Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bonobo Extreme: Linux-Laptop für…

Für's gleiche Geld gibt's Alienware M17.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für's gleiche Geld gibt's Alienware M17.

    Autor: spambox 20.11.12 - 15:02

    und zwar mit Windows.
    Wer auf Spiele weitestgehend verzichten kann, installiert halt selbst Ubuntu.


    #sb

  2. Re: Für's gleiche Geld gibt's Alienware M17.

    Autor: Thaodan 20.11.12 - 17:24

    Naja da nehme ich lieber den aus dem Artikel, das Bling Bling von Alienware ist mir deutlich zu viel.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  3. Re: Für's gleiche Geld gibt's Alienware M17.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.11.12 - 20:43

    Na ja... Ob da Linux auch wirklich läuft ist ne andere Geschichte.
    Außerdem gibt es immer mehr Spiele für Linux... Mit Wine ;).

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Für's gleiche Geld gibt's Alienware M17.

    Autor: renegade334 20.11.12 - 23:31

    Okay, von der Benutzeroberfläche Unity ist beschmackssache. Die sollen endlich hinkriegen, dass Dolphin/kiothumbnail nicht bei 100%CPU verharrt.

    Na gut. Notebooks mit fast der selben Hardware laufen unter Ubuntu 12.10 schon richtig stabil und auch nicht mehr stromfressend. Ich denke du verwechselst da was vom Preis. Man muss ja auch $ in ¤ umrechnen.

  5. Re: Für's gleiche Geld gibt's Alienware M17.

    Autor: Thaodan 20.11.12 - 23:34

    renegade334 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay, von der Benutzeroberfläche Unity ist beschmackssache. Die sollen
    > endlich hinkriegen, dass Dolphin/kiothumbnail nicht bei 100%CPU verharrt.
    Wo/wie ist das denn passiert? Das Problem wäre mir neu.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. VSA GmbH, München
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. access KellyOCG GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Gesundheitskarte: T-Systems will Konnektor bald ausliefern
    Gesundheitskarte
    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

    Nach langer Verzögerung hat T-Systems den Konnektor fertiggestellt, der Arztpraxen mit der zentralen Telematik-Infrastruktur verbindet. Jetzt muss die Betreibergesellschaft Gematik noch zustimmen.

  2. Galaxy Tab Active 2: Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen
    Galaxy Tab Active 2
    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

    Nach drei Jahren bringt Samsung einen Nachfolger seiner extra stoßfesten Tablets für den professionellen Bereich: Das Galaxy Tab Active 2 ist wie sein Vorgänger hart im Nehmen und kommt in der neuen Version mit einem aktiven Eingabestift, wie ihn auch die Note-Smartphones verwenden.

  3. Jaxa: Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
    Jaxa
    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

    Viel Platz, Wasser sowie Schutz vor Strahlung, Temperaturschwankungen und Meteoriten - das sollte ein Habitat Astronauten auf einem fremden Himmelskörper bieten. Auf dem Mond gibt es einen solchen Ort. Japanische Wissenschaftler haben ihn unter der Mondoberfläche gefunden.


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50