Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betriebssysteme: Linux 4.17 bringt…

4.16 hat für die Ryzen mit iGPU schon einiges gebracht,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 4.16 hat für die Ryzen mit iGPU schon einiges gebracht,

    Autor: DY 16.04.18 - 13:14

    obwohl beim booten noch ein paar Fehlermeldungen erscheinen. Mein 2200er läuft stabil und ausreichend flott.
    Leider ist aber Dual Monitor nicht möglich, also Daumen drücken für 4.17.

    Weiß jemand wo man den Kernel-Entwicklern mal ne Spende zukommen lassen kann ,und vielleicht auch einen Wunsch (s.o.)?

  2. Re: 4.16 hat für die Ryzen mit iGPU schon einiges gebracht,

    Autor: otto06217 16.04.18 - 14:14

    > Weiß jemand wo man den Kernel-Entwicklern mal ne Spende zukommen lassen
    > kann ,und vielleicht auch einen Wunsch (s.o.)?
    Z.B. hier:
    https://www.linuxfoundation.org/about/donate/
    Zum Thema Wünsche äußern stehe ich momentan etwas auf dem Schlauch. :-)
    PS: https://www.heise.de/ct/entdecken/?redautor=Thorsten+Leemhuis sollte helfen.
    Der Zeitgenosse steckt voll in der Materie und ist übrigens ein sehr freundlicher Mensch.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.18 14:27 durch otto06217.

  3. Re: 4.16 hat für die Ryzen mit iGPU schon einiges gebracht,

    Autor: felix.schwarz 16.04.18 - 15:12

    Na ja, die "Linux Foundation" ist im wesentlichen ein Zusammenschluss von Industrie-Unternehmen bzw. Tech Firmen. Dort geht es imho nur um kommerzielle Interessen der Mitgliedsunternehmen - demgegenüber wird z.B. die Durchsetzung der GPL extrem lax gehandhabt. Ich denke nicht, dass private Spenden dort einen Unterschied machen.

  4. Re: 4.16 hat für die Ryzen mit iGPU schon einiges gebracht,

    Autor: felix.schwarz 16.04.18 - 15:20

    Die Entwicklung der AMD-Treiber (Display, Power Management, OpenGL, Compute) wird größtenteils von hauptberuflichen AMD-Entwicklern getragen. Dort helfen Spenden wohl nicht, Priorisierung erfolgt natürlich auch nach den aktuellen AMD-Strategien.

    Der "radv" Vulkan-Treiber für AMD-Karten wird von "Freiwilligen" (Red Hat) und Valve entwickelt (z.T. Mithilfe durch Feral Interactive).

    Der wahrscheinlich sinnvollste Weg für Dual-Monitor-Unterstützung dürfte sein, selbst zu testen und mit den Entwicklern zu arbeiten. Bugs mit Ryzen 2200 sollten eigentlich zügig behandelt werden.
    Am besten 4.17 RC1 zu installieren und ggf. auch DisplayCore manuell aktivieren. Wenn es damit noch nicht geht, einen Bugreport bei bugs.freedesktop.org erstellen und die geforderten Logs hochladen. (Voraussetzung: die Bereitschaft, Patches der Entwickler auf dem System zu testen)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannoversche Informations­technologien AöR, Hannover
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. VMT GmbH, Bruchsal
  4. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

  1. Notebook: Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu
    Notebook
    Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu

    Die Tastaturen in Macbook- oder Macbook-Pro-Modellen können fehlerhaft sein. Das hat Apple nach mehreren Monaten zugegeben. Betroffene Kunden können sich kostenlos eine funktionierende Tastatur in ihr Notebook einbauen lassen.

  2. Oberstes US-Gericht: Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig
    Oberstes US-Gericht
    Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig

    Der oberste US-Gerichtshof der USA hat den Schutz der Privatsphäre erhöht. Sicherheitsbehörden dürfen nicht einfach auf die Funkmastdaten eines Handys zugreifen. Dafür wird ein richterlich angeordneter Durchsuchungsbefehl verlangt.

  3. Vodafone: Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen
    Vodafone
    Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen

    Edeka Mobil von Vodafone lebt weiter und die Leistungen des Tarifs werden aufgestockt. Das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich ohne Preisaufschlag. Zudem ist es einfacher geworden, das Guthaben aufzuladen.


  1. 11:59

  2. 11:33

  3. 10:59

  4. 10:22

  5. 09:02

  6. 17:15

  7. 16:45

  8. 16:20