Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betriebssysteme: Linux 4.17 bringt…

AMDGPU für Polaris

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AMDGPU für Polaris

    Autor: Cöcönut 16.04.18 - 10:25

    > Der freie Treiber AMDGPU für Grafikkarten von AMD beziehungsweise dessen neuer
    > Display Code (DC), der in Linux 4.15 eingepflegt wurde, ist jetzt für alle Chips von AMD
    > verfügbar. Bislang konnten nur die aktuellen Grafikeinheiten Vega und Raven Ridge
    > von dem neuen Code Gebrauch machen, der unter anderem Audio über HDMI und
    > Displayport sowie HDMI 2.0 unterstützt.

    Verstehe ich das richtig dass AMDGPU für Polaris und ältere Karten verwendet werden kann? Dachte das wäre ursprünglich nur für Vega gedacht und für alles was davor kam muss man radeon oder fglrx verwenden. Wo liegt da genau die Grenze? Ist für mich bisher ein Grund gewesen mit dem Kauf zu warten bis sich Vega weiter am Markt verbreitet.

  2. Re: AMDGPU für Polaris

    Autor: nille02 16.04.18 - 10:30

    Cöcönut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe ich das richtig dass AMDGPU für Polaris und ältere Karten
    > verwendet werden kann? Dachte das wäre ursprünglich nur für Vega gedacht
    > und für alles was davor kam muss man radeon oder fglrx verwenden. Wo liegt
    > da genau die Grenze? Ist für mich bisher ein Grund gewesen mit dem Kauf zu
    > warten bis sich Vega weiter am Markt verbreitet.

    AMDGPU kann bis hinter zu den GCN 1.0 Karten genutzt werden (HD7850 und höher). Ob man dafür noch eine Kernel Option braucht oder ob der Treiber inzwischen per Default genutzt wird, kann ich aber leider nicht beantworten.

  3. Re: AMDGPU für Polaris

    Autor: Cöcönut 16.04.18 - 10:36

    Sehr cool, danke für die Info :)

  4. Re: AMDGPU für Polaris

    Autor: nille02 16.04.18 - 10:50

    Cöcönut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr cool, danke für die Info :)

    Und du musst dem X-Server noch sagen, er soll den amdgpu ddx oder den modesettings ddx Treiber benutzen.

  5. Re: AMDGPU für Polaris

    Autor: felix.schwarz 16.04.18 - 15:28

    amdgpu war ursprünglich für alle Karten ab Polaris (Volcanic Islands/VI, GCN3, gfx8) verantwortlich. Mit Hilfe von Bootparametern kann amdgpu auch für alle anderen GCN-Karten verwendet werden, auch wenn das derzeit nicht Standard ist und dort ev. auch noch unentdeckte Probleme auftauchen könnten.

    Theoretisch könnte der amdgpu-Treiber auch GCN1/2-Karten betreiben. Soweit ich weiß, steht das aber im Moment nicht im Fokus der Entwicklung. Hier käme es wohl auf motivierte Freiwillige an, die auftretende Fehler mit konkreten Karten/Monitoren beheben und das Thema vorantreiben.

    Zusätzlich gibt es innerhalb des "amdgpu" ein "Modul" namens "display core" (früher auch als "DAL" bekannt). Dieser Code ermöglicht die Nutzung "komplizierterer" Display-Features (z.B. Audio über HDMI, Display Port MST, Freesync) und ist insbesondere für Vega-Karten sehr wichtig, um überhaupt irgendwas auf dem Bildschirm zu sehen (außer Vesa).

    display core wird mit 4.17 ohne zusätzlichen Boot-Parameter aktiviert (zuvor war eben manuell eine Boot-Option zu setzen).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.18 15:31 durch felix.schwarz.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. ABB AG, Ladenburg
  3. Autobahn Tank & Rast GmbH, Köln
  4. Bosch Gruppe, Schwieberdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

  1. Handschriftenerkennung: Schattendatei in Windows speichert Texte und Passwörter
    Handschriftenerkennung
    Schattendatei in Windows speichert Texte und Passwörter

    Mit aktivierter Handschriftenerkennung liest Windows Texte aus Dateien auf der Festplatte aus und speichert sie unter WaitList.dat ab. Auch gelöschte Dateien sind so wieder herstellbar.

  2. Industrie: Telekom warnt vor eigenem 5G-Netz auf jedem Fabrikhof
    Industrie
    Telekom warnt vor eigenem 5G-Netz auf jedem Fabrikhof

    Die Telekom will keine Konkurrenz von der Industrie bei 5G. Telekom-Deutschland-Chef Dirk Wössner möchte verhindern, dass dort eigene Netze aufgespannt werden.

  3. Digitale Verwaltung: Der Bund schaltet sein Online-Bürgerportal frei
    Digitale Verwaltung
    Der Bund schaltet sein Online-Bürgerportal frei

    Die Bundesregierung hat ehrgeizige Ziele bei der digitalen Verwaltung. In den kommenden Jahren will der Bund auf seinem nun freigeschalteten Portal knapp 600 Leistungen online anbieten.


  1. 17:40

  2. 17:18

  3. 16:47

  4. 16:00

  5. 15:41

  6. 15:26

  7. 15:10

  8. 14:54