1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betriebssysteme: Linux 4.0 patcht…

Streit, Drohungen und Krieg!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Streit, Drohungen und Krieg!

    Autor: Kirmes 13.04.15 - 11:27

    "Streit gibt es allerdings um die Konsistenzprüfung beim Live-Patching."

    Warum muss man bei fast jeder Linux-News von Streit und ähnlichem schreiben?

    Ich würde es eher Unstimmigkeiten bzw Meinungsverschiedenheiten nennen. Aber die gibt es in allen Unternehmen und ich wette sogar noch schlimmer. Nur weil es bei anderen Unternehmen keine offenen Mailinglisten gibt heißt es nicht, dass da alles einvernämlich und harmonisch abläuft.

    Ich wünschte mir, die IT-Seiten würden aufhören Linux-Entwickler darzustellen als wären sie ein unprofessioneller Sauhaufen die sich dauernd in die Haare kriegen.

    MfG
    Kirmes



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.04.15 11:28 durch Kirmes.

  2. Re: Streit, Drohungen und Krieg!

    Autor: Beazy 13.04.15 - 11:32

    Volle Zustimmung! Wie soll man denn (und das gilt für jedes Problem) die beste Lösung finden, wenn man nicht alle Vor- und Nachteile der Vorschläge benennt und gegeneinander abwägt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. BARMER, Wuppertal
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  4. SAUTER Deutschland Sauter-Cumulus GmbH, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...
  2. 51,90€ (Release 12. Februar)
  3. (u. a. Monster Hunter World: Iceborne Digital Deluxe für 29,99€, Phoenix Wright: Ace Attorney...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Bug: Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht
    Bug
    Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht

    Das britische Innenministerium hat versehentlich die Daten gelöscht, die es behalten wollte. Darunter auch Fingerabdrücke und DNA-Daten.

  2. Backhaul: Satellit kann 5G ermöglichen
    Backhaul
    Satellit kann 5G ermöglichen

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hält die neue Satellitentechnik für tauglich, bei 5G als Backhaul zu agieren. Bis zu 100 MBit/s im Download und 6 MBit/s im Upload seien mit modernen, geostationären Satelliten möglich.

  3. Kriminalität: Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    Kriminalität
    Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin

    Die Täter gaben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und erfragten die Daten für das Onlinebanking. Als die Betroffene von der Masche erfuhr, war das Geld schon weg.


  1. 18:58

  2. 18:32

  3. 18:02

  4. 17:37

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:24

  8. 15:12