1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Banana Pi im Test: Bananen sind…

Warum BananaPi wenn es Cubietruck gibt?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum BananaPi wenn es Cubietruck gibt?

    Autor: casaper 04.08.14 - 12:33

    Ich sehe absolut keinen Sinn in dem Ding, denn nur für wenig mehr ¤uronen gibts den Cubietruck der Auch A20 hat, aber ansonsten durchwegs dem BananaPi überlegen ist.
    Wenn ich also schon auf die mit viel kleinerer Community ausgestattete A20 Plattform gehe, dann doch wenigstens mit markantem Hardwareplus.
    Denn Raspbian ist verglichen mit allem was ich für A20 bis jetzt gesehen habe puurer Luxus, und ich glaube kaum das es für den BananaPi sehr bald, oder überhaupt irgend wann mal, etwas vergleichbares geben wird.

  2. Re: Warum BananaPi wenn es Cubietruck gibt?

    Autor: deutscher_michel 04.08.14 - 12:53

    Warum gibts Toyota wenn ich für ein paar Euro mehr nen VW bekomme?

  3. Re: Warum BananaPi wenn es Cubietruck gibt?

    Autor: zZz 04.08.14 - 12:53

    Was soll denn bitte dieser Kommentar? Zum einen hat Golem schon über den Cubietruck berichtet, zum anderen ist der Banana Pi eine Neuheit. Wo kämen wir denn hin, wenn nur noch über das Spitzenprodukt in einem gewissen Bereich berichtet werden würde? Und wer entscheidet das. Ich bin ausserdem der Meinung, dass die Hardwarespezifikationen und der Preis noch lange nicht das beste Produkt ausmachen.

  4. Re: Warum BananaPi wenn es Cubietruck gibt?

    Autor: Wurstschnitte 04.08.14 - 12:55

    Die dinger sind Out warum ? da kommt man mit Intel Muc besser weg
    als heim Anwender ist kein Problem mit Bluetooth und Com per USB paar Projekt zu starten ob Haus anlage usw... Nas Mail Server oder Media Center.

    die Projekte werden weiter auf den Raspberry Pi setzten die Firma versucht mit BananaPi doch nur davon zu profitieren bekanheit vom Raspberry Geldmacherei mehr ist das nicht.

    der Raspberry Pi neuste version kostet 30 ¤

    habe den BeagleBone Black hätte warten sollen und gleich Intel muc kaufen sollen^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.14 12:59 durch Wurstschnitte.

  5. Re: Warum BananaPi wenn es Cubietruck gibt?

    Autor: casaper 04.08.14 - 12:57

    Ich zweifle nicht an der Berechtigung des Golem Testberichts sondern am Sinn eines BananaPi an sich. Aber klar, jedem das seine

  6. Re: Warum BananaPi wenn es Cubietruck gibt?

    Autor: casaper 04.08.14 - 12:59

    Die Frage ist: Warum gibt es einen Toyota klon mit VW motor zu einem Preis nur wenig kleiner des VW.
    Entweder ich kaufe einen Toyota (RasPi original) oder einen VW. Aber das ding ist irgend wie weder Fisch noch Vogel...

  7. Re: Warum BananaPi wenn es Cubietruck gibt?

    Autor: Indiana 04.08.14 - 13:03

    Du meinst due Intel NUCs? Aber die dürften im Stromverbrauch deutlich höher liegen.
    Und die meisten die ein RPI haben brauchen die GPIO Ports.

    Have a N.I.C.E. day!

    Real programmers don't comment their code - it was hard to write, it should be hard to understand.

  8. Re: Warum BananaPi wenn es Cubietruck gibt?

    Autor: lemonhead 04.08.14 - 13:12

    Der BananaPi kostet inkl. Versand 45¤, da ist der Cubietruck schon noch ne ganze Ecke teuerer. Ich weiß nicht wie der Redakteur auf den Preis von 70¤ kommt?

  9. Re: Warum BananaPi wenn es Cubietruck gibt?

    Autor: Dwalinn 04.08.14 - 13:38

    Die XBO mit Kinect kostet 499¤... meine hat dank Media Markt Sonderpreis nur 363¤ + Versand gekostet. Und selbst ohne die Aktion kostet sie nur 449¤.... Ich vermute golem hat einfach den offiziellen Preis genommen.... laut Preisvergleich bekommt man ihn ab 47,35 inkl. Versand (wenn man einen 5% Gutschein einlöst der direkt angezeigt wird)

    Edit:
    Cubietruck kostet auch bloß 60¤ mit versand



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.14 13:41 durch Dwalinn.

  10. Re: Warum BananaPi wenn es Cubietruck gibt?

    Autor: Anonymer Nutzer 04.08.14 - 14:01

    casaper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe absolut keinen Sinn in dem Ding, denn nur für wenig mehr ¤uronen
    > gibts den Cubietruck der Auch A20 hat, aber ansonsten durchwegs dem
    > BananaPi überlegen ist.
    > Wenn ich also schon auf die mit viel kleinerer Community ausgestattete A20
    > Plattform gehe, dann doch wenigstens mit markantem Hardwareplus.
    > Denn Raspbian ist verglichen mit allem was ich für A20 bis jetzt gesehen
    > habe puurer Luxus, und ich glaube kaum das es für den BananaPi sehr bald,
    > oder überhaupt irgend wann mal, etwas vergleichbares geben wird.

    Dann solltest du ggf mal die Webseite Cubieboard.com oder auch forum-cubieboard.de aufsuchen und dir mal einen Überblick zum tatsächlichen Stand der Community machen.
    Ich würde sagen da brennt es gerade gewaltig. Und wofür? Gibt doch Beagleboards und noch ein feines Beaglebone. Schon zig Jahre länger im Einsatz als Cubieboards.
    Grundsätzlich würde ich das Cubieboard als genauso überflüssig bezeichnen wie diese Bananenkiste. Und gerade deshalb sollte man sich mMn über eine Plattform freuen, die der anderen so ähnelt. Da könnte dann ein Dialog zwischen beiden Communities ggf einige interessante Dinge bewirken,aber natürlich ist grundsätzliches dagegensein auch ganz witzig. Ich finde ja deshalb auch beide überflüssig. ^^

  11. Re: Warum BananaPi wenn es Cubietruck gibt?

    Autor: MeisterLampe2 04.08.14 - 15:14

    Tzven schrieb:

    > Dann solltest du ggf mal die Webseite Cubieboard.com oder auch
    > forum-cubieboard.de aufsuchen und dir mal einen Überblick zum tatsächlichen
    > Stand der Community machen.
    > Ich würde sagen da brennt es gerade gewaltig.

    Was genau meinst du?

  12. Re: Warum BananaPi wenn es Cubietruck gibt?

    Autor: casaper 04.08.14 - 16:37

    Jup, das feuer will ich auch gerne mal sehen.

    Ausserdem erscheint mir Tzven überlas das ich die sehr viel kleinere und sehr viel weniger feine auswahl an distros für eigentlich alle Boards mit A20 in meinem Post ja angetönt hatte.
    Niemand bestritt hier irgend wo die herausragende Softwareversorgung des originalen RasPi. Deshalb ja auch meine Frage: Warum ein pseudo Raspi, der all die Nachteile des Cubietruck mit jenen des Raspi vereinen will?

  13. Re: Warum BananaPi wenn es Cubietruck gibt?

    Autor: MisterProll 04.08.14 - 17:20

    casaper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn ich also schon auf die mit viel kleinerer Community ausgestattete A20
    > Plattform gehe, dann doch wenigstens mit markantem Hardwareplus.
    Cubietruck hat sogar einen Hardwarenachteil, die I/O Connectoren. Blödes 2.0er(afair) Rastermaß. Aber trotzdem nettes Teil. Hab meine alte Platte ausm Netbook drin, da werkelt jetzt ne SSD.

  14. Re: Warum BananaPi wenn es Cubietruck gibt?

    Autor: casaper 04.08.14 - 17:30

    Ich glaube für Lötkolbenfreaks sind weder Cubietruck noch BananaPi die erste wahl. Ich hab hier auch ein Cubietruck als Homenas und persönliche Nerdspielwiese am laufen und bin ordentlich zufrieden damit. Ob ich mir jetzt wieder den CT bestellen würde weis ich nicht.

  15. Re: Warum BananaPi wenn es Cubietruck gibt?

    Autor: Nugget32 04.08.14 - 17:56

    casaper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe absolut keinen Sinn in dem Ding, denn nur für wenig mehr ¤uronen
    > gibts den Cubietruck der Auch A20 hat, aber ansonsten durchwegs dem
    > BananaPi überlegen ist.

    der Geldbeutel entscheidet ein Banana Pi kriegt man für ca 59 euro ein Cubietruck kostet schonmal ab 92 Euro aufwärts.

    > Wenn ich also schon auf die mit viel kleinerer Community ausgestattete A20
    > Plattform gehe, dann doch wenigstens mit markantem Hardwareplus.

    Falsche ansicht. Der vorteil wäre besser eine Communtiy dahinter stehen zu haben die die Hardware softwareseitig auch Unterstützt. was nutzt dir gute Hardware wenn die Software nicht stimmt ?

    > Denn Raspbian ist verglichen mit allem was ich für A20 bis jetzt gesehen
    > habe puurer Luxus, und ich glaube kaum das es für den BananaPi sehr bald,
    > oder überhaupt irgend wann mal, etwas vergleichbares geben wird.

    Heutzutage einen Raspi einzusetzten wäre das gleiche ( verglichen mit den anderen) einen Atari 800XL zu betreiben in heutigen 64 Bit Zeiten. Der Raspi ist einfach veraltet ,zu langsam und auch für viele andere Projekte ( wegen seiner Leistungen) zu schwach. Ich würde auch den banana Pi dem Raspi vorziehen und die paar euro unterschied ,würde ich für diese Hardware auch in Kauf nehmen. Mit 2X1Ghz kann man deutlich mehr als mit 1X 700Mhz und mit 1 GB Ram geht auch mehr als mit 512Mb.

  16. Re: Warum BananaPi wenn es Cubietruck gibt?

    Autor: floziii 04.08.14 - 18:27

    Nugget32 schrieb:

    > Heutzutage einen Raspi einzusetzten wäre das gleiche ( verglichen mit den
    > anderen) einen Atari 800XL zu betreiben in heutigen 64 Bit Zeiten. Der
    > Raspi ist einfach veraltet ,zu langsam und auch für viele andere Projekte (
    > wegen seiner Leistungen) zu schwach. Ich würde auch den banana Pi dem Raspi
    > vorziehen und die paar euro unterschied ,würde ich für diese Hardware auch
    > in Kauf nehmen. Mit 2X1Ghz kann man deutlich mehr als mit 1X 700Mhz und
    > mit 1 GB Ram geht auch mehr als mit 512Mb.

    Dafür ist der Pi doch gar nicht gedacht.

  17. Re: Warum BananaPi wenn es Cubietruck gibt?

    Autor: casaper 04.08.14 - 18:37

    Nugget32 schrieb:

    > der Geldbeutel entscheidet ein Banana Pi kriegt man für ca 59 euro ein
    > Cubietruck kostet schonmal ab 92 Euro aufwärts.

    Ab 88¤ bei 2GB Ram und 8GB on board NAND.... Wie der Artikel erst fälschlicherweise schrieb wäre der Banana 70¤ gewesen. Bei um die 50¤, wie hier aufgedeckt wurde können wir beim Banana wenigstens von einem Preisvorteil sprechen.

    > > Wenn ich also schon auf die mit viel kleinerer Community ausgestattete
    > A20
    > > Plattform gehe, dann doch wenigstens mit markantem Hardwareplus.
    >
    > Falsche ansicht. Der vorteil wäre besser eine Communtiy dahinter stehen zu
    > haben die die Hardware softwareseitig auch Unterstützt. was nutzt dir gute
    > Hardware wenn die Software nicht stimmt ?

    öhm. Hab ich geträumt als ich schrieb ich würde den Vorteil einer grossen community und guter Software schätzen? .... ;)

    > > Denn Raspbian ist verglichen mit allem was ich für A20 bis jetzt gesehen
    > > habe puurer Luxus, und ich glaube kaum das es für den BananaPi sehr
    > bald,
    > > oder überhaupt irgend wann mal, etwas vergleichbares geben wird.
    >
    > Heutzutage einen Raspi einzusetzten wäre das gleiche ( verglichen mit den
    > anderen) einen Atari 800XL zu betreiben in heutigen 64 Bit Zeiten

    Sorry, aber zeig mal dein ARM64 Bit board mit Preis < als 1000¤ her bitte!?

    Und dann schreibst du noch der Raspi sei aus dem letzten Jahrtausend (Atari...) und community wäre viel wichtiger ... darum findest du Bannana Pi wäre community mässig eh viel besser als die Sehr viel ältere und grössere CubieXXX community?

    *Kopfschüttel*

  18. Re: Warum BananaPi wenn es Cubietruck gibt?

    Autor: currock63 04.08.14 - 20:26

    Nugget32 schrieb:

    > Heutzutage einen Raspi einzusetzten wäre das gleiche ( verglichen mit den
    > anderen) einen Atari 800XL zu betreiben in heutigen 64 Bit Zeiten.

    Ein Raspberry Pi ist ca. 400 mal so schnell wie ein 8-Bit-Atari und hat 8000 mal so viel Speicher. Dein Vergleich liegt Lichtjahre daneben.

    > Der Raspi ist einfach veraltet ,zu langsam und auch für viele andere Projekte (
    > wegen seiner Leistungen) zu schwach.

    Ja, zur Messwerterfassung, als dhcp-Server, Proxy etc. muß es schon ein ausgewachsener PC sein. Oder messer noch gleich ein Rechenzentrum einrichten.

    > Ich würde auch den banana Pi dem Raspi
    > vorziehen und die paar euro unterschied ,würde ich für diese Hardware auch
    > in Kauf nehmen. Mit 2X1Ghz kann man deutlich mehr als mit 1X 700Mhz und
    > mit 1 GB Ram geht auch mehr als mit 512Mb.

    Und wenn man einfach nicht mehr braucht? Wenn mit dem RPi Videos berechnet werden sollen, ist die Unfähigkeit nicht beim RPi, sondern bei dem, der ihn dafür einsetzen will zu suchen.

  19. Re: Warum BananaPi wenn es Cubietruck gibt?

    Autor: ploedman 04.08.14 - 22:55

    Wenn schon mit dem Cubieboard 1 oder 2 vergleichen, aber nicht gleich mit einem Cubietruck, was eine andere Zielgruppe hat und vor allem Größe.

  20. Re: Warum BananaPi wenn es Cubietruck gibt?

    Autor: casaper 05.08.14 - 00:28

    Stimmt!
    Was dann aber einerseits Bannanas Preisvorteil wieder schinden lässt und andererseits nichts daran ändert das er sich Pi nennt und genau so wenig Pi ist, wie all die X-Dutzend anderen ARM-SOC-Boards die mit dem Pi eigentlich nur gerade den namen ARM im Arch-Titel gemein haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bank of Scotland, Berlin Mitte
  2. Maurer SE, München
  3. SPIER GmbH & Co. Fahrzeugwerk KG, Steinheim (Westfalen)
  4. Bauerfeind AG, Jena

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. (u. a. Chicken Police für 14,99€, Through the Darkest of Times für 9,99€, Townsmen - A...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme