Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Audioproduktion: Bitwig Studio für…

Bewegung im Audio-Markt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bewegung im Audio-Markt

    Autor: ffx2010 16.01.12 - 16:36

    Wow, es kommt ja echt Dynamik in den Audio-Markt. Das gefällt mir. Erst AudioGL und nun Bitwig.

    Wenn Bitwig die modulare Verdrahtungsansicht hat, und nette Features wie einen Inplace-Editor, eine flüssige GUI und zusammenfügbare Song-Templates, dann werde ich einen Kauf in Betracht ziehen.

    Hoffentlich sind die Tage der Dinosaurier der Branche bald gezählt, denn die verhindern schon lange jede Innovation und verkaufen mit jeder Version minimale Erweiterungen als wegweisende Innovationen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.12 16:38 durch ffx2010.

  2. Re: Bewegung im Audio-Markt

    Autor: XHess 16.01.12 - 17:02

    Bin ich dabei! :-)

    LG.X

    --
    Always look on the bright side of life!

  3. Re: Bewegung im Audio-Markt

    Autor: Anonymer Nutzer 16.01.12 - 17:32

    bewegung? unter Linux oder wo?

    weil unter Windows und vor allem unter OS X ist seit jahren bewegung ... und man kann sich vor (professioneller) audio-software kaum noch retten. da gibt es sooo unglaublich viel ... und mitlerweile auch verhätlnismässig günstig.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.12 17:36 durch McNoise.

  4. Re: Bewegung im Audio-Markt

    Autor: original registriert 16.01.12 - 17:43

    @ffx2010:
    "wegweisende innovation" durch "zusammenfügen von templates"?

  5. Re: Bewegung im Audio-Markt

    Autor: Lord Gamma 16.01.12 - 18:13

    Also unter Linux wird es definitiv verdrahtbar sein, wenn es JACK Audio Connection (was ich mal stark annehme) verwendet. Mit JACK lassen sich alle möglichen Filter, Plugins, Anwendungen bzw. auch Spuren einzelner Anwendungen untereinander verdrahten.
    Als Ansicht ist dabei Patchage ganz nett.

    Ein kleines Beispiel mit dem im Artikel genannten (exzellenten) Ardour:
    http://drobilla.net/blog/wp-content/uploads/2010/12/patchage.png

  6. Re: Bewegung im Audio-Markt

    Autor: zenker_bln 16.01.12 - 20:48

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also unter Linux wird es definitiv verdrahtbar sein, wenn es JACK Audio
    > Connection (was ich mal stark annehme) verwendet.

    Ich schätze mal eher, das es eine "IN-Softwareverdrahtung" ist!
    Man baut sich dann wie bei "NI Reaktor" oder "Max for Live" für Ableton aus Softwareoszilatoren, Filtern, Pitch-Shiftern, (oder sogar noch tiefer liegenden Kernkomponenten) neue Arten von Softwareinstrumenten/-Synthesizern/-Samplern.

  7. Re: Bewegung im Audio-Markt

    Autor: Lord Gamma 16.01.12 - 21:42

    Achso, also eher so wie bei "Pure Data" [puredata.info] oder "AlsaModularSynth" [alsamodular.sourceforge.net], welche auch wiederum über Jack mit allen möglichen anderen Jack unterstützenden Anwendungen verdrahtet werden können. Verstehe...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden
  2. Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt
  3. ITEOS, verschiedene Standorte
  4. Diehl Informatik GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 99€ in einigen Märkten. Online nicht mehr verfügbar)
  2. (u. a. 49" für 619,99€ statt 748,90€ im Vergleich)
  3. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 97,68€ + Versand)
  4. 198,04€ + Versand mit Gutschein: NBBTUF15 (Vergleichspreis 232,90€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

  1. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  2. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.

  3. Streit über Qualitätsmängel: Tesla stoppt Model-3-Lieferungen an Nextmove
    Streit über Qualitätsmängel
    Tesla stoppt Model-3-Lieferungen an Nextmove

    Die Autovermietung Nextmove sieht sich als Vorreiter für die Elektromobilität. Doch ein Großauftrag für 100 Tesla Model 3 scheiterte an zu vielen Mängeln bei den Neuwagen.


  1. 13:20

  2. 12:29

  3. 11:36

  4. 09:15

  5. 17:43

  6. 16:16

  7. 15:55

  8. 15:23