Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser: Firefox aktualisiert sich…

Wie geht bei FF so eine extension?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie geht bei FF so eine extension?

    Autor: omo 16.11.11 - 10:29

    ...\chrome.exe --pack-extension="c:\Ordner"
    Ordner enthält ein js-file (hier z.B. demo.js):

    function doit(){ document.bgColor="lightgreen"; }
    window.addEventListener("dblclick",doit,false);

    und ein manifest.json:

    {
    "name": "Test",
    "version": "0.1",
    "description": "Demo",
    "content_scripts": [
    {
    "matches": ["http://*/*","https://*/*","file://*/*"],
    "js": ["demo.js"],
    "run_at": "document_start"
    }
    ]
    }

    Damit gibts ein crx- und ein pem(private key)-file, das in eine Webseite reingezogen von chrome als extension installiert wird.
    Wie gehtn das bitte beim xpi-file für FF?
    Das Beispiel solls nur klären.
    Dann gehen alle anderen javascripte auch, die sich auf geladene Webseiten beziehen.

  2. Re: Wie geht bei FF so eine extension?

    Autor: Enyaw 16.11.11 - 11:02

    das kann doch nicht dein Ernst sein?
    Und warum stellst du solche Fragen hier? Hier hat keiner nen Plan - IT-Profis halt.

  3. Re: Wie geht bei FF so eine extension?

    Autor: omo 16.11.11 - 11:19

    Na ja, geht bei chrome wie dargestellt total simpel.
    Deswegen diese daher relativ einfache Frage.
    Mit Expertentum hat das wohl nix zu tun.
    Ich bin keinerlei Experte und hab mir meine extension(s) nur so nebenher mal aus Langeweile gebastelt.
    Geht total einfach, wie man ja am Beispiel sieht.
    Wäre also toll, wie das analog bei FF abgeht.
    Geht bestimmt auch so einfach - wenn man die paar Zeilen erführe.
    Hab gesucht - ein Wulst an Infos, aber leider nix dafür dabei.
    Am browser selbst will ich nix ändern, nur die geladenen Webseiten in den Griff bekommen.

  4. Re: Wie geht bei FF so eine extension?

    Autor: Erunno 16.11.11 - 11:42

    Für Erweiterungen mit dem Add-on SDK: https://addons.mozilla.org/en-US/developers/

    Die sind vom Konzept her sehr ähnlich zu denen von Chrome, mit den meisten Vor- und Nachteilen.

    Klassische Erweiterungen, die vollen Zugriff auf die Interna von Firefox haben, sind da etwas komplizierter: https://developer.mozilla.org/en/Extensions

  5. Re: Wie geht bei FF so eine extension?

    Autor: Enyaw 16.11.11 - 12:33

    Na gut - ich bin ja nicht so...
    Installier dir Greasemonkey. Dort kannst du beliebige JS hinterlegen, die bestimmte Websites um Funktionen erweitern:
    http://greasemonkey.win-start.de/helloworld/index.html

  6. Re: Wie geht bei FF so eine extension?

    Autor: omo 16.11.11 - 14:42

    Schön und gut, wieso sich stundenlang in was reinwühlen, wenns um diese beiden banalen js-Zeilen geht?
    Ich hab mich in den links da schon locker 10 Minuten umgesehen, aber nix Konkretes gefunden.
    Und wieso bei sowas Banalem irgendwas installieren?
    Man sieht ja, wie einfach das mit chrome ist.
    Wenn die beiden Zeilen auch so einfach mit FF laufen, dann kann ich mit den Webseiten meine Anpassungsspielchen treiben, die dann der browser z.B. per click oder Mausgeste umsetzt - je nach Bedarfslage der jeweiligen Seite.
    Ohne das auf FF umzusetzen, interessiert mich Mozilla nicht.
    Generell muß doch sowas auch z.B. bei Opera total einfach möglich sein.

    Sagt mal, wußte man das noch gar nicht, wie einfachst das bei chrome funktioniert?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.11 14:45 durch omo.

  7. Re: Wie geht bei FF so eine extension?

    Autor: Uschi12 16.11.11 - 15:17

    Möchtest du dich nicht einfach selbst in die Thematiken einarbeiten und nicht ständig Kommentare zu den Artikeln damit belagern?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Eppendorf AG, Jülich
  3. Voith Group, Heidenheim an der Brenz, York (USA), Sao Paulo (Brasilien), Västerås (Schweden)
  4. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55