1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canonical: Ubuntu experimentiert…

Weitgehend zuverlässig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weitgehend zuverlässig

    Autor: bmaehr1 13.02.19 - 09:56

    ZFS funktioniert auf meinem System mit Ubuntu seit einem Totalausfall mit Datenverlust bei einem Upgrade von Ubuntu vor einigen Jahren zuverlässig und daher deutlich besser als ext3/4, reiserfs oder btrfs.
    Nur das unnötige Lizenztheater verursacht Kopfschütteln.

  2. Re: Weitgehend zuverlässig

    Autor: HoffiKnoffu 13.02.19 - 10:25

    bmaehr1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ZFS funktioniert auf meinem System mit Ubuntu seit einem Totalausfall mit
    > Datenverlust bei einem Upgrade von Ubuntu vor einigen Jahren zuverlässig
    > und daher deutlich besser als ext3/4, reiserfs oder btrfs.
    > Nur das unnötige Lizenztheater verursacht Kopfschütteln.


    Dieses Lizenztheater verstehe auch ich nicht....wie kann man sich derart im Wege stehen?

  3. Re: Weitgehend zuverlässig

    Autor: SJ 13.02.19 - 10:41

    ich benutz auch ZFS überall, nachdem ein Stromausfall auf meinem Heimserver mit Btrfs dafür gesort hatte, dass alles korrumpiert war. Ich dachte eigentlich ein CoW System mit Snapshots sollte mit solchen Stromausfälle an sich kein Problem haben. Einfach von einem Recovery Stick aus booten, revertieren auf letzten Snapshot und schon sollte alles wieder laufen. Dem war leider nicht so.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  4. Re: Weitgehend zuverlässig

    Autor: tsx-11 13.02.19 - 10:50

    HoffiKnoffu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieses Lizenztheater verstehe auch ich nicht....wie kann man sich derart im
    > Wege stehen?

    Was ist daran nicht zu verstehen?
    Man kann GPL und CDDL Code nicht zusammen tun und verteilen. Dazu sind die Lizenzen zu inkompatibel zueinander. Der Linux Kernel ist GPL2 und die Lizenz kann nicht geändert werden. ZFS ist CDDL.

    ZFS könnte vielleicht mit einer GPL Kompatiblen Lizenz relizenziert werden. Das würde aber nicht bedeuten, das ZFS in den Linux Kernel kommt. Dazu müsste das ZFS sich an den Linux Kernel anpassen. Das bedeutet SPL weg, ARC weg, etc.

  5. Re: Weitgehend zuverlässig

    Autor: anonym 13.02.19 - 11:04

    tsx-11 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HoffiKnoffu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dieses Lizenztheater verstehe auch ich nicht....wie kann man sich derart
    > im
    > > Wege stehen?
    >
    > Was ist daran nicht zu verstehen?
    > Man kann GPL und CDDL Code nicht zusammen tun und verteilen. Dazu sind die
    > Lizenzen zu inkompatibel zueinander. Der Linux Kernel ist GPL2 und die
    > Lizenz kann nicht geändert werden. ZFS ist CDDL.
    >
    > ZFS könnte vielleicht mit einer GPL Kompatiblen Lizenz relizenziert werden.
    > Das würde aber nicht bedeuten, das ZFS in den Linux Kernel kommt. Dazu
    > müsste das ZFS sich an den Linux Kernel anpassen. Das bedeutet SPL weg, ARC
    > weg, etc.

    wenn ZFS eine GPL-Kompatible Lizenz hätte, hätten sie die aktuellen Probleme ja schon nicht mehr, weil sie die exportierten GPL Symbole der API nutzen könnten.

  6. Re: Weitgehend zuverlässig

    Autor: tsx-11 13.02.19 - 11:09

    Das stimmt natürlich. Aber warum sollte Oracle ZFS unter einer GPL Kompatiblen Lizenz stellen? Falls die das überhaupt dürfen.

  7. Re: Weitgehend zuverlässig

    Autor: SJ 13.02.19 - 11:10

    Da Oracle die Rechte hat an ZFS, können sie das in einer neuen Lizenz veröffentlichen - wenn sie es denn möchten.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  8. Re: Weitgehend zuverlässig

    Autor: tsx-11 13.02.19 - 11:16

    Nicht unbedingt. Es kann sein, das Oracle durch Urheberrecht oder andere Verträge gebunden ist, ZFS nicht unter eine andere Lizenz zu stellen.

    Zum Beispiel könnte das Teil des Vergleichs mit Netapp gewesen sein (reine Spekulation).

  9. Subjektive Meinung, ole

    Autor: gaelic 13.02.19 - 11:22

    Habe schon mehrere Stromausfälle mit btrfs hinter mir und keine Probleme erlebt.

    Hast du mit zfs überhaupt schon solche Situationen gehabt?

  10. Re: Subjektive Meinung, ole

    Autor: SJ 13.02.19 - 11:23

    Ja, habe ich ja dann extra zuerst getestet.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  11. Re: Subjektive Meinung, ole

    Autor: zilti 13.02.19 - 11:40

    ZFS hat bei mir bisher sämtliche Stromausfälle überlebt. Btrfs dagegen... Drei Geräte durfte ich neu installieren. Mittlerweile meide ich es wie die Pest.

  12. Re: Subjektive Meinung, ole

    Autor: SJ 13.02.19 - 11:48

    Der Stormausfall mit Btrfs war bei mir vor ca. 2 Jahren. Keine Ahnung ob Btrfs mittlerweile besser geworden ist.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  13. Re: Weitgehend zuverlässig

    Autor: sambache 13.02.19 - 15:11

    bmaehr1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur das unnötige Lizenztheater verursacht Kopfschütteln.

    Oracle will kein Linux kompatibles ZFS.

    Die veröffentlichen übrigens ihre Datenbank auch nicht untet der GPL ;-)

  14. Re: Weitgehend zuverlässig

    Autor: scroogie 13.02.19 - 15:13

    Wir hatten bis vor kurzem noch zwei "Thumper" von Sun mit ZFS im Einsatz, die waren fast zehn Jahre lang so zuverlässig, dass es schon fast unheimlich wurde. Die haben alles überlebt,
    Upgrades, ausgefallene Klima, Strom-/USV-Ausfälle, Festplatten durchtauschen, usw. Und das mit der ersten Formatierung. Und das OHNE tagelange fscks wie man es von anderen kennt.

  15. Re: Weitgehend zuverlässig

    Autor: gadthrawn 14.02.19 - 16:00

    sambache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bmaehr1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur das unnötige Lizenztheater verursacht Kopfschütteln.
    >
    > Oracle will kein Linux kompatibles ZFS.
    >
    > Die veröffentlichen übrigens ihre Datenbank auch nicht untet der GPL ;-)

    Zumindest eine veröffentlichen sie auch unter GPL-2.0-only https://www.oracle.com/de/mysql/
    Von dem Geschwür können sie ja nicht weg...

  16. Re: Weitgehend zuverlässig

    Autor: schily 14.02.19 - 16:36

    Nein, die Linux Leute wollen keinen OSS kompatiblen Linux Kern :-(

    Sie könnten ja die GPL juristisch korrekt auslegen und dann ist ZFS kein Problem.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.19 16:41 durch schily.

  17. Re: Subjektive Meinung, ole

    Autor: zilti 14.02.19 - 16:50

    Besser geworden? Haha. RedHat hat sich ja aus dem Projekt zurückgezogen. Seit dem wird kaum noch was verbessert worden sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SUSS MicroTec Lithography GmbH, Garching bei München
  2. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestwestheim
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. (-10%) 31,49€
  3. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de