Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betriebssysteme: Linux 4.17 bringt…

4.16 hat für die Ryzen mit iGPU schon einiges gebracht,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 4.16 hat für die Ryzen mit iGPU schon einiges gebracht,

    Autor: DY 16.04.18 - 13:14

    obwohl beim booten noch ein paar Fehlermeldungen erscheinen. Mein 2200er läuft stabil und ausreichend flott.
    Leider ist aber Dual Monitor nicht möglich, also Daumen drücken für 4.17.

    Weiß jemand wo man den Kernel-Entwicklern mal ne Spende zukommen lassen kann ,und vielleicht auch einen Wunsch (s.o.)?

  2. Re: 4.16 hat für die Ryzen mit iGPU schon einiges gebracht,

    Autor: otto06217 16.04.18 - 14:14

    > Weiß jemand wo man den Kernel-Entwicklern mal ne Spende zukommen lassen
    > kann ,und vielleicht auch einen Wunsch (s.o.)?
    Z.B. hier:
    https://www.linuxfoundation.org/about/donate/
    Zum Thema Wünsche äußern stehe ich momentan etwas auf dem Schlauch. :-)
    PS: https://www.heise.de/ct/entdecken/?redautor=Thorsten+Leemhuis sollte helfen.
    Der Zeitgenosse steckt voll in der Materie und ist übrigens ein sehr freundlicher Mensch.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.18 14:27 durch otto06217.

  3. Re: 4.16 hat für die Ryzen mit iGPU schon einiges gebracht,

    Autor: felix.schwarz 16.04.18 - 15:12

    Na ja, die "Linux Foundation" ist im wesentlichen ein Zusammenschluss von Industrie-Unternehmen bzw. Tech Firmen. Dort geht es imho nur um kommerzielle Interessen der Mitgliedsunternehmen - demgegenüber wird z.B. die Durchsetzung der GPL extrem lax gehandhabt. Ich denke nicht, dass private Spenden dort einen Unterschied machen.

  4. Re: 4.16 hat für die Ryzen mit iGPU schon einiges gebracht,

    Autor: felix.schwarz 16.04.18 - 15:20

    Die Entwicklung der AMD-Treiber (Display, Power Management, OpenGL, Compute) wird größtenteils von hauptberuflichen AMD-Entwicklern getragen. Dort helfen Spenden wohl nicht, Priorisierung erfolgt natürlich auch nach den aktuellen AMD-Strategien.

    Der "radv" Vulkan-Treiber für AMD-Karten wird von "Freiwilligen" (Red Hat) und Valve entwickelt (z.T. Mithilfe durch Feral Interactive).

    Der wahrscheinlich sinnvollste Weg für Dual-Monitor-Unterstützung dürfte sein, selbst zu testen und mit den Entwicklern zu arbeiten. Bugs mit Ryzen 2200 sollten eigentlich zügig behandelt werden.
    Am besten 4.17 RC1 zu installieren und ggf. auch DisplayCore manuell aktivieren. Wenn es damit noch nicht geht, einen Bugreport bei bugs.freedesktop.org erstellen und die geforderten Logs hochladen. (Voraussetzung: die Bereitschaft, Patches der Entwickler auf dem System zu testen)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Heitmann IT GmbH, Hamburg
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  4. Tecmata GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

  1. Bundesnetzagentur: Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
    Bundesnetzagentur
    Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen

    Bei einem geheimen Treffen haben drei Unionsminister die Bundesnetzagentur unter Druck gesetzt, damit die Vergabebedingungen für 5G geändert werden. Doch die Auflagen sind sinnvoll.

  2. Hoher Schaden: Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug
    Hoher Schaden
    Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

    Forscher haben im Labor simuliert, was beim Einschlag eines handelsüblichen Quadcopters in ein kleines Privatflugzeug passiert. Sie waren überrascht, wie groß der Schaden durch das relativ kleine Fluggerät war.

  3. Grafikkarte: Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen
    Grafikkarte
    Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen

    Als Reaktion auf die bald erscheinende Radeon RX 590 arbeiten Nvidia und dessen Partner offenbar an einer Geforce GTX 1060 mit GDDR5X-Videospeicher. Es wäre die fünfte Version der Grafikkarte.


  1. 16:31

  2. 13:40

  3. 11:56

  4. 10:59

  5. 15:23

  6. 13:48

  7. 13:07

  8. 11:15