Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BSD: FreeBSD 9.0 Beta mit Xen und…

Implementierung ZFS

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Implementierung ZFS

    Autor: unixiodid 02.08.11 - 13:12

    Wie stabil ist ZFS in Vergleich zu OpenIndiana/OSol in FreeBSD implementiert bzw. ist der Funktionsumfang und -qualität die gleiche die Geboten wird ?

  2. Re: Implementierung ZFS

    Autor: jayrworthington 02.08.11 - 13:38

    Ist auf dem gleichen niveau, ZFS v28. Ich setze Solaris11, Nexenta und FreeBSD ein, alle drei bisher problemlos (auf-hotz-klopf), bei der performance kann ich keine unterschiede feststellen (Fileserver mit Gigabit anbindung, alle drei Systeme liefern aber *deutlich* mehr als das, selber der 11er mit zfs-crypto ;)).

  3. Re: Implementierung ZFS

    Autor: satriani 02.08.11 - 13:52

    Also, ich verwende ZFS mit FreeBSD 8.0 seit Beginn an und kann nichts negatives sagen, es läuft super stabil.

  4. Re: Implementierung ZFS

    Autor: Rainer Tsuphal 02.08.11 - 14:43

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist auf dem gleichen niveau, ZFS v28.

    ZFS-Version 5. ZPOOL Version 28.

    Zu überprüfen mit "zfs upgrade -v" bzw. "zpool upgrade -v".

    Warum im Beitrag ZFS 4.1 steht, weiß ich nicht, bei FreeBSD 9.0-Current läuft schon seit einiger Zeit ZFS 5.

  5. Re: Implementierung ZFS

    Autor: unixiodid 02.08.11 - 16:06

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist auf dem gleichen niveau, ZFS v28. Ich setze Solaris11, Nexenta und
    > FreeBSD ein, alle drei bisher problemlos (auf-hotz-klopf), bei der
    > performance kann ich keine unterschiede feststellen (Fileserver mit Gigabit
    > anbindung, alle drei Systeme liefern aber *deutlich* mehr als das, selber
    > der 11er mit zfs-crypto ;)).

    Als Filesserver reichen ja bereits alle vorhandenen Funktionen des ZFS im derzeitigen Entwicklungzustand. :P *find* Habe selber einen Fileserver am laufen und der rennt ohne das ein Absturz in Sicht ist.


    Wird in "naher Zukunft" auch wieder in den freien Derivaten eine Verschlüsselung verfügbar sein - insbesondere Interessant wäre es für OpenIndiana a.k.a. OpenSolaris ?
    Ich verschaffe mir hin und wieder zwar einen Überblick über den Entwicklungzustand, bin aber nicht ständing auf dem Laufenden.
    Wichtig wäre mir da die Verschlüsselung vorallem auf meiner mobilen Büchse.

    Weiss jemand da genaueres ?

    Besten Danke im Voraus

  6. Re: Implementierung ZFS

    Autor: jt (Golem.de) 02.08.11 - 16:53

    Momentan verwendet die Beta ZFSv14. Den Vertipper hab ich korrigiert.

  7. Re: Implementierung ZFS

    Autor: jayrworthington 02.08.11 - 19:17

    unixiodid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ist auf dem gleichen niveau, ZFS v28. Ich setze Solaris11, Nexenta und

    > Als Filesserver reichen ja bereits alle vorhandenen Funktionen des ZFS im
    > derzeitigen Entwicklungzustand. :P *find* Habe selber einen Fileserver am
    > laufen und der rennt ohne das ein Absturz in Sicht ist.

    Definitionsfrage; Dinge wie dedupe sind "nett", Dinge wie recovery-from-zil-loss eher ueberlebenswichtig wenn sich das Teil mal verabschiedet. Von daher ist es definiv sehr gut das ZFS auf bsd soweit moeglich updated wurde.

    > Wird in "naher Zukunft" auch wieder in den freien Derivaten eine

    "wieder"? Es war nie eine verschluesselungsfunktion in ZFS enthalten, man konnte es aber ueber sowas wie lofi/cryptoloopback selber "drunterstellen", und das geht auch weiterhin.

    > Verschlüsselung verfügbar sein - insbesondere Interessant wäre es für
    > OpenIndiana a.k.a. OpenSolaris?

    Im moment ist zfs-crypto nur in Solaris 11 Express (sowas wie ein "preview" auf Solaris 11) verfuegbar, es ist noch nicht mal klar wann das final Solaris 11 erscheint, mein tip waere 10. November um 23:59 Press-release aufschalten und zwei min spaeter die ISO's :-P

    > Ich verschaffe mir hin und wieder zwar einen Überblick über den
    > Entwicklungzustand, bin aber nicht ständing auf dem Laufenden.
    > Wichtig wäre mir da die Verschlüsselung vorallem auf meiner mobilen
    > Büchse.

    Dazu sollte man aber sagen, das sich der root-pool mit dem OS zzT nicht verschluesseln laesst, und ich bezweifle das sich dies aendern wird, es duerfte einfach zu komplex sein, man muesste das ganze cryptozeug auch in Grub einbauen (machbar, aber Enterprise kunden schreien da nicht so danach)...

    > Weiss jemand da genaueres?

    Ja. Das R.A. von O.R.A.C.L.E. ;). Er hat zwar versprochen, dass *nach* dem kommerziellen Release einer neuen Solaris Version der ZFS source auch weiterhin released wird; bisher hat das R.A. aber nicht viel gehalten was er bei der SUN Uebernahme versprochen hat. "Don't hold your breath"...

  8. Re: Implementierung ZFS

    Autor: unixiodid 02.08.11 - 21:30

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unixiodid schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Wird in "naher Zukunft" auch wieder in den freien Derivaten eine
    >
    > "wieder"? Es war nie eine verschluesselungsfunktion in ZFS enthalten, man
    > konnte es aber ueber sowas wie lofi/cryptoloopback selber "drunterstellen",
    > und das geht auch weiterhin.
    >
    > > Verschlüsselung verfügbar sein - insbesondere Interessant wäre es für
    > > OpenIndiana a.k.a. OpenSolaris?
    >
    > Im moment ist zfs-crypto nur in Solaris 11 Express (sowas wie ein "preview"
    > auf Solaris 11) verfuegbar, es ist noch nicht mal klar wann das final
    > Solaris 11 erscheint, mein tip waere 10. November um 23:59 Press-release
    > aufschalten und zwei min spaeter die ISO's :-P
    >
    > > Ich verschaffe mir hin und wieder zwar einen Überblick über den
    > > Entwicklungzustand, bin aber nicht ständing auf dem Laufenden.
    > > Wichtig wäre mir da die Verschlüsselung vorallem auf meiner mobilen
    > > Büchse.
    >
    > Dazu sollte man aber sagen, das sich der root-pool mit dem OS zzT nicht
    > verschluesseln laesst, und ich bezweifle das sich dies aendern wird, es
    > duerfte einfach zu komplex sein, man muesste das ganze cryptozeug auch in
    > Grub einbauen (machbar, aber Enterprise kunden schreien da nicht so
    > danach)...

    Natürlich war gemeint ob es von Werk ein crypt-funktion geben wird.
    In der Hinsicht bin ich extrem faul selbst jedesmal Handanzulegen und
    ein lofi/cryptoloopback "drunterzustellen". *g*

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt, Nürnberg
  4. BWI GmbH, verschiedene Einsatzorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 334,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 98,99€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Customer First: SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen
      Customer First
      SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen

      SAP-Kunden sind treu, weil sie die eingeführte SAP-Landschaft nicht so einfach ablösen können. Doch sie bleiben auch deswegen, weil die Geschäftsprozesse gut unterstützt werden.

    2. Konsolenleak: Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor
      Konsolenleak
      Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor

      Die Veröffentlichungstermine von Spielen wie Cyberpunk 2077 und Gears 5, dazu die wichtigsten Spezifikationen der nächsten Xbox möchte Microsoft laut einem Leak während der Pressekonferenz auf der E3 vorstellen. Gerüchte gibt es auch über die Streamingpläne von Nintendo.

    3. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
      FCC
      Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

      Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.


    1. 18:21

    2. 18:06

    3. 16:27

    4. 16:14

    5. 15:59

    6. 15:15

    7. 15:00

    8. 14:38