1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Caching: App verursacht Millionen…

Bessere Lösung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bessere Lösung

    Autor: quineloe 09.02.21 - 16:58

    man ändert dateiname und passt die wikipediaseiten an.
    Dann setzt man auf den Originalpfad hardcore pornos oder irgendwas ähnlich folgenreiches für den Anbieter und schaut zu was passiert.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  2. Re: Bessere Lösung

    Autor: Maximilian154 09.02.21 - 17:39

    Eine Spendenaufforderung für Wikipedia wäre angemessen und schadet niemandem

  3. Re: Bessere Lösung

    Autor: Jenzzo 09.02.21 - 17:51

    Maximilian154 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Spendenaufforderung für Wikipedia wäre angemessen und schadet
    > niemandem

    1+

  4. Re: Bessere Lösung

    Autor: Didatus 09.02.21 - 18:16

    Bestes Beispiel, wie ein Problem destruktiv und konstruktiv gelöst werden kann :)

  5. Re: Bessere Lösung

    Autor: MarcusK 09.02.21 - 18:19

    Didatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bestes Beispiel, wie ein Problem destruktiv und konstruktiv gelöst werden
    > kann :)

    die Idee ist gut, die Frage ist ob das Bild überhaupt angezeigt wird. Wenn es nur als Internet-Test verwendet wird, dann sieht es niemand.

  6. Re: Bessere Lösung

    Autor: AIM-9 Sidewinder 09.02.21 - 19:58

  7. Re: Bessere Lösung

    Autor: gelöscht 09.02.21 - 21:38

    Seid wann ist Sex destruktiv?

  8. Re: Bessere Lösung

    Autor: Truster 10.02.21 - 12:27

    Schön, dass ich einmal wieder einen alten Klassiker bringen darf:
    http://www.seitseid.de/

  9. Re: Bessere Lösung

    Autor: keks.de 10.02.21 - 13:34

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man ändert dateiname und passt die wikipediaseiten an.
    > Dann setzt man auf den Originalpfad hardcore pornos oder irgendwas ähnlich
    > folgenreiches für den Anbieter und schaut zu was passiert.

    Ich gebe zu, dass ich genau sowas mal gemacht habe, ist aber ewig her, Ende der 90er. Damals musste man den Traffic seiner Websites beim Hoster noch bezahlen (bzw. es gab ein Limit). Jemand hatte Bilder von meinem Server / meiner Website auf seiner Website eingebunden. Dort gab es aber keinerlei Kontaktmöglichkeit. Daher habe ich das so gelöst. Da es das Hintergrundbild seiner Homepage war, sah man das entsprechende Bild einer Pornoseite schön gekachelt dann. Übrigens auch noch nach einer Woche. Ich fand's lustig. :D

    Ich weiß allerdings nicht, ob ich das heute noch so machen würde. ;)

  10. Re: Bessere Lösung

    Autor: quineloe 10.02.21 - 16:46

    Ich denke mal, 20% des Traffics von Wikipedia kostet auch ne Stange Geld.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Entwickler (w/m/d)
    softEnergy GmbH, Rostock
  2. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d) Bereich Produktentwicklung, Abteilung Warenwirtschaft
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim, Fürth
  3. Softwareentwickler:in Kfz-Versicherung
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  4. Privileged Access Management Professional (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aus dem Verlag: Zwei neue schnelle Golem-PCs verfügbar
Aus dem Verlag
Zwei neue schnelle Golem-PCs verfügbar

Das Highend-Modell nutzt eine Radeon RX 6800 XT , beim Xtreme-Rechner wird ein 16-Core-Ryzen mit einer Geforce RTX 3080 Ti kombiniert.

  1. Arbeitsspeicher Corsair gibt Ausblick auf DDR5-RAM
  2. Kaputte Technik Die Maus im Aprikosenbaum
  3. Serene Screen Tüftler baut winziges Screensaver-Aquarium mit Rock Pi X

Netflix: Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen
Netflix
Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen

Die Superhelden-Serie Jupiter's Legacy war bei ihrem Start ein Erfolg bei Netflix. Jetzt wurde sie eingestellt. Wie entscheidet Netflix, ob eine Serie verlängert wird?
Von Peter Osteried

  1. Streaming Netflix beschließt Partnerschaft mit Steven Spielberg
  2. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
  3. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner