Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canonical: Ubuntu on Tablets…

Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Felix_Keyway 19.02.13 - 18:05

    Selbst Oberflächen zu designen ist heute wohl schwierig, zunächst klaut Unity in vielen Punkten eindeutig von OS X. Und nun wird das Bedienkonzept von Windows 8 abgekupfert.

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  2. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: SelfEsteem 19.02.13 - 18:08

    ??? Wo siehst du im Video denn bitte etwas vom Windows8-Konzept???
    Oder stützt du deine Empörung auf die ziemlich dümmliche Überschrift?

  3. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 19.02.13 - 18:11

    Man kann Konzepte nicht klauen.

  4. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: synoon 19.02.13 - 18:12

    Den Bildschirm in zwei teile zu trennen offenbar schon.

  5. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 19.02.13 - 18:12

    Der Ansatz für's Multitasking ist an Windows 8 angelehnt. Geklaut wurde trotzdem nix.

  6. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 19.02.13 - 18:13

    synoon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Bildschirm in zwei teile zu trennen offenbar schon.

    Das heißt, Windows 8 hat das Feature nun nicht mehr, weil Canonical es geklaut hat und Microsoft es sich noch nicht zurück geholt hat? 0_o

  7. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Schnarchnase 19.02.13 - 18:13

    Dann ist das jetzt aus WP8 verschwunden? Mal abwarten, ich bin gespannt.

  8. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Schnarchnase 19.02.13 - 18:14

    Lieber gut nachgemacht, als schlecht selbstgemacht.

  9. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Klau3 19.02.13 - 18:15

    synoon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Bildschirm in zwei teile zu trennen offenbar schon.

    Mit dem kleinen Unterschied, dass in Win8 nebeneinanderliegende Programme in ihrer größe fix sind und in Ubuntu nicht. Canonical macht eher das richtig, was Microsoft falsch gemacht hat.

  10. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Klau3 19.02.13 - 18:17

    Felix_Keyway schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst Oberflächen zu designen ist heute wohl schwierig, zunächst klaut
    > Unity in vielen Punkten eindeutig von OS X. Und nun wird das Bedienkonzept
    > von Windows 8 abgekupfert.

    Deswegen hat Win8 jetzt ja auch den Launcher an der linken Seite, so wie Ubuntu...

    Die Windows In-App-Suche sieht auch aus wie das Dash in Ubuntu...

    Ich würde sagen, alle klauen bei allen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.13 18:22 durch Klau3.

  11. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: theSoenke 19.02.13 - 18:17

    Praktisch das gesamte Bedienkonzept ist bis auf kleine Ausnahmen von Windows 8 übernommen, aber ich finde das überhaupt nicht schlimm. Ubuntu für Tablets sieht echt gut aus, trotzdem ist meiner Meinung nach Windows 8 das bessere Tablet Betriebssystem. Übernommen von Windows 8 wurde beispielsweise das Wischen von den Seiten, der geteilte Bildschirm auf dem man euf der einen Seite zum Beispiel Chatten etc. kann und daneben in groß eine andere App hat.
    Außerdem werden die aktiven Apps ähnlich links angezeigt und auch das Teilen erinnert mich ein bisschen an Windows 8. Es gibt noch einige weitere Gesten, die Windows 8 sehr stark ähneln

  12. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Paykz0r 19.02.13 - 18:23

    Klau3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Felix_Keyway schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Selbst Oberflächen zu designen ist heute wohl schwierig, zunächst klaut
    > > Unity in vielen Punkten eindeutig von OS X. Und nun wird das
    > Bedienkonzept
    > > von Windows 8 abgekupfert.
    >
    > Deswegen hat Win8 jetzt ja auch den Launcher an der linken Seite, so wie
    > Ubuntu...
    >
    > Die Windows In-App-Suche sieht auch aus wie das Dash in Ubuntu...
    >
    > Ich würde sagen, alle klauen bei allen.

    und ich sage: alle gucken voneinander ab.
    aber geklaut gibt es tatsächlich bei konzepten nicht.
    ausser das ausgedruckte konzept wurde aus ein meetingraum entwendet.

  13. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: blackout23 19.02.13 - 18:30

    Paykz0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klau3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Felix_Keyway schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Selbst Oberflächen zu designen ist heute wohl schwierig, zunächst
    > klaut
    > > > Unity in vielen Punkten eindeutig von OS X. Und nun wird das
    > > Bedienkonzept
    > > > von Windows 8 abgekupfert.
    > >
    > > Deswegen hat Win8 jetzt ja auch den Launcher an der linken Seite, so wie
    > > Ubuntu...
    > >
    > > Die Windows In-App-Suche sieht auch aus wie das Dash in Ubuntu...
    > >
    > > Ich würde sagen, alle klauen bei allen.
    >
    > und ich sage: alle gucken voneinander ab.
    > aber geklaut gibt es tatsächlich bei konzepten nicht.
    > ausser das ausgedruckte konzept wurde aus ein meetingraum entwendet.

    Und dann alle Anwesenden im MiB Stil geblitzdingst.

  14. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: BenediktRau 19.02.13 - 18:41

    Sich an einem bestehenden Konzept orientieren und dieses verbessern macht die Menschheit schon seit je her und so entsteht nun Mal Verbesserung. Wo ist das schädlich? Was interessiert den Endkunden, dass es das System ähnlich schon gibt, wenn das abgekupferte besser ist? Microsoft kann sich ja auch von anderen inspirieren lassen um seine Produkte zu entwickeln (Was es auch tut). Mich nerven die Leute die rummosern "Samsung (als Beispiel) kopiert nur" "Keine Innovation" etc.

  15. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: blackout23 19.02.13 - 18:45

    BenediktRau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sich an einem bestehenden Konzept orientieren und dieses verbessern macht
    > die Menschheit schon seit je her und so entsteht nun Mal Verbesserung. Wo
    > ist das schädlich? Was interessiert den Endkunden, dass es das System
    > ähnlich schon gibt, wenn das abgekupferte besser ist? Microsoft kann sich
    > ja auch von anderen inspirieren lassen um seine Produkte zu entwickeln (Was
    > es auch tut). Mich nerven die Leute die rummosern "Samsung (als Beispiel)
    > kopiert nur" "Keine Innovation" etc.

    Genau und dann Apple feiern, die nur ein Bruchteil an Kohle für R&D ausgeben verglichen z.B. mit Google.

  16. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Nebucatnetzer 19.02.13 - 18:48

    synoon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Bildschirm in zwei teile zu trennen offenbar schon.


    Dann hat es aber Microsoft auch schon geklaut.
    http://www.onskreen.com/cornerstone/

    Wobei die es sicher auch irgendwo abgeschaut haben.

  17. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Charles Marlow 19.02.13 - 18:51

    Und Rank Xerox wiederum könnte die allesamt verklagen, weil sie von ihnen Konzept für Maus und GUI geklaut haben. ;)

  18. und MS hat bei windows 1.0 geklaut

    Autor: ubuntu_user 19.02.13 - 18:54

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Rank Xerox wiederum könnte die allesamt verklagen, weil sie von ihnen
    > Konzept für Maus und GUI geklaut haben. ;)

    ich finde die gui hat sehr viel davon.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Tiling_window_manager

    tiling windows manager gab es auch schon früher

  19. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: ger_brian 19.02.13 - 18:58

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BenediktRau schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sich an einem bestehenden Konzept orientieren und dieses verbessern
    > macht
    > > die Menschheit schon seit je her und so entsteht nun Mal Verbesserung.
    > Wo
    > > ist das schädlich? Was interessiert den Endkunden, dass es das System
    > > ähnlich schon gibt, wenn das abgekupferte besser ist? Microsoft kann
    > sich
    > > ja auch von anderen inspirieren lassen um seine Produkte zu entwickeln
    > (Was
    > > es auch tut). Mich nerven die Leute die rummosern "Samsung (als
    > Beispiel)
    > > kopiert nur" "Keine Innovation" etc.
    >
    > Genau und dann Apple feiern, die nur ein Bruchteil an Kohle für R&D
    > ausgeben verglichen z.B. mit Google.

    Und wo hast du diese Zahlen her?

  20. Re: und MS hat bei windows 1.0 geklaut

    Autor: Charles Marlow 19.02.13 - 19:00

    Die haben sich das damals leider nicht patentieren lassen.

    Sonst wären weder Apple, noch Commodore, noch Atari noch IBM, noch Microsoft glücklich geworden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. BWI GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-64%) 35,99€
  2. 4,99€
  3. 0,49€
  4. (-50%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
    Indiegames-Rundschau
    Killer trifft Gans

    John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.

  2. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  3. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.


  1. 08:10

  2. 18:25

  3. 17:30

  4. 17:20

  5. 17:12

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00