Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bürosoftware: Libreoffice 5.3…

Infos zu "Libreoffice Online"?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Infos zu "Libreoffice Online"?

    Autor: berritorre 01.02.17 - 17:43

    Wo finde ich denn weitere Infos zu Libreoffice Online? Hab' auf der Website nichts gefunden, auch Google wirft estmal nicht viel brauchbares aus.

    Oder suche ich falsch?

  2. Re: Infos zu "Libreoffice Online"?

    Autor: berritorre 01.02.17 - 17:45

    Sorry, lesen müsste man halt können. Hab zumindest hier schon mal ein paar Infos dazu gefunden: https://blog.documentfoundation.org/blog/2017/02/01/the-document-foundation-announces-feature-rich-libreoffice-5-3/

  3. Re: Infos zu "Libreoffice Online"?

    Autor: jt 01.02.17 - 18:06

    In den Release Notes wird beschrieben, wie der entsprechende Docker-Container installiert werden kann. Es fehlt aber der Hinweis, wie ein Webserver eingerichtet werden muss. Die sind hier zu finden:

    https://nextcloud.com/collaboraonline/

    Viele Grüße

  4. Re: Infos zu "Libreoffice Online"?

    Autor: Moe479 01.02.17 - 21:08

    wobei collabra keine wirklich gute/unabhängige quelle ist, die wollen, dass unternehmen ihre unterstüzung zum produkt kaufen, warum genau sollten diese einem ohne diese gebucht zu haben wirklich wertvoll, nur für einen selbst, helfen wollen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.17 21:09 durch Moe479.

  5. Re: Infos zu "Libreoffice Online"?

    Autor: DeathMD 02.02.17 - 07:59

    Du hast wirklich ein Talent dafür, unverständliche Sätze zu fabrizieren.

  6. Re: Infos zu "Libreoffice Online"?

    Autor: Milber 02.02.17 - 12:45

    Das lief unter open365.io und hat sehr gut funktioniert (ink. 25GB Speicher).
    Jetzt ist die Beta aber vorbei und es geht nur noch darum, das Office auf dem eigenen Server einzurichten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Ulm
  2. Bertrandt Services GmbH, Herford
  3. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Security, Sicario, Paddington, Non-Stop, Pulp Fiction, Total Recall, Die...
  2. 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Fertigungstechnik: Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips
    Fertigungstechnik
    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

    Für 10 nm und 7 nm setzt Intel auf Kobalt statt Wolfram oder Kupfer für die Interconnects in Prozessoren, was die Elektronenmigration verringern soll. In Israel wird zudem die Fab 28 bei Kiryat Gat für 4,5 Milliarden US-Dollar aufgerüstet.

  2. Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
    Homepod im Test
    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan

    Lange nach der Konkurrenz hat Apple einen smarten Lautsprecher auf den Markt gebracht und wirbt mit einem sensationellen Klang. Wir haben den Homepod getestet und festgestellt, dass das Gerät nicht für jeden etwas ist.

  3. Microsoft: Xbox One bekommt native Unterstützung für 1440p-Auflösung
    Microsoft
    Xbox One bekommt native Unterstützung für 1440p-Auflösung

    Entweder 4K mit der Xbox One X oder Full-HD mit der Xbox One - dazwischen gibt es derzeit keine nativ unterstützte Auflösung, etwa für angeschlossene PC-Monitore. Mit einem Update soll sich das demnächst auf beiden Konsolenversionen ändern.


  1. 12:20

  2. 12:01

  3. 11:52

  4. 11:49

  5. 11:39

  6. 10:58

  7. 10:28

  8. 10:13