Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canonical: Ubuntu on Tablets…
  6. Th…

Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: DeathMD 19.02.13 - 19:15

    Felix_Keyway schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst Oberflächen zu designen ist heute wohl schwierig, zunächst klaut
    > Unity in vielen Punkten eindeutig von OS X. Und nun wird das Bedienkonzept
    > von Windows 8 abgekupfert.

    Ja die klauen alles zusammen und besitzen dann auch noch die Frechheit, das Konzept zu Ende zu denken und zu verbessern um das - für mich bis jetzt beste - Gesamtkonzept von allen zu bieten. Da kann Microsoft sich mit Windows 8 verstecken, wer will schon ein OS, dessen GUI wirkt als wären ein paar Zutaten in den Mixer geworfen worden. Sie hatten schon die richtige Denkrichtung durch die Verknüpfung von Tablett und Desktop, nur die Umsetzung ist mehr als stümperhaft.

  2. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: kosovafan 19.02.13 - 20:18

    War es nicht Gates der mal sagte "Wir stehen alle auf den Schultern von Giganten"? Apple sollte sich wie MS sowieso zurückhalten mit "das wurde abgeschaut". In der Branche tut sich keiner was, besonders die "Marktführer" nicht.

  3. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: couchpotato 19.02.13 - 20:28

    Felix_Keyway schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst Oberflächen zu designen ist heute wohl schwierig, zunächst klaut
    > Unity in vielen Punkten eindeutig von OS X. Und nun wird das Bedienkonzept
    > von Windows 8 abgekupfert.

    Die benutzen soagar Maus und Tastatur, es gibt rechts und linksklick.
    Das ist eindeutig abgekupfert.

    Wer das für einen Scherz hält; Apple hat mit der Argumentation schon Firmen verklagt.

  4. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Sheep_Dirty 19.02.13 - 20:39

    Ein viereckiger Bildschirm mit Icons und Menüs ist nichts Neues. Auch nicht bei OS X.

  5. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: violator 19.02.13 - 20:42

    BenediktRau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sich an einem bestehenden Konzept orientieren und dieses verbessern macht
    > die Menschheit schon seit je her und so entsteht nun Mal Verbesserung. Wo
    > ist das schädlich? Was interessiert den Endkunden, dass es das System
    > ähnlich schon gibt, wenn das abgekupferte besser ist?

    Also die ganzen Linuxer interessiert das scheinbar. Wenn MS was abguckt ist das "GEKLAUT!!!11" und ein Beispiel für Ideenlosigkeit und wenn bei Linux was abgeguckt wird dann ist das gar nicht so schlimm, völlig normal, harmlos und nein, es ist natürlich um Welten besser und ein notwendiger Schritt um die Menschheit voranzubringen! ;)

  6. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Schnarchnase 19.02.13 - 20:45

    Du stellst es so dar, als würden die gleichen Personen diese grundverschiedenen Aussagen treffen. Ist das der Fall? Ich denke eher nicht.

  7. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: DeathMD 19.02.13 - 21:19

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BenediktRau schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sich an einem bestehenden Konzept orientieren und dieses verbessern
    > macht
    > > die Menschheit schon seit je her und so entsteht nun Mal Verbesserung.
    > Wo
    > > ist das schädlich? Was interessiert den Endkunden, dass es das System
    > > ähnlich schon gibt, wenn das abgekupferte besser ist?
    >
    > Also die ganzen Linuxer interessiert das scheinbar. Wenn MS was abguckt ist
    > das "GEKLAUT!!!11" und ein Beispiel für Ideenlosigkeit und wenn bei Linux
    > was abgeguckt wird dann ist das gar nicht so schlimm, völlig normal,
    > harmlos und nein, es ist natürlich um Welten besser und ein notwendiger
    > Schritt um die Menschheit voranzubringen! ;)

    Was hast du bitte für ein Problem? Mal wieder runterkommen, tief durchatmen, relaxen. Fakt ist doch wohl, das sich jeder von jedem inspirieren lässt und das ist auch gut, ob das jetzt Windows, Apple, Ubuntu, wer auch immer ist, ist völlig egal, solange es sinnvoll ergänzt oder verbessert wird. Dass, das gezeigte Konzept, die Idee von Microsoft zu Ende denkt ist wohl auch kaum zu übersehen, außer man hat Kacheln vor den Augen. ;)

    PS.: Ich nutze Linux Mint und Windows 7, Windows 8 bekam eine 3-monatige Chance mich zu überzeugen und scheiterte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.13 21:23 durch DeathMD.

  8. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: mgoldhand 19.02.13 - 21:31

    http://en.wikipedia.org/wiki/Tiling_window_manager

    mehr sag ich nicht....

    uhh ein bildschirm in 2 teilen....
    etc etc....

    Alles was heutige OS koennen gab es schon mal vor jahren...
    windows 8 hat NICHTS neues erschafen....

  9. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: violator 19.02.13 - 21:34

    mgoldhand schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles was heutige OS koennen gab es schon mal vor jahren...
    > windows 8 hat NICHTS neues erschafen....

    Wo gabs denn vorher Icons, die dynamische Inhalte anzeigen konnten und sich in Form und Größe verändern konnten? Bei allen anderen gabs bisher nur statische, quadratische Icons mit Namen drunter. Huiiii.

  10. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: mgoldhand 19.02.13 - 21:38

    Android widgets z.b?
    so ein icon ist ja nichts anderes :)

    zu s60 zeiten hatte ich mal ne shell fuer mein n95 die konnte das auch ich glaube die hies sbp shell aber bin mir nicht mehr sicher

  11. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Nebucatnetzer 19.02.13 - 21:39

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mgoldhand schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Alles was heutige OS koennen gab es schon mal vor jahren...
    > > windows 8 hat NICHTS neues erschafen....
    >
    > Wo gabs denn vorher Icons, die dynamische Inhalte anzeigen konnten und sich
    > in Form und Größe verändern konnten? Bei allen anderen gabs bisher nur
    > statische, quadratische Icons mit Namen drunter. Huiiii.

    Die Android Widgets sind doch da schon verdammt ähnlich. Einziger Unterschied ist aus meiner Sicht das hier noch zwischen Icon und Widget unterschieden wird.
    Oder übersehe ich da was?

  12. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: dEEkAy 19.02.13 - 21:47

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > synoon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Den Bildschirm in zwei teile zu trennen offenbar schon.
    >
    > Das heißt, Windows 8 hat das Feature nun nicht mehr, weil Canonical es
    > geklaut hat und Microsoft es sich noch nicht zurück geholt hat? 0_o


    tja, das ist wie mit den raubkopien, begrifflichkeiten werden einfach völlig falsch verwendet

  13. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Thaodan 19.02.13 - 21:55

    etwa wie bei Plasma?

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  14. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: DeathMD 19.02.13 - 22:01

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mgoldhand schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Alles was heutige OS koennen gab es schon mal vor jahren...
    > > windows 8 hat NICHTS neues erschafen....
    >
    > Wo gabs denn vorher Icons, die dynamische Inhalte anzeigen konnten und sich
    > in Form und Größe verändern konnten? Bei allen anderen gabs bisher nur
    > statische, quadratische Icons mit Namen drunter. Huiiii.

    Ja toll und wie viele davon zeigen dir einen dynamischen Inhalt? Der Großteil sind bunte Kacheln mit einem Symbol darin und dem Namen. Huiii! In Form und Größe verändern, welches Windows 8 nutzt du bitte? Meines konnte nur die Form von quatratisch auf rechteckig ändern das war schon das höchste der Gefühle.

  15. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: QDOS 19.02.13 - 22:35

    Wenigstens machen die bei Ubuntu nicht den Fehler eine GUI für alle Geräte designen zu wollen, sondern passen die UI and die aktuelle Situation an - das hätte MS sich mal besser abschauen sollen anstatt Windows 8 in der jetzigen Form zu veröffentlichen.

  16. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: mgoldhand 19.02.13 - 22:37

    mein haushalt ist Microsoft frei...

  17. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: zu Gast 19.02.13 - 22:50

    Geklaut hin oder her. Hier wurde nicht geklaut...egal wie man es nenne mag.
    Ich sehe es eher als "Grundkonzept" da soll halt jeder das draus machen, was er für besser hält.
    Und wenn sich etwas als bessere Umsetzung herausstellt, dann ist das auch wieder gut. Jeder schaut, was der andere gut macht und was weniger gut umgesetzt wurde, und zieht daraus seine Schlüsse.

  18. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Kasoki 19.02.13 - 22:50

    Felix_Keyway schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst Oberflächen zu designen ist heute wohl schwierig, zunächst klaut
    > Unity in vielen Punkten eindeutig von OS X. Und nun wird das Bedienkonzept
    > von Windows 8 abgekupfert.

    Ja und? Wenn was gut ist sollte man es auch abkupfern können warum auch nicht :), mich interessiert am Ende doch nur das Ergebnis und wenn das dann noch besser ist y not? Mal davon abgesehen das OS X von Ubuntu mal so die allg. Idee eines "App Stores" und Notifications abgesehen hat^^.

  19. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: zettifour 19.02.13 - 22:51

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BenediktRau schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sich an einem bestehenden Konzept orientieren und dieses verbessern
    > macht
    > > die Menschheit schon seit je her und so entsteht nun Mal Verbesserung.
    > Wo
    > > ist das schädlich? Was interessiert den Endkunden, dass es das System
    > > ähnlich schon gibt, wenn das abgekupferte besser ist? Microsoft kann
    > sich
    > > ja auch von anderen inspirieren lassen um seine Produkte zu entwickeln
    > (Was
    > > es auch tut). Mich nerven die Leute die rummosern "Samsung (als
    > Beispiel)
    > > kopiert nur" "Keine Innovation" etc.
    >
    > Genau und dann Apple feiern, die nur ein Bruchteil an Kohle für R&D
    > ausgeben verglichen z.B. mit Google.

    Letztes Quartal:
    Apple: 1,01 B$
    Google: 1,75 B$

    Apples Ausgaben wachsen aber deutlich mehr als bei Google. Google Ausgaben für R&D sind sogar gesunken.

  20. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Thaodan 19.02.13 - 22:55

    Notifications und "AppStore" kommen auch nicht von Ubuntu, ersteres ist in der heutigen Form bei Ubuntu von KDE, mal abgesehen das GNOME und KDE es vorher schon lange konnten.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Ratbacher GmbH, München
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. über Harvey Nash GmbH, Berlin, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hydro X 550 W 80 Gold Plus für 59,99€ statt 78€ im Vergleich)
  2. 155€
  3. (u. a. Pac-Man ab 1,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

  1. Microsoft: Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne
    Microsoft
    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

    Die HPU 2.0 (Holographic Processing Unit) wird dauerhaft aktive Rechenwerke für künstliche Intelligenz integrieren. Microsoft möchte die zweite Generation der Hololens damit ausrüsten, was die Akkulaufzeit und das Tracking verbessern soll.

  2. Schwerin: Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro
    Schwerin
    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro

    Die Stadtvertretung Schwerins will ihren Livestream nicht weiterverwerten lassen. Der Beschluss zum Streaming stützt sich auf Persönlichkeitsrechte der Stadtvertreter.

  3. Linux-Distributionen: Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
    Linux-Distributionen
    Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar

    Das Reproducible-Builds-Projekt der Linux-Distribution Debian meldet neue Erfolgszahlen. Demnach lassen sich auf bestimmten Plattformen bereits 94 Prozent der Pakete reproduzierbar bauen.


  1. 16:37

  2. 16:20

  3. 15:50

  4. 15:35

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:29

  8. 13:13