1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betrugsversuch: VLC Media Player…

Wo ist jetzt der 'Betrug'?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo ist jetzt der 'Betrug'?

    Autor: ihbrune 05.04.12 - 11:13

    Hm, dass es den VLC Entwicklern nicht gefällt, wenn jemand ihren Namen verwendet, ist verständlich. Aber ist das jetzt 'Betrug'? Wenn man solche Meldungsschlagzeilen ließt denkt man ja eher an bösartige Apps, dass scheint hier ja nicht der Fall zu sein, oder?

  2. Re: Wo ist jetzt der 'Betrug'?

    Autor: SoniX 05.04.12 - 11:52

    DAS frage ich mich auch.

    Wenn ich derjenige gewesen wäre der aus purer Nettigkeit den VLC für Android kompiliert und in den Appstore gestellt hätte, weil es ihn ja noch nicht gab, dann wäre ich nach so einer Meldung ziemlich angepisst.

    Ja, wo ist der Betrug? Wurde ein Trojaner mit eingebaut oder warum die Aufregung?

    So wirkt es als ob das VLC Team einen an der Klatsche hätte....

  3. Re: Wo ist jetzt der 'Betrug'?

    Autor: Uschi12 05.04.12 - 12:01

    Wenn vorgetäuscht wird, dass es sich um den echten VLC Player handelt (mit gleichem Namen, Logo und kein Hinweis darauf, dass es sich nicht um eine offizielle Version handelt), dann würde ich es durchaus schon als Betrug bezeichnen.

  4. Re: Wo ist jetzt der 'Betrug'?

    Autor: Wahrheitssager 05.04.12 - 12:05

    > So wirkt es als ob das VLC Team einen an der Klatsche hätte....

    Naja nicht ganz.
    Zunächst mal sollten die Alarmglocken klingeln, wenn jemand ohne Zustimmung des VLC Teams eine App Namens VLC in Google Play reinstellt. Schädlinge sind dann warscheinlich und dann gehört es sich einfach mal zu sagen, dass der Player nicht von uns stammt.
    Google Play bietet dann eben nur die Möglichkeit, diese App als Scam einzustufen, was nun mal zu deutsch Betrug bedeutet.
    Und da ist ganz egal ob es sich um eine schädlingsfreie oder auch nicht freie App dreht.

  5. Re: Wo ist jetzt der 'Betrug'?

    Autor: SoniX 05.04.12 - 12:32

    Man kann sich vll beschweren, dass derjenige den offiziellen Namen verwendet hat, welchen das VLC Team für sich beansprucht, aber sonst kann man mit dem Player alles machen was man nur will. Ist ja GPL bzw LGPL...

    Noch lange kein Grund hier Artikel zu veröffentlichen die dazu raten den Player zu löschen.

  6. Re: Wo ist jetzt der 'Betrug'?

    Autor: SoniX 05.04.12 - 12:34

    Also gehts im Endeffekt rein um den Namen...

    Und deshalb wird dazu geraten den Player zu löschen? Völlig überzogen....

  7. Re: Wo ist jetzt der 'Betrug'?

    Autor: Tantalus 05.04.12 - 13:12

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch lange kein Grund hier Artikel zu veröffentlichen die dazu raten den
    > Player zu löschen.

    Kommt drauf an. Wenn nicht bekannt ist, von wem der angebliche VLC-Player stammt, und er nur im Binärformat vorliegt, halte ich das durchaus für einen Grund, das als unsauber einzustufen.
    Nicht umsonst wird ja überall darauf hingewiesen, freie Software möglichst nur aus den offiziellen Quellen zu laden.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  8. Re: Wo ist jetzt der 'Betrug'?

    Autor: Coding4Money 05.04.12 - 13:13

    Geht es denn nur um den Namen oder waren auch die restlichen Daten vom original VLC übernommen? Denn wenn da jemand wirklich mit dem gleichen Logo und vielleicht noch den gleichen Geschäftsdaten daher kommt, dann ist das schon eine absichtliche Täuschung und dann muss man sich fragen, warum das gemacht wurde.
    Will man nur mit einem 0815-Player ein wenig Geld verdienen und nimmt deshalb den gleichen Namen oder versucht man den Nutzern was unterzujubeln?

  9. Re: Wo ist jetzt der 'Betrug'?

    Autor: SoniX 05.04.12 - 13:54

    Der Golemartikel gibt mal wieder extrem wenig aus. Hätten sich ruhig mal schlau machen können und nachfragen, dann müssten wir hier nicht gross rumrätseln.

  10. Re: Wo ist jetzt der 'Betrug'?

    Autor: SoniX 05.04.12 - 14:19

    Ist aber auch nicht gefährlicher als die Millionen Apps da draussen wo es auch keinen Sourcecode dazu gibt.

    Wurde denn auf die GPL vergessen oder gehts da nur um den Namen?

  11. Re: Wo ist jetzt der 'Betrug'?

    Autor: Tantalus 05.04.12 - 14:25

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist aber auch nicht gefährlicher als die Millionen Apps da draussen wo es
    > auch keinen Sourcecode dazu gibt.

    Die "schmücken" sich aber i.d.R. nicht mit einem bekannten Namen um Seriösität vorzutäuschen.

    > Wurde denn auf die GPL vergessen oder gehts da nur um den Namen?

    What he says?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  12. Re: Wo ist jetzt der 'Betrug'?

    Autor: SoniX 05.04.12 - 16:11

    Ich finde das mit dem Namen nicht so schlimm. Immerhin wissen die User dann was sie bekommen bzw finden ihn auch unter dem bekannten Namen. Es ist ja auch der VLC Player... Er ist blos nicht vom VLC Team eingestellt worden. Ja, das Recht am Namen hat nur das VLC Team, aber dazu aufzurufen die Anwendung zu löschen finde ich schon hart.

  13. Re: Wo ist jetzt der 'Betrug'?

    Autor: Tantalus 05.04.12 - 16:30

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Es ist ja auch der VLC Player... Er ist blos nicht vom VLC Team eingestellt
    > worden.

    Ist denn sichergestellt, dass es wirklich der echte, unveränderte VLC-Player ist?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  14. Re: Wo ist jetzt der 'Betrug'?

    Autor: SoniX 05.04.12 - 16:44

    Ja das sollte man mal lieber tun bevor man hier Artikel reinstellt die dem Anwender empfehlen die Anwendung zu löschen!

    Andere Frage: Ist denn überhaupt bei irgendeiner App sicher, dass sie nur das ist was sie vorgibt zu sein?

    Ich persönlich wüsste nicht warum ich einen offiziellen VLC Player mehr vertrauen sollte als einem inoffiziellen. Ich kenne keinen von beiden und ich weiß nicht was wer getan hatte, egal welcher Name draufsteht.

    VLC ist Quelloffen und bei solcher Software ist es oft sogar erwünscht es auf andere Plattformen zu portieren. Meist heisst das Endprodukt auch immer gleich, egal wer das Paket gebaut hat, und die Programmierer freuen sich, dass Ihr Produkt Anklang und Verbreitung findet. Blos das VLC Team hat mal wieder was zu meckern.... -.-

  15. Re: Wo ist jetzt der 'Betrug'?

    Autor: feepk 09.04.12 - 00:10

    Hallo,

    auch wenn Golem es hier versäumt hat, das korrekt darzustellen. Es geht nicht um ein urheberrechtliches Problem (auch wenn dieses zusätzlich besteht), sondern darum, dass die veröffentliche Fassung sämtliche Kontakte und Kurznachrichten abruft, sowie einen Vollzugriff auf die Telefonfunktionen erlangt. Was mit den erhaltenen Informationen geschieht, ist bislang unklar.
    Der Benutzer wird hierauf natürlich nicht hingewiesen.

    Außerdem enthält diese Fassung Werbebanner, die natürlich auf keinen Fall in einer offiziellen Version enthalten wären.

    Viele Grüße vom VideoLAN Team,

    Felix Kühne

  16. Re: Wo ist jetzt der 'Betrug'?

    Autor: SoniX 10.04.12 - 13:03

    Vielen Dank für die Aufklärung :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) für die Systemsoftware-/Web-Entwickl- ung
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Dr. Beck & Partner GbR, Nürnberg
  3. SAP MM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Fürth
  4. Kundenberater (m/w/d) eGovernment
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 8,99€
  3. (u. a. Elite Dangerous für 5,75€, Planet Zoo für 19,99€, The Walking Dead: The Telltale...
  4. 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020