1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aufräumen von Prozessen beim…
  6. Thema

screen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: screen

    Autor: Trockenobst 31.05.16 - 09:23

    brainslayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein System läuft auch ohne Bevormundung seit Jahren sauber

    Meine Spacken-Freunde haben 3 Versionen Spyware mit ihren Photoshops auf der gecrackten Windows 7 Kopie. Das ist nicht das Argument.

    Ich habe nie verstanden warum mal 1-2 das Firewall System von Linux geändert hat. Trotzdem musste ich umlernen.

    Hier wird wegen 12 Zeichen mehr tippen ein Fass aufgemacht.

    Unix war immer das System das korrekt designt war. Nun wagt man sich an ganz alte undefinierte Verhalten, und nun hat man das "Ich klicke jede Exe wie es mir passt" Argument, das man bei Windows Nutzern seit 20 Jahren anmadet?

  2. Re: screen

    Autor: wasdeeh 31.05.16 - 10:03

    brainslayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein System läuft auch ohne Bevormundung seit Jahren sauber.

    "Bevormundung". LOL, ist das ein Kindergarten hier.
    Ist es auch Bevormundung, das ein User-Account keine root-Rechte hat?

  3. Re: screen

    Autor: wasdeeh 31.05.16 - 15:10

    BEVORMUNDUNG!!!1

  4. Re: screen

    Autor: bofhl 01.06.16 - 15:30

    lear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bofhl schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Eh, kleiner Irrtum - vom einfachen Nutzer darf niemals ein Prozess
    > dessen
    > > Logout "überleben"!
    >
    > Ähhh... weil?
    > Ich starte irgendeinen aufwendigen Prozess, muß dann aber weg. Akso hänge
    > ich den Prozess ab, logge mich aus um das Terminal freizugeben, logge mich
    > später wieder von zuhause ein und will das Ergebnis sehen.

    Das heißt nichts anderes, dass du schlicht das System missbrauchst um einen langwierigen Prozess nicht korrekt zu starten?

    >
    > Wenn niemals ein Prozess den logout überleben dürfte, gäbe es ja auch die
    > systemd-NIH Lösung um genau das zu tun nicht.
    >
    > Systemd macht ihr grottige workarounds für GNOME bugs (die daemons
    > reagieren nicht auf SIGHUP das zu genau dem Zweck mal eingeführt wurde) und
    > schrottet mal nebenbei libc (weil daemon (3) jetzt "kaputt" ist) - man muß
    > schon seeeehr Fanboi sein, um diesen Brainfart zu verteidigen.

    SIGHUP stammt nun aber aus den Ur-Zeiten um den Prozessen mitzuteilen, dass der Benutzer seine Verbindung per Modem physikalisch beendet hat! Eigentlich müsste bei SIGHUP alle daemons die Konfigurationen erneut auslesen, ihre Arbeit einstellen und komplett neu initialisiert starten/weiter arbeiten. Wie sonstige Applikationen reagieren können diese selbst bestimmen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Fachinformatiker als IT Netzwerkspezialist (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  2. Trainee (m/w/d) Controlling - Business Intelligence
    AOK Bayern - Die Gesundheitskasse, München
  3. Junior IT Projektmanager (m/w/d)
    DG Nexolution Procurement & Logistics GmbH, Idstein, Home-Office
  4. IT-Teamlead (m/w/d)
    EWR AG, Worms

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 619,99€
  2. ab 689,99€
  3. (u. a. Galaxy Z Flip 4 128GB -30%, Neo QLED TV 65 Zoll -34%, Galaxy Tab S6 Lite -36%)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de