Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Calibre: Freie E-Book-Verwaltung in…

Hübsch sahen die Ergebnisse bei mir nicht aus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hübsch sahen die Ergebnisse bei mir nicht aus.

    Autor: Er konvertiert 07.06.10 - 18:41

    Calibre macht, was man auch mit ps2txt u.ä. hinbekäme. Es sieht leider nie "hübsch" aus. Vielleicht ist das aber auch "Schuld" von EPUB.

    Und ich finde es für Anfänger unhandlich kompliziert zu benutzen.

    Aber wenigstens gibt es das.

    Spannend wären Receipes, um PDF-Dokumente automatisch zu zerlegen und optimal zu konvertieren oder darzustellen.
    Die ct auf CD ist in PDF. Die Spalten sind immer an derselben Stelle. Von daher ist sowas wohl recht einfach möglich.
    Allerdings fehlen halt Anbieter die ihre Zeitschriften legal als PDF anbieten.

  2. Re: Hübsch sahen die Ergebnisse bei mir nicht aus.

    Autor: ichauch 07.06.10 - 18:56

    Na ja, die Scripts, die Calibre nutzt, kann man auch von der Kommandzeile aufrufen, das sollte sie PDF-Konvertierung dabei sein.
    Das ist in der Doku beschrieben. Zumindestens unter OS-X muss man noch aus einem Menu irgendwas aufrufen, um Links zu den Scripten in /usr/bin zu bekommen.

    (Sorry fuer die vage Antwort, haben gerade kein Calibre hier installiert.)

    R

  3. Re: Hübsch sahen die Ergebnisse bei mir nicht aus.

    Autor: Er konvertiert 07.06.10 - 19:55

    Ja gut. Man kann auch viel einstellen und gute Script-Frontends spucken ja auch aus, welche Parameter sie übergeben und man kann zuschauen im Logfile (mplayer, vlc iirc auch usw).

    Es kann zwar viel, aber das könnte vielleicht einfacher verpackt sein.

  4. Tipp für pdf->epub

    Autor: Ftee 08.06.10 - 08:25

    Das brauchbarste war da Umweg über den Mobipocket-Reader für Windows. Das PDF da rein, Mobipocket format raus, und das wieder mit Calibre auf epub konvertieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Berlin
  4. BGV / Badische Versicherungen, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. BVG: Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs
      BVG
      Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs

      Berliner Linienbusse werden über LTE Advanced mit WLAN angebunden. Der Fahrgast könne damit 100 und 150 MBit/s erwarten, meint die BVG.

    2. Europäischer Gerichtshof: Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten
      Europäischer Gerichtshof
      Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten

      Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Filesharing ändert nichts. Es bestätigt nur die bisherige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Anschlussinhaber haben nach der grundrechtlich weiterhin besonders geschützten Familie keine näheren Nachforschungspflichten und müssen Angehörige nicht ausspionieren.

    3. Sicherheitslücke in Windows: Den Gast zum Admin machen
      Sicherheitslücke in Windows
      Den Gast zum Admin machen

      Eine Sicherheitslücke in Windows erlaubt, die Rechte von Nutzerkonten auszuweiten. Die Lücke ist seit zehn Monaten bekannt und wurde noch nicht geschlossen. Schadsoftware-Autoren dürften sich freuen.


    1. 19:03

    2. 18:40

    3. 17:44

    4. 17:29

    5. 17:17

    6. 17:00

    7. 17:00

    8. 16:48