Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Besserer Support: Android-Desktop…

Ideen, warum die Idee bisher nicht so recht abhebt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ideen, warum die Idee bisher nicht so recht abhebt?

    Autor: dreamtide11 08.03.19 - 14:16

    Ich habe das vor Jahren mal, allerdings ohne irgendeine OS- und/oder Soft-Unterstützung wie Maru mit einem Samsung Handy probiert. Die hatten ja damals schon, wie hieß das noch... Screencast? das Bild auf einen Monitor zu spiegeln.

    Ich habe dazu eine BT-Maus und ein BT Keyboard angeschlossen und war damals schon verblüfft, wie gut das ging. Office und Internet ist völlig ohne Probleme möglich mit so einem Setting.

    Bei mir war damals nur das Problem der Skalierung. Alles war zu groß, der Platz wurde nicht vernünftig genutzt. Dies scheint ja eines der Aufgaben von Maru zu sein, wenn ich dem zum Artikel gehörigen Screenshot glauben schenken darf.

    Schlussendlich habe ich es dann doch nicht genutzt und mir selbst die Frage gestellt, warum das so ist. Das Ergebnis war, dass das Setup (BT-Maus, BT-Tastatur und einen .....Screenverbinder) zu selten zur Verfügung steht. Wenn da noch wer ein universales Cradle anbieten würde für Normalmaus und Tastatur, inklusive des Kabelabzweigs für den Monitor und das nur 50¤ kostete, ja dann würde ich es noch mal wagen! :)

    Ich finde die Idee nach wie vor super und von der Rechen- und Darstellungsleistung sind die Phones mehr als sufficient mittlerweile.

  2. Re: Ideen, warum die Idee bisher nicht so recht abhebt?

    Autor: DeathMD 08.03.19 - 14:22

    Meinst du Dex?

    https://www.samsung.com/at/apps/samsung-dex/

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  3. Re: Ideen, warum die Idee bisher nicht so recht abhebt?

    Autor: CptSparky 08.03.19 - 23:14

    Ich weiß nicht, ob du eine Wiege mit Maus und Tastatur findest....will ich glaub ich auch nicht wissen ;)

    Aber es gibt einen USB-C Switch mit HDMI- und USB Ausgängen für Maus und Tastatur für unter 50 Euro (z.B. bei dem Händler mit dem breiten Grinsen weil er keine Steuern zahlt).


    Und im Maru Forum hat jemand berichtet, dass er es auf seinem Galaxy S9 zum Laufen gebracht hat. Da Maru schon auf dem alten Nexus 5 ganz fantastisch lief, dürfte das auf einem aktuellem Gerät abgehen wie Sau.

  4. Re: Ideen, warum die Idee bisher nicht so recht abhebt?

    Autor: notuf 09.03.19 - 07:35

    CptSparky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber es gibt einen USB-C Switch mit HDMI- und USB Ausgängen für Maus und
    > Tastatur für unter 50 Euro (z.B. bei dem Händler mit dem breiten Grinsen
    > weil er keine Steuern zahlt).

    Warum so sarkastisch? Bedanke dich doch bei den Regierungen der letzren Jahre, die durch ihre Gesetzgebung genau das ermöglicht hat. Der grinsende Konzern macht nichts illegales.

  5. Re: Ideen, warum die Idee bisher nicht so recht abhebt?

    Autor: ML82 09.03.19 - 22:16

    wohl aber unmoralisches, zu nehmen und nicht zu geben gilt doch nicht als schick, oder hat sich diese mode geändert?

    und diese regierenden habe ich nie gewählt, jwl war hier nicht an der macht/schuld.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.19 22:18 durch ML82.

  6. Re: Ideen, warum die Idee bisher nicht so recht abhebt?

    Autor: gadthrawn 11.03.19 - 08:11

    Ich fand das Setting immer arschlahm, wenn man etwas mehr ausprobiert.

    Motorola hatte damals beim Atrix ermöglicht, statt einem abgespeckten Handyoffice oder Handybrowser Firefox und OpenOffice zu nutzen und es wahr nicht ertragbar.


    Wenn schon ein großer Bildschirm da ist, ist die Beschränkung auf eingeschränkte Anwendungen eben eine große Beschränkung.

  7. Re: Ideen, warum die Idee bisher nicht so recht abhebt?

    Autor: dreamtide11 11.03.19 - 13:11

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meinst du Dex?
    >
    > www.samsung.com

    Nein, meinte ich nicht :) Gab's da glaube ich noch gar nicht. Gefällt mir aber auch gut!
    Damals (TM) war das Problem halt, dass du einfach das gekippte Bild auf dem Monitor dargestellt bekamst. Entsprechend gross waren die Icons :)
    Hat aber dennoch alles schon wunderbar geklappt.

  8. Re: Ideen, warum die Idee bisher nicht so recht abhebt?

    Autor: dreamtide11 11.03.19 - 13:14

    CptSparky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber es gibt einen USB-C Switch mit HDMI- und USB Ausgängen für Maus und
    > Tastatur für unter 50 Euro (z.B. bei dem Händler mit dem breiten Grinsen
    > weil er keine Steuern zahlt).

    So ein Ding habe ich mittlerweile sogar! Funktioniert auch super, aber, call me bekloppt, ich mags ein bisschen ordentlich und funktional zusammenhängend. Ist halt die Frage, ob ich der einzige bin, aber ich hätte tatsächlich gerne so ein Cradle, dass die nötigen Anschlüsse enthält.

    Ist mir aber auch noch nicht untergekommen.

  9. Re: Ideen, warum die Idee bisher nicht so recht abhebt?

    Autor: elcaron 11.03.19 - 14:43

    Nur welchen Vorteil hat das? Entweder ich schleppe die größten und schwersten Teile (Tastatur, Bildschirm, Akku) eines Notebooks sowieso weiter mit rum, oder ich muss versiffte Geräte benutzen, die auch andere benutzen (wo auch immer).
    Umgedreht habe ich den Nachteil, dass mein Smartphone viel teuren Flash-Speicher haben muss und ich es nicht parallel benutzen kann (z.B. über ein Spreadsheet telefonieren).

  10. Re: Ideen, warum die Idee bisher nicht so recht abhebt?

    Autor: CptSparky 11.03.19 - 14:47

    dreamtide11 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich hätte
    > tatsächlich gerne so ein Cradle, dass die nötigen Anschlüsse enthält.
    >
    > Ist mir aber auch noch nicht untergekommen.


    Ahh nach etwa 5 minütiger google Suche weiß ich, was du unter Cradle verstehst... du willst eine Docking Station, richtig?
    Hab jetzt extra nochmal nachgeguckt, das neuere DeX Pad hat einen HDMI und 2 USB Ausgänge.
    Geht aber halt meines Wissens nur mit den Samsung Flaggschiffen S (bzw Note) 8 und 9.

    Mit dem Pie Update haben sie den DeX Zwang dann eben wieder entfernt und es geht direkt mit nem HDMI Kabel. Und man kann ja auch schon fast immer Android mit BlueTooth Maus und Tastatur betreiben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam
  2. Kliniken Schmieder, Stuttgart
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Stadt Nürnberg, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  3. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  4. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
      Apple
      Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

      Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

    2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
      Apple
      Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

      Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

    3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


    1. 23:55

    2. 23:24

    3. 18:53

    4. 18:15

    5. 17:35

    6. 17:18

    7. 17:03

    8. 16:28