Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betriebssystem: Debian-Entwickler…

Hatter wohl recht - Bugmeldung z.B.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hatter wohl recht - Bugmeldung z.B.

    Autor: lala1 11.03.19 - 13:43

    Denkste du kannst bei Debian mal einen Bug melden ohne einen lokalen MTA aufgesetzt zu haben?
    Ich bekomme das nicht hin. Ich will einfach auch nicht. Ich will ein Webinterface wie bei Github und dann will ich meine Bugmeldung da rein kloppen und Ruhe haben.
    Deswegen habe ich schon einige Bugs nicht gemeldet.
    Oder dieser Bugtracker ... der sieht hässlich aus und ist total unübersichtlich ... warum geht da nicht sowas wie Github bzw Gitlab?

  2. Re: Hatter wohl recht - Bugmeldung z.B.

    Autor: dabbes 11.03.19 - 14:03

    Ich hab mal den Fehler gemacht und bei Firefox einen Fehler gemeldet.

    Ist bis heute natürlich nicht behoben (war auch nix dramatisches), der Thread ist Kilometerlang und ich werde immer wieder mal mit Mails genervt (sporadisch, obwohl ich Mitteilung ausgeschaltet hab).

  3. Re: Hatter wohl recht - Bugmeldung z.B.

    Autor: LordSiesta 11.03.19 - 14:38

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denkste du kannst bei Debian mal einen Bug melden ohne einen lokalen MTA
    > aufgesetzt zu haben?

    Ja, das geht. Früher musste man Reportbug entsprechend konfigurieren, Reportbug-NG benutzt einfach das Mailprogramm.

    > Deswegen habe ich schon einige Bugs nicht gemeldet.
    > Oder dieser Bugtracker ... der sieht hässlich aus und ist total
    > unübersichtlich ... warum geht da nicht sowas wie Github bzw Gitlab?

    Eine Gitlab-Installation ist vorhanden (salsa.debian.org), aber nur für Bugreports würde ich das nicht verwenden, man müsste ja für jedes Paket ein Repo anlegen und das wär dann leer.

  4. Re: Hatter wohl recht - Bugmeldung z.B.

    Autor: Proctrap 11.03.19 - 15:40

    ließ dir mal das original durch, hatte ich gestern die Chance zu, da wird das noch viel ausführlicher

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  5. Re: Hatter wohl recht - Bugmeldung z.B.

    Autor: lala1 11.03.19 - 16:43

    Ich hatte mir das Original überfliegend gestern schon über HN drauf getan.
    Ich mag ja Debian aber ich kann auch verstehen wenn man auf den ganzen Kram kein Bock mehr hat weil das unnötig Zeit frisst die man ggf als Student hat aber später nicht mehr.

  6. Hihi

    Autor: Lebenszeitvermeider 11.03.19 - 16:45

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denkste du kannst bei Debian mal einen Bug melden ohne einen lokalen MTA
    > aufgesetzt zu haben?

    Mein Gott, Grundkenntnisse kann man doch erwarten, oder? Im übrigen stimmt das nicht, nur musst nur einen MTA wissen (z.B. den von Deinem E-Mail-Provider).

  7. Re: Hihi

    Autor: lala1 11.03.19 - 17:21

    Ja kann man erwarten - sollte man aber nicht. Es ist nicht so dass ich das nicht einrichten könnte. Aber ich habe einfach keinen Bock. Ich will die Bugmeldung los werden ohne irgendwas konfigurieren zu müssen.
    Ich will meinen Github Account nehmen, mich irgendwo einloggen, Bugmeldung machen und den Mist vergessen.
    Habe noch was anderes zu tun als Computer. Wenn ichs kompliziert haben will lese ich Kafka.

  8. Re: Hihi

    Autor: felix.schwarz 11.03.19 - 17:27

    Lebenszeitvermeider schrieb:
    > Mein Gott, Grundkenntnisse kann man doch erwarten, oder? Im übrigen stimmt
    > das nicht, nur musst nur einen MTA wissen (z.B. den von Deinem
    > E-Mail-Provider).

    Das ist dann aber u.U. mit SMTP-Nutzernamen und Passwort nicht getan, wenn man z.B. als einzige E-Mail-Adresse gmail hat. Und im Moment ist gmail noch der Vorreiter, aber sie haben durchaus gute Sicherheitsargumente dafür, von einfachem Benutzernamen+Passwort für SMTP-Authentifizierung wegzukommen.

    Allgemein finde ich es einfach unnötig kompliziert, wenn man Bugs nur per Mail einschicken kann. Und gleichzeitig charakterisiert das Debian doch so treffend. :-)

  9. Re: Hatter wohl recht - Bugmeldung z.B.

    Autor: /mecki78 11.03.19 - 18:17

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist bis heute natürlich nicht behoben

    Die Entwicklung von Firefox ist auch kein Wunschkonzert. Denkst du alle Welt muss springen, nur weil du einen Bug irgendwo gemeldet hast, vor allem, wenn du auch noch selber zu gibst, dass er nicht dramatisch ist?

    /Mecki

  10. Re: Hatter wohl recht - Bugmeldung z.B.

    Autor: demonkoryu 11.03.19 - 19:19

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab mal den Fehler gemacht und bei Firefox einen Fehler gemeldet.
    >
    > Ist bis heute natürlich nicht behoben (war auch nix dramatisches), der
    > Thread ist Kilometerlang und ich werde immer wieder mal mit Mails genervt
    > (sporadisch, obwohl ich Mitteilung ausgeschaltet hab).
    Oh ja, mein Lieblingsbug ist 14 Jahre alt und alle paar Jahre wird der Status hin und her geschoben oder jemand fragt verzweifelt nach.

  11. Re: Hihi

    Autor: eechauch 12.03.19 - 12:46

    Erwarten kann man viel. Sinnvoll ist das aber nicht, wenn man möglichst schnell über Bugs informiert werden will.

  12. Re: Hihi

    Autor: Proctrap 12.03.19 - 16:45

    eben, es ist schlicht nicht mehr Zeitgemäß und umständlicher als 99% der restlichen Lösungen
    wenn ich Debian für stabiles laufen auf'm Server mag aber darauf nicht entwickeln wollen würde, ist das auf Dauer eigentlich kein Zustand. Es muss nicht perfekt sein, ist aber offensichtlich mehr schlecht als recht.
    & erinnert an Erzählungen zu den Strukturen in der deutschen Wikipedia.
    Ich nutze github/lab/gogs/tea oder jira aber selbst mozillas bugtracker scheint hier besser zu sein als deren Lösung. Klar kann ich fordern dass sich Leute an meinen Workflow & Tools anpassen, aber dann bitte nicht wundern wenn die Leute einem schweigend den Rücken kehren. Willkommen oder Produktiv fühlt man sich woanders.

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  13. Re: Hatter wohl recht - Bugmeldung z.B.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 17.03.19 - 22:16

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denkst du alle
    > Welt muss springen, nur weil du einen Bug irgendwo gemeldet hast, vor
    > allem, wenn du auch noch selber zu gibst, dass er nicht dramatisch ist?

    Ja, so eine Anspruchshaltung ist bei FOSS-"Konsumenten" weit verbreitet.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin
  2. JENOPTIK AG, Jena
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,40€
  2. 39,99€
  3. 4,99€
  4. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

    Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

  2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
    Zotac Zbox Mini
    Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

    Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

  3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
    Fujifilm GFX 100
    Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

    Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


  1. 17:50

  2. 17:30

  3. 17:09

  4. 16:50

  5. 16:33

  6. 16:07

  7. 15:45

  8. 15:17