1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bruce Perens stellt Busybox-Klage…

Wayne?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wayne?

    Autor: spanther 16.12.09 - 21:38

    Er stellt eine Lizenz infrage, nur weil die FSF das tut wofür sie da ist? Nämlich die Überprüfung der Einhaltung! O.o

    Wen bitte interessiert das bitte, wenn so ein kleiner Fisch quäkt und sich am Patentsystem stört?

    Achso übrigens in China ist ein Sack Reis umgefallen...

  2. Anhang:

    Autor: spanther 16.12.09 - 22:01

    Wenn ihm die GPL mit deren Bestimmungen, welche dann eben auch zur Not gerichtlich durchgesetzt werden was völlig legitim ist nicht passt, soll er halt unter der BSD Lizenz entwickeln! Jetzt meckern über die GPL ist einfach nur lächerlich...

    Er MUSS sich doch wohl vertreten fühlen, weil ER hat diese Lizenz doch explizit gewählt und müsste somit die Regeln gekannt haben, die hier missachtet wurden und deswegen nun vor Gericht legitim geklagt wird! <.<

    Anstatt zu klagen, dass die GPL ihre Bestimmungen auch "durchsetzt", wie es sich gehört, sollte er lieber mal überdenken ob ER nicht die falsche Lizenz gewählt hat!

  3. GPLer starten eigene Abmahnwelle?

    Autor: GPL-Hasser Nr. 280879 16.12.09 - 22:35

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dass die GPL ihre Bestimmungen auch "durchsetzt", wie es
    > sich gehört,

    "Wie es sich gehört"?

    Starten die GPLer jetzt ihre eigene Abmahnwelle?

    Und das gehört sich so?

    Ah ja.

  4. Re: Anhang:

    Autor: Troll_hater 16.12.09 - 23:29

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ihm die GPL mit deren Bestimmungen, welche dann eben auch zur Not
    > gerichtlich durchgesetzt werden was völlig legitim ist nicht passt, soll er
    > halt unter der BSD Lizenz entwickeln! Jetzt meckern über die GPL ist
    > einfach nur lächerlich...
    >
    > Er MUSS sich doch wohl vertreten fühlen, weil ER hat diese Lizenz doch
    > explizit gewählt und müsste somit die Regeln gekannt haben, die hier
    > missachtet wurden und deswegen nun vor Gericht legitim geklagt wird! <.<

    Warum erzählen die Trolle hier eigentlich gerne so eine scheisse, besonders die die die GPL noch nichtmal gelesen haben?

    1. hat Perens Busybox nicht allein entwickelt. Er hat _DARAN_ entwickelt, und das was er (weiter)entwickelt hat, stand bereits unter der GPL - was wiederum bedeutet, dass eine weiterentwicklung dieses Codes zwangsläufig unter der GPL stehen muss!

  5. Re: GPLer starten eigene Abmahnwelle?

    Autor: spanther 17.12.09 - 01:39

    GPL-Hasser Nr. 280879 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Wie es sich gehört"?
    >
    > Starten die GPLer jetzt ihre eigene Abmahnwelle?
    >
    > Und das gehört sich so?
    >
    > Ah ja.

    Genauso wie kommerzielle andere Lizenzvertreter hat auch diese nicht kommerzielle Institution das gleiche Recht, die Einhaltung der GPL Richtlinien zu überwachen und bei Verstoß mit der betroffenen Person in Kontakt zu treten! Wenn diese aber einfach auf stur stellend "ignoriert", dann hat sie es nicht anders verdient! Wer es ohne Gericht im guten nicht will und einfach nur drüber lacht, der wird spätestens vor Gericht mal schlucken und sehen, dass "Selbstbedienungsladen" eben bei OpenSource NICHT immer in jedem Belang gilt! Das AUCH dort die Patente GÜLTIG "UND" einzuhalten sind! Das trotz der kostenlosen Freigabe für alle, dies KEIN Kasperletheater ist!

    Wer sich dort bedient, muss wie bei JEDEM ANDEREN lizenzierten Produkt auch sich an die Spielregeln halten, oder aber die Finger davon lassen! :)

  6. Re: Anhang:

    Autor: spanther 17.12.09 - 01:44

    Troll_hater schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum erzählen die Trolle hier eigentlich gerne so eine scheisse, besonders
    > die die die GPL noch nichtmal gelesen haben?

    Da irrst du dich aber ganz gewaltig mein lieber! Die GPL habe ich mal durchgelesen gehabt und sie hat sich bis heute nicht verändert!

    > 1. hat Perens Busybox nicht allein entwickelt. Er hat _DARAN_ entwickelt,
    > und das was er (weiter)entwickelt hat, stand bereits unter der GPL - was
    > wiederum bedeutet, dass eine weiterentwicklung dieses Codes zwangsläufig
    > unter der GPL stehen muss!

    Ja und? Was ändert das bitte an der Sache, dass er die GPL nun genauso wie alle anderen auch einhalten muss? Wenn er an den Projekten mitarbeitet, welche die GPL vertreten muss er auch mit DIESEN Konditionen einverstanden sein! Egal ob Mitentwickler oder sonstwas, der Code gehört NIE einem alleine sondern durch die Lizenzierung unter der GPL "ALLEN"! Das bedeutet er kann da nicht einfach gegen diesen Gerichtsstreit nun wittern, nur weil ihm das persönlich nicht passt und einen auf Urheberrecht machen! Wenn ihm die Konditionen der GPL missfallen, hat er sie nicht zu benutzen! Wenn er GPL lizenzierten Code benutzt oder weiterverarbeitet, hat er sich ebenso an die Lizenz zu halten! AUCH für ihn gibt es da KEINE Ausnahmen!

    Ebenso wenig wie für die kommerziellen Vertriebe, welche sich bedient haben am Code, aber die GPL Lizenz missachtet haben! Selbst auf ein nicht gerichtliches also unkommerzielles Anschreiben haben sie nicht reagiert, es einfach nur ignoriert! Wenn man dann bei Ignoranz zum Rechtsmittel greift, ist dies nur deren gutes Recht!

    EGAL von wem der GPL Code verwendet, er hat die Lizenz einzuhalten oder die Finger davon zu lassen!

  7. Recht hat spanther, wenn man software/code usw. nutzt,

    Autor: surfenohneende 17.12.09 - 02:23

    muss man sich an die Lizenz halten und GPL heißt nun mal für die
    Gemeinschaft und nicht für "Urheber-" bzw. Verwerterrechts-
    und Patent-Trolle (sollte man eigentlich wissen, auch ohne
    die GNU General Public License wirklich gelesen zu haben)!!
    (Ich habe sie auch nicht gelesen)
    (Auch Patente auf Software [Micro$oft, Apple uvm.] und
    Leben [z.B. Monsanto] sind generell abzulehnen)
    (Generelle Empfehlung: PIRATEN wählen)

    Der GPL-Verletzer-Typ erinnert mich an SONY-BMG mit dem XCP
    ("Kopierschutz") Rootkit, bei dem Sony GPL Code/Libs/codec
    für den enthaltenen "Mediaplayer" "RAUBKOPIERT" hat!!!
    SONY (ca. 1/4 der Content-Mafia) = "Raubkopierer" !!!
    -------------------------------------------------------
    BTW: GPL für nachsehfaule ;) http://de.wikipedia.org/wiki/GNU_General_Public_License

  8. Re: Recht hat spanther, wenn man software/code usw. nutzt,

    Autor: spanther 17.12.09 - 02:27

    Hehe schön zu sehen das hier auch vernünftige Meinungen sind, die nicht haltlos auf der Sache herumbashen, obwohl sie berechtigt ist! :)

    Alleine schon dass diese Organisation es erst im Guten versucht und sie "angeschrieben" hat, zeugte doch davon dass es ihnen garnicht darum ging Geld rauszuschlagen! Sie wollten auch bei "denen" den Sourcecode offengelegt haben, so wie es in der Lizenz steht und gemacht werden muss! :)

    Die Firmen haben das Anschreiben aber total dreist einfach komplett ignoriert und die GPL also nicht ernst genommen und damit SIND sie schuldig und GEHÖREN jetzt vor Gericht!

    Wer es ohne nicht will und einsieht, dass er einen Fehler gemacht hat und diesen berichtigen muss, den muss man halt vor Gericht zerren! :)

    Nur weil GPL Code kostenlos ist, bedeutet das noch lange nicht das man den einfach nehmen kann und sich ohne an die dabei vorgegebenen rechtlich einwandfreien und GÜLTIGEN Regeln zu halten, damit tun und lassen kann wie man lustig ist! :P



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.09 02:29 durch spanther.

  9. Re: Anhang:

    Autor: ..... 17.12.09 - 07:35

    Troll_hater schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. hat Perens Busybox nicht allein entwickelt. Er hat _DARAN_ entwickelt,
    > und das was er (weiter)entwickelt hat, stand bereits unter der GPL - was
    > wiederum bedeutet, dass eine weiterentwicklung dieses Codes zwangsläufig
    > unter der GPL stehen muss!


    er kann aber seinen code weiter lizensieren, oder täusche ich mich da?

  10. Re: GPLer starten eigene Abmahnwelle?

    Autor: GPL-Hasser Nr. 280879 17.12.09 - 08:54

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GPL-Hasser Nr. 280879 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Wie es sich gehört"?
    > >
    > > Starten die GPLer jetzt ihre eigene Abmahnwelle?
    > >
    > > Und das gehört sich so?
    > >
    > > Ah ja.
    >
    > Genauso wie kommerzielle andere Lizenzvertreter hat auch diese nicht
    > kommerzielle Institution das gleiche Recht, die Einhaltung der GPL
    > Richtlinien zu überwachen und bei Verstoß mit der betroffenen Person in
    > Kontakt zu treten!

    Nicht nur das Recht, sondern Deiner Ansicht auch die Pflicht, wenn Du schreibst "das gehört sich so", was?

    Der Unterschied zwischen GPL-Fans und knallharten Kapitalisten ist anscheinend gar nicht so groß wie man so denkt.

    Mach's gut, liebe "Ich will meinen Code der Allgemeinheit zur Verfügung stellen"-Idee!

    Scheiß GPL.

  11. Re: Anhang:

    Autor: hb 17.12.09 - 10:10

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ihm die GPL mit deren Bestimmungen, welche dann eben auch zur Not
    > gerichtlich durchgesetzt werden was völlig legitim ist nicht passt, soll er
    > halt unter der BSD Lizenz entwickeln! Jetzt meckern über die GPL ist
    > einfach nur lächerlich...

    Sorry, du redest totalen Müll. Auf Einhaltung der Lizenzbestimmungen kann _nur der Copyright-Inhaber_ oder ein von diesem Bevollmächtigter klagen. Es kann nicht einfach ein dritter kommen, und auf Einhaltung der Lizenz eines beliebigen Programmes klagen, egal ob GPL, MIT oder EULA.

    Genau das ist sein Kritikpunkt. Er ist Copyright-Inhaber von Teilen des Codes, und steht nicht hinter der Klage. Ob GPL oder nicht ist hierbei völlig egal.

  12. Re: Anhang:

    Autor: spanther 17.12.09 - 11:52

    hb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, du redest totalen Müll. Auf Einhaltung der Lizenzbestimmungen kann
    > _nur der Copyright-Inhaber_ oder ein von diesem Bevollmächtigter klagen. Es
    > kann nicht einfach ein dritter kommen, und auf Einhaltung der Lizenz eines
    > beliebigen Programmes klagen, egal ob GPL, MIT oder EULA.

    Hirn einschalten bevor man schreibt wäre hilfreich...

    Durch die GPL Lizenz tritt man sein persönliches Urheberrecht ab!
    Der Code geht in die Allgemeinheit über und wird unabhängig! Es kann SEHR WOHL ein Dritter kommen und die GPL vertreten, denn genau das wird nun auch gemacht, so wie es sich gehört!

    Ich sage es ja manche sind einfach begriffsstutzig! Du genauso wie dieser Futzi da, reißen ihr Mundwerk auf aber haben NICHTS verstanden...

    > Genau das ist sein Kritikpunkt. Er ist Copyright-Inhaber von Teilen des
    > Codes, und steht nicht hinter der Klage. Ob GPL oder nicht ist hierbei
    > völlig egal.

    Du schreibst Bullshit -.-
    Er ist Programmierer des Codes aber sicher hat er kein persönliches Copyright am Code und darf entscheiden wer damit was machen darf. Das liegt nicht mehr in seinem Ermessen, weil er diese Verwaltungsrechte an die GPL im Rahmen der GPL Bestimmungen abgetreten hat!

  13. Bullshit

    Autor: GPL-Hasser Nr. 280879 17.12.09 - 15:11

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hb schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sorry, du redest totalen Müll. Auf Einhaltung der Lizenzbestimmungen
    > kann
    > > _nur der Copyright-Inhaber_ oder ein von diesem Bevollmächtigter klagen.
    > Es
    > > kann nicht einfach ein dritter kommen, und auf Einhaltung der Lizenz
    > eines
    > > beliebigen Programmes klagen, egal ob GPL, MIT oder EULA.
    >
    > Hirn einschalten bevor man schreibt wäre hilfreich...
    >
    > Durch die GPL Lizenz tritt man sein persönliches Urheberrecht ab!

    ERST schlau machen, DANN diskutieren.

    > Der Code geht in die Allgemeinheit über

    Selbst wenn das RECHTLICH stimmen würde (was nicht der Fall ist), wäre das immer noch GELOGEN, weil die GPL nicht so frei ist, dass sie der "Allgemeinheit" nutzt.

    > Du schreibst Bullshit -.-

    Ich lese hier nur einen, der Bullshit schreibt. Und das bist leider Du.

  14. Re: Anhang:

    Autor: hb 17.12.09 - 16:45

    Ich würde ja antworten, aber ich habe GPL-Hasser (trotz seines trolligen Nicks) nichts mehr hinzuzufügen.

    Außer vielleicht

    > Durch die GPL Lizenz tritt man sein persönliches Urheberrecht ab!

    muhahahahahah!

  15. Re: Anhang:

    Autor: spanther 17.12.09 - 20:53

    Und ich ignoriere Spinner die nur rumnörgeln müssen anstatt ihren Kopf mal ein bisschen zu benutzen! Das was dort im Artikel steht ist genau so wie es ist Fakt und nur das zählt! Egal was irgendjemand davon hält! :P

  16. Re: Anhang:

    Autor: hb 18.12.09 - 00:20

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich ignoriere Spinner die nur rumnörgeln müssen anstatt ihren Kopf mal
    > ein bisschen zu benutzen! Das was dort im Artikel steht ist genau so wie es
    > ist Fakt und nur das zählt! Egal was irgendjemand davon hält! :P

    Okay, genug gelacht für einen Tag. Um diese Peinlichkeit, die du hier ablieferst, mal etwas abzukürzen:
    http://www.gnu.org/licenses/gpl-faq.html#WhoHasThePower

  17. Re: Anhang:

    Autor: spanther 18.12.09 - 11:33

    hb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay, genug gelacht für einen Tag. Um diese Peinlichkeit, die du hier
    > ablieferst, mal etwas abzukürzen:
    > www.gnu.org#WhoHasThePower

    Und jetzt: "Wer sind die Copyright Holders"? ;)

  18. Re: Anhang:

    Autor: hb 18.12.09 - 12:23

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Okay, genug gelacht für einen Tag. Um diese Peinlichkeit, die du hier
    > > ablieferst, mal etwas abzukürzen:
    > > www.gnu.org#WhoHasThePower
    >
    > Und jetzt: "Wer sind die Copyright Holders"? ;)

    Die Copyright Holders sind die Autoren, bzw die, an die die Autoren das Copyright übertragen haben.

    http://www.gnu.org/licenses/gpl-faq.html#HowIGetCopyright
    http://www.gnu.org/licenses/gpl-faq.html#RequiredToClaimCopyright

    Übrigens ist eins der Rechte eines Copyright-Holders, dass er die Lizenz auswählen bzw diese ändern kann. Ohne starkes Copyright wäre die GPL wirkungslos.

    Ganz allgemein würde es dir gut tun, die GPL FAQ (komplett) durchzulesen. Das könnte dir weitere Peinlichkeiten ersparen.

    Nebenbei bemerkt: Das Urheberrecht ist in Deutschland nicht übertragbar, im Gegensatz zu Verwertungsrechten. Wenn also die GPL, wie du behauptest, eine "Abtretung des persönlichen Urheberrechts" bewirken würde, wäre sie in Deutschland unwirksam. Aber das ist kein Problem, denn die GPL bewirkt nichts dergleichen. Was man daran allerdings eindrucksvoll sieht, ist, dass du nicht den blassesten Schimmer hast, wovon du eigentlich sprichst.

  19. Re: Anhang:

    Autor: spanther 18.12.09 - 12:43

    hb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Okay, genug gelacht für einen Tag. Um diese Peinlichkeit, die du hier
    > > > ablieferst, mal etwas abzukürzen:
    > > > www.gnu.org#WhoHasThePower
    > >
    > > Und jetzt: "Wer sind die Copyright Holders"? ;)
    >
    > Die Copyright Holders sind die Autoren, bzw die, an die die Autoren das
    > Copyright übertragen haben.
    >
    > www.gnu.org#HowIGetCopyright
    > www.gnu.org#RequiredToClaimCopyright

    Diese Links führen irgendwie immer nur zur Hauptseite...

    > Übrigens ist eins der Rechte eines Copyright-Holders, dass er die Lizenz
    > auswählen bzw diese ändern kann. Ohne starkes Copyright wäre die GPL
    > wirkungslos.

    Ach echt? Wieso wäre die GPL ohne Copyright bitteschön wirkungslos? :D
    Die GPL ist kommunistisch und Code der darunter lizenziert wurde ist Allgemeingut! X)

    Unter GPL freigegebenes gehört immer der Allgemeinheit und jedem, der dann weiter daran arbeitet und es benutzt besitzt Rechte eben genau dies zu tun egal was ein "Copyright" Futzi will! :P
    Theoretische und praktische Rechte bitte auseinanderhalten! x)

    In der Praxis verliert der Veröffentlicher jegliche Macht über diese Codezeilen und hat keinerlei Möglichkeit mehr die Verbreitung zu beeinflussen oder zu regulieren! Das Copyright greift also "praktisch" nicht! ;)

    > Ganz allgemein würde es dir gut tun, die GPL FAQ (komplett) durchzulesen.
    > Das könnte dir weitere Peinlichkeiten ersparen.

    Ich habe mir nur den Text durchgelesen, der angezeigt wurde bei Installation von Firefox. Das war die GPL als Text! :P

    > Nebenbei bemerkt: Das Urheberrecht ist in Deutschland nicht übertragbar, im
    > Gegensatz zu Verwertungsrechten. Wenn also die GPL, wie du behauptest, eine
    > "Abtretung des persönlichen Urheberrechts" bewirken würde, wäre sie in
    > Deutschland unwirksam. Aber das ist kein Problem, denn die GPL bewirkt
    > nichts dergleichen. Was man daran allerdings eindrucksvoll sieht, ist, dass
    > du nicht den blassesten Schimmer hast, wovon du eigentlich sprichst.

    Oder dass die GPL als auch die Welt sich nicht um Deutschland dreht! :D
    Auch wenn das manche gerne so hätten! ;)
    Soweit ich weis ist ein Code, der unter der OpenSource lizenz GPL veröffentlich wurde aufjedenfall Allgemeingut, kann von JEDEM weiterverwendet, verändert UND benutzt werden OHNE den Autor fragen zu müssen! :P

    Der Autor hat da garnix mehr zu melden! x)

  20. Re: Anhang:

    Autor: hb 18.12.09 - 12:55

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soweit ich weis

    Und genau da liegt das Problem. Du weisst einfach nix über GPL-Lizensierung.

    Ehrlich, lies dir mal die GPL FAQ der FSF durch. Die wirst du sicher auch über Google finden, wenn du mit obigen Links Probleme hast. Da werden viele deiner Irrtümer aufgeklärt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. GEWOBAG Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Berlin
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,99€
  2. 52,99€
  3. 2,49€
  4. (-72%) 8,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Messenger: Blackberry gewinnt Patentstreit gegen Facebook
    Messenger
    Blackberry gewinnt Patentstreit gegen Facebook

    Theoretisch könnte Blackberry dafür sorgen, dass die Apps von Whatsapp, Facebook und Instagram in Deutschland vom Markt genommen werden, weil sie gegen gültige Patente verstoßen. Facebook hat bereits Updates vorbereitet.

  2. Glasfaserausbau in Region Stuttgart: 20.000 Haushalte bekommen FTTH
    Glasfaserausbau in Region Stuttgart
    20.000 Haushalte bekommen FTTH

    Innerhalb von sechs Monaten ist in der Region Stuttgart viel passiert beim FTTH-Ausbau. Am Freitag wurden in Stuttgart erste Ergebnisse präsentiert.

  3. Disney+: Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
    Disney+
    Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben

    Die Konkurrenz bei den Streaming-Anbietern wird zunehmen und die Kaufkraft der Nutzer ist begrenzt. Laut einer Umfrage gibt es für viele Kunden eine Obergrenze.


  1. 22:22

  2. 18:19

  3. 16:34

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 14:38

  7. 14:06

  8. 13:39