1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arduino und Python: Bastler…

@golem: Was soll der Quatsch?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem: Was soll der Quatsch?

    Autor: mhgschmidt 24.10.21 - 10:27

    Also zuerstmal: Ich finde Euer Magazin eigentlich ganz gut - Aber: Das Ganze ist eine kleine Bastelarbeit und noch dazu ziemlich primitiv, wenn man das mit den Leistungsdaten von Turbotape und co. aus damaligen Zeiten vergleicht.

    Ich habe mir das Blog des Autors dieser Datasettensoftware angeschaut - ich denke der Autor versteht das Ganze eher als Selbsterfahrung und als Lernprojekt - damit habe ich auch kein Problem - ich finde so etwas hervorragend (also wenn Leute sich selbständig Wissen aneignen und ihr wissen teilen).

    Aber es ist KEINE NEWS.

    Mann o Mann. Kopfschüttel.

  2. Re: @golem: Was soll der Quatsch?

    Autor: aquamaster-one 24.10.21 - 15:34

    Ja, was soll der Unfug?
    Es ist weder neu noch besonders...
    Das war es damals... aus der Not heraus geboren...
    Dazu mal bei Wikipedia nachlesen...
    wiki/Cassette_Aided_Operation_System
    wiki/Kleincomputer_KC_85/2-4

  3. Re: @golem: Was soll der Quatsch?

    Autor: chefin 25.10.21 - 09:28

    Absolut korrekt

    Das ist eine nette Kinderzimmerarbeit von einem Heranwachsenden.

    Dazu kommt, das die Fakten nichtmal ansatzweise passen. Kassetten können bis hoch zu 10KHz arbeiten. Man hatte bereits mit Telefonmodem Techniken die weit mehr Geschwindigkeit bei dieser kleinen Bandbreite erbringen können(33.6KBaud). Der Beschreibung nach produziert er Amplidudenmodulation, dabei wäre selbst ein Arduino in der Lage problemlos Frequenzmodulation hinzubekommen.

    Dieser Artikel ist einfach nur Panne. Soweit unter den technischen Möglichkeiten. Selbst mit einem stinknormalen Kassettenrekorder wäre bereits viel mehr drin. Sowas als Artikel ist wirklich kein Ruhmesblatt

  4. Re: @golem: Was soll der Quatsch?

    Autor: countzero 25.10.21 - 09:48

    Ich verstehe euer Problem nicht? Wir sind hier nicht bei einem Printmedium, bei dem eine Seite für einen scheinbar sinnlosen Artikel verschwendet wurde, und statt dessen ein anderer Artikel rausgeflogen ist. Am Samstag Mittag sind jetzt auch nicht gerade bahnbrechende IT-News zu erwarten. Da kann man schon mal über interessante Kuriositäten berichten. Ich fand den Artikel spannend, weil der Bastler sich offenbar nicht auf bekannte Verfahren für Datasetten aus den 80ern gestürzt hat, sondern alles mit den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln selbst entwickelt hat.

    Ich stelle mir gerade vor, wie eine Auto-Newsseite einen Bericht über einen Bastler bringt, der in der Garage einen Verbrennungsmotor von Grund auf entwickelt. Und in den Kommentaren alle so: "Bah! Das hat Henry Ford vor hundert Jahren schon besser hinbekommen. Das Modell T hatte sogar 10 PS mehr".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Absolvent (m/w/d) für Rechenkernbetreuung in der Krankenversicherung
    Württembergische Krankenversicherung AG, Stuttgart
  2. Anwendungsbetreuerin / Anwendungsbetreuer (m/w/d) Direktion Bonn Hauptabteilung IT
    Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik, Bonn
  3. IT System Administrator (m/w/d)
    Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz mbH, Heidelberg
  4. IT-Sicherheitsbeauftragter (m/w/d)
    MVV Energy Solutions GmbH, Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,29€
  2. bis zu 75 Prozent auf Switch-Spiele
  3. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de