    Autor: Perry3D 27.01.11 - 19:27

    So wird das aber nicht funktionieren. Man wird wohl immer noch für jede Distribution ein eigenes Paket bauen müssen.
    Es sind ja überall verschiedene Versionen an Abhängigkeiten installiert. Außer man fängt jetzt an statisch zu kompilieren. Aber das hoffe ich nicht.

  3. Re: Danke!

    Autor: DASPRiD 27.01.11 - 19:38

    Man braucht nicht immer die gleiche Version, in der Regel heißt die Dependency "Version X.Y oder höher". Und das ist in der Regel bei aktuellen Distributionen erfüllt.

  4. Re: Danke!

    Autor: Wahrheitssager 27.01.11 - 20:06

    Die unten liegenden Paketsysteme bleiben gleich auf jeder Distribution.
    Darüber wird das schon Paketsystemunabhängige PackageKit gelegt und mit Apt-Xapian sowie dessen DebTag Datenbank erweitert. Außerdem kommen dann noch eine application.xml Beschreibungsdatei und eine icon.tar.gz die jeweils (sowie ich das verstanden habe) dann zusätzlich in die jeweiligen Pakete also debs und rpms mit eingepackt werden.
    Das heisst man muss hier auch bestehende Pakete updaten.
    Rating und Kommentarsystem soll ähnlich den opendesktop.org aufgebaut werden, wenn es nicht direkt darauf basiert.

    Das Projekt heisst "AppStream" initially known alias "Project CrApp" :P

    Ich finde gerade die Einigung auf eine einzige Standardoberfläche für die "App-Installation" (ja man geht damit auch einen Schritt weg von dem Begriff "Paketinstallationen") ist ein konsequenter Schritt nachdem Packagekit nun ausgereift ist.

  5. Re: Danke!

    Autor: Imbecile 27.01.11 - 20:59

    Das geb es schon mal und war recht gut. Damals hieß das redcarpet und wurde mit dem Ximian Projekt bereit gestellt. Dann kam Novell und schluckte Suse und auch Ximian.

  6. Re: Danke!

    Autor: Anonymer Nutzer 28.01.11 - 08:23

    tja... immer diese Großen... ;)

    Es ist wirklich zum Kotzen wenn die ihre Hände im Spiel haben. Auf der anderen Seite, wo von sollten die Entwickler leben, wenn nicht von denen?

    Es hat halt leider alles zwei Seiten.

    Den Ansatz, wie geplant, würde ich auch begrüßen. Bleibt zu hoffen dass sich dies auch durchsetzt und nicht wieder kaputt gemacht wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  2. AEVI International GmbH, Paderborn
  3. BASF SE, Ludwigshafen
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

  1. Fraunhofer Fokus: Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken
    Fraunhofer Fokus
    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

    Trackingschutz für Apps - das will ein Fraunhofer-Institut bald anbieten. Ein erster Prototyp von Metaminer existiert bereits und soll auch ohne Rooten des Smartphones einen guten Schutz bieten.

  2. Onlinehandel: Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an
    Onlinehandel
    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

    Paypals Käuferschutz ist weniger sicher. Wenn der Käufer sein Geld zurückbucht, hat der Händler weiterhin ein Recht, die Zahlung zu erhalten. Doch immerhin müssen die Verkäufer klagen.

  3. Verbraucherschutz: Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
    Verbraucherschutz
    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

    Herzfrequenz und Schlafphasen: Apple, Garmin und andere Hersteller von Sportuhren und Fitnesstrackern speichern auf ihren Portalen sehr persönliche Nutzerdaten. Bei einem Praxistest sind nur zwei Hersteller korrekt mit dem Auskunftsrecht des Kunden umgegangen.


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11