Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Build-Architektur: Ubuntu will…

Weder LXD, Snaps noch Flatpaks "lösen" das 32-Bit-Problem langfristig!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weder LXD, Snaps noch Flatpaks "lösen" das 32-Bit-Problem langfristig!

    Autor: felix.schwarz 25.06.19 - 11:03

    > Sowohl LXD als auch Snaps unterstützen beide 32-Bit-Umgebungen, um diese Probleme langfristig zu lösen, wie das Team schreibt.

    Das ist natürlich Quatsch - der Aufwand wird nur verschoben. Natürlich können Container 32-Bit-Bibliotheken mitliefern, aber die müssen ja irgendwie auch gebaut werden. Bislang kann man bei der Container-Erstellung einfach die Ubuntu-Pakete als Basis nehmen. In Zukunft müsste dann jeder Hersteller die Pakete selbst erstellen+pflegen.

    Und gerade für Grafiktreiber usw. funktioniert das "Einfrieren" von alten Versionen nicht. Ich hätte eigentlich gehofft, für Legacy-Anwendungen noch so 20, 30 Jahre lang 32-Bit-Unterstützung zu verwenden.

    Immerhin gibt es ja immer noch interessante 16-Bit-Spiele und sogar noch produktive Anwendungen in 16 Bit.

  2. Re: Weder LXD, Snaps noch Flatpaks "lösen" das 32-Bit-Problem langfristig!

    Autor: Hanmac 25.06.19 - 11:51

    Schön wird es wenn es eine Lücke in einer der System Libs wie libc oder mesa gibt

    Dann muss jede 32-Bit Umgebung einzeln aktualisiert werden xD

  3. Re: Weder LXD, Snaps noch Flatpaks "lösen" das 32-Bit-Problem langfristig!

    Autor: Truster 25.06.19 - 12:40

    felix.schwarz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immerhin gibt es ja immer noch interessante 16-Bit-Spiele und sogar noch
    > produktive Anwendungen in 16 Bit.

    Diese funktionieren aber auch nur auf 32 Bit Systeme, die die 16-Bit Kompatibilität mitliefern. Bei Windows 10 (32bit) kann man sie noch immer nachinstallieren (NTVDM). aber Außerhalb in Industriebereich wird wohl kaum einer noch 16-Bit-Software benötigen.

  4. Re: Weder LXD, Snaps noch Flatpaks "lösen" das 32-Bit-Problem langfristig!

    Autor: nate 25.06.19 - 12:55

    > Diese funktionieren aber auch nur auf 32 Bit Systeme, die die 16-Bit
    > Kompatibilität mitliefern.

    Nicht von Windows auf andere Betriebssysteme schließen! Nur weil Microsoft keine Lust hatte, NTVDM und 16-Bit-Anwendungssupport in 64-Bit-Versionen von Windows weiterzupflegen, heißt das nicht, dass das unter WINE auch so sein muss. Im Gegenteil, WINE führt 16-Bit-Anwendungen nach wie vor klaglos aus, indem es das selbe tut wie Original-32-Bit-Windows: "Thunking" von 16-Bit-Systemaufrufen auf ihre 32-Bit-Äquivalente.

    > aber Außerhalb in Industriebereich wird wohl kaum
    > einer noch 16-Bit-Software benötigen.

    Das ist sicherlich richtig. Wenn es anders wäre, hätte es bei Windows' 64-Bit-Umstieg einen größeren Aufschrei gegeben.

  5. Re: Weder LXD, Snaps noch Flatpaks "lösen" das 32-Bit-Problem langfristig!

    Autor: felix.schwarz 25.06.19 - 13:41

    Truster schrieb:
    > Diese funktionieren aber auch nur auf 32 Bit Systeme, die die 16-Bit
    > Kompatibilität mitliefern. Bei Windows 10 (32bit) kann man sie noch immer
    > nachinstallieren (NTVDM). aber Außerhalb in Industriebereich wird wohl kaum
    > einer noch 16-Bit-Software benötigen.

    Sicherlich richtig - das zeigt aber mE, dass der 32-Bit-Abschied sehr lange dauert. 16-Bit-Anwendungen wurden bis in die späten 90er noch erstellt, sind also jetzt ca. 20-25 Jahre alt. Damals gab es aber noch gar nicht so viel Software, so dass der Berg alter 32-Bit-Software jetzt wesentlich größer ist als es beim 32-Bit-Umstieg war.

    Daher denke ich, dass Canonical sich mit dem Schritt absolut verkalkuliert hat - denn so riesig können die Kosten für 32 Bit gar nicht sein (wenn es nur um eine multilib-Umgebung geht, also keine reine 32-Bit-Distribution).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Notebooks, PCs und Monitore reduziert
  2. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88€, WD Elements Desktop 4 TB für 79€)
  3. 219,99€
  4. 279€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
    Projektorkauf
    Lumen, ANSI und mehr

    Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
    Von Mike Wobker


      Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
      Energie
      Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

      Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
      Ein Bericht von Werner Pluta

      1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
      2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
      3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

      1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
        Windows 10
        Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

        Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

      2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
        Keystone
        Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

        Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

      3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
        The Witcher
        Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

        Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


      1. 13:00

      2. 12:30

      3. 11:57

      4. 17:52

      5. 15:50

      6. 15:24

      7. 15:01

      8. 14:19