1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canonical: Erste funktionsfähige…

Die Bedienung lädt dazu ein, das Handy zu schrotten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Bedienung lädt dazu ein, das Handy zu schrotten

    Autor: Anonymer Nutzer 27.02.14 - 17:21

    Bei dem Wisch von Aussen nach Innen, könnte man sich an den Kanten des Geräts leicht verhaken und sich das Smartphone selber aus der Hand reissen. Eine schnelle, gefahrlose Bedienung ist damit jedenfalls deutlich erschwert.

  2. Re: Die Bedienung lädt dazu ein, das Handy zu schrotten

    Autor: Wahrheitssager 27.02.14 - 17:49

    Hattest du es in der Hand oder urteilst du jetzt von dem Video aus heraus ?

  3. Re: Die Bedienung lädt dazu ein, das Handy zu schrotten

    Autor: nykiel.marek 27.02.14 - 17:50

    Meinst du das ernst? Oder habe ich die Ironie übersehen.
    LG, MN

  4. Re: Die Bedienung lädt dazu ein, das Handy zu schrotten

    Autor: Starbuckz 27.02.14 - 18:01

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei dem Wisch von Aussen nach Innen, könnte man sich an den Kanten des
    > Geräts leicht verhaken und sich das Smartphone selber aus der Hand reissen.
    > Eine schnelle, gefahrlose Bedienung ist damit jedenfalls deutlich
    > erschwert.


    Wenn du die Motorik eines Kleinkindes hast, vielleicht, ja

  5. Re: Die Bedienung lädt dazu ein, das Handy zu schrotten

    Autor: Anonymer Nutzer 27.02.14 - 19:48

    Wahrheitssager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hattest du es in der Hand oder urteilst du jetzt von dem Video aus heraus ?

    Ich habe mein Smartphone in die Hand genommen und es mehrfach simuliert. Dabei hatte ich nicht mal steifgefrorene Finger, wie es im Winter ja üblich ist, und hatte auch keine wenig grifffesten Handschuhe an. Wer es nicht glaubt, kann es mit seinem eigenen Smartphone mal selber testen. 1000 mal geht es vielleicht gut, aber beim 1001ten mal ist man dann eben nicht besonders vorsichtig und hebelt es sich selbst aus der Hand.

  6. Re: Die Bedienung lädt dazu ein, das Handy zu schrotten

    Autor: trapperjohn 27.02.14 - 20:13

    Dann dürfte man bei Android niemals zwischen den Desktops wechseln...

  7. Re: Die Bedienung lädt dazu ein, das Handy zu schrotten

    Autor: Anonymer Nutzer 27.02.14 - 20:42

    Ich bin mir ziemlich Sicher das er Nutzer die Wischgesten http://www.youtube.com/watch?v=Fgxz6u6YKAU&app=desktop je nach Gusto anpassen können wird.
    Was ist denn eine Wischgeste,ohne dabei zu wischen?
    Eben,es ist keine Wischgeste.

  8. Re: Die Bedienung lädt dazu ein, das Handy zu schrotten

    Autor: Anonymer Nutzer 27.02.14 - 23:07

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist denn eine Wischgeste,ohne dabei zu wischen?
    > Eben,es ist keine Wischgeste.

    Es geht nicht um Wischgesten im Allgemeinen, sondern es geht darum, dass man bei Ubuntu Phone ständig von Aussen nach Innen über den Geräterand wischen muss. Hauptfunktionen sollten niemals so riskante Wischgesten erfordern müssen.

  9. Re: Die Bedienung lädt dazu ein, das Handy zu schrotten

    Autor: k@rsten 27.02.14 - 23:16

    lol you made my day :D

    Was würden wir nur ohne unsere Forenexperten und ihren grenzenlosen Sachverstand tun ^^

  10. Re: Die Bedienung lädt dazu ein, das Handy zu schrotten

    Autor: nykiel.marek 28.02.14 - 07:23

    Wir würden wenieger zum Lachen haben, das wäre wirklich schade :)
    LG, MN

  11. Re: Die Bedienung lädt dazu ein, das Handy zu schrotten

    Autor: Peter2 28.02.14 - 09:52

    trapperjohn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann dürfte man bei Android niemals zwischen den Desktops wechseln...

    Dazu muss man nicht am Rand wischen.

  12. Wer spielt denn im Winter draussen mitm Smartphone rum?

    Autor: Yes!Yes!Yes! 28.02.14 - 10:35

    Ich hab da meist irgendwas besseres zu tun. :)

  13. Re: Die Bedienung lädt dazu ein, das Handy zu schrotten

    Autor: MistelMistel 19.03.14 - 22:10

    Ich benutze seit über 2 Jahren Handys mit ähnlichem Bedienungskonzept. Zuerst das Nokia N9, aktuell bin ich mit einem BB10 gerät unterwegs. Nie probleme gehabt!

    Auf die platzverschwenderische Knöpfchendrückbedienung von früher möchte ich nicht mehr zurück.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Hannover
  2. Leibniz-Institut für Alternsforschung - Fritz-Lipmann-Institut e.V. (FLI), Jena
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. DIASHOP GmbH, Germering

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. VivoBook 15 15,6 Zoll Full HD i5 8GB 512GB SSD für 611,88€, Asus ZenBook 14 Zoll Full HD...
  2. (u. a. SanDisk Ultra 512GB MicroSDXC Speicherkarte + SD-Adapter für 72,99€, Western Digital 10...
  3. 109,99€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Trolls World Tour (4K UHD) für 19,99€, Distburbing The Peace (Blu-ray) für 14,03€, Der...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware