1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canonical: Ubuntu pflegt künftig…

Warum nicht 32 uind 64 Bit parallel?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht 32 uind 64 Bit parallel?

    Autor: 32bit 02.12.19 - 10:46

    Für sehr viele macht 64 Bit schlicht keinen Sinn, es frisst nur sinnlos mehr Resourcen.

    32 Bit CPUs können dank 36 Bit Addressraum bis zu 64 Byte Ram addressieren! Das mal gleich vorweg.

  2. Re: Warum nicht 32 uind 64 Bit parallel?

    Autor: con2art 02.12.19 - 10:59

    Wie viele sind denn „sehr viele“?

    Ansonsten bleibt nur, dass das parallele Pflegen mehr Ressourcen bindet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.12.19 10:59 durch con2art.

  3. Re: Warum nicht 32 uind 64 Bit parallel?

    Autor: Luuumumba 02.12.19 - 11:01

    Das sind 2 verschiedene paar Schuhe eine 32bit Version von Ubuntu gibt es doch schon länger nicht mehr. Auch andere Distributionen haben den Support für 32bit CPUs schon gestrichen.
    Hier geht es darum, Systembibliotheken nicht mehr doppelt auszuliefern nämlich einmal als 32bit und einmal als 64bit. Liefert man 32bit nicht mehr aus, zerstört dass die Kompatibilität mit so mancher Software, wie man bei MacOS Catalina sehen kann. Nur würde bei Linux wohl die Community die fehlenden Bibliotheken nachliefern können.
    Generell ist das mal wieder einer dieser Schachzüge von Ubuntu bei dem sie dann wieder zurückrudern müssen, weil es Blödsinn ist.

  4. Re: Warum nicht 32 uind 64 Bit parallel?

    Autor: Tuxee 02.12.19 - 11:08

    64 Bit Anwendungen sind idR schneller, 64 Bit Anwendungen können den erweiterten 64 Bit Befehlssatz der CPU nutzen. 32 Bit CPUs sind nicht mal mehr eine "Randerscheinung".

    Und für die paar 32-Bit-Heinis eine komplette Distro vorzuhalten... Es ist Open Source. Niemand würde dich daran hindern deine eigene 32-Bit-Distro für dich und deine paar Freunde zu unterhalten.

  5. Re: Warum nicht 32 uind 64 Bit parallel?

    Autor: LH 02.12.19 - 11:22

    32bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 32 Bit CPUs können dank 36 Bit Addressraum bis zu 64 Byte Ram addressieren!
    > Das mal gleich vorweg.

    Die 64 Byte RAM dürfte im allgemeinen für die meisten Aufgaben nicht ausreichend sein, selbst zur Mondlandung gab es mehr ;)

  6. Re: Warum nicht 32 uind 64 Bit parallel?

    Autor: Das Rockt 02.12.19 - 11:40

    > Für sehr viele macht 64 Bit schlicht keinen Sinn, es frisst nur sinnlos
    > mehr Resourcen.

    Das Mehr an Resourcen ist minimal, dafür kriegt man aber auch mehr Performance.

    > 32 Bit CPUs können dank 36 Bit Addressraum bis zu 64 Byte Ram addressieren!

    Jeder Prozess kann aber nur maximal 3GB groß werden und alles andere kann man nur über mehrere Prozesse verteilen. bzw. über PAE selektiv einblenden, was sich nur bei sehr wenigen Anwendungen als gangbar erweist (eigentlich nur DB-Server, die dann eine zweite Caching-Ebene im PAE-Bereich haben).

  7. Re: Warum nicht 32 uind 64 Bit parallel?

    Autor: sambache 02.12.19 - 13:34

    32bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für sehr viele macht 64 Bit schlicht keinen Sinn, es frisst nur sinnlos
    > mehr Resourcen.

    Ist aber schneller ;-)

    > 32 Bit CPUs können dank 36 Bit Addressraum bis zu 64 Byte Ram addressieren!
    > Das mal gleich vorweg.

    Es gibt schon seit über 10 Jahren keine 32 Bit Desktop CPUs mehr zu kaufen.
    Eine Anwendung kann da trotzdem nur 2 oder 3 GB RAM benutzen.

  8. Re: Warum nicht 32 uind 64 Bit parallel?

    Autor: 32bit 02.12.19 - 14:17

    sambache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 32bit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für sehr viele macht 64 Bit schlicht keinen Sinn, es frisst nur sinnlos
    > > mehr Resourcen.
    >
    > Ist aber schneller ;-)
    Die Mehrheit aller Programme sind in Perl, Java, js, Python .... geschrieben, und jetzt willst du mit Geschwindigkeit kommen?

    Mit 32 Bit Software hatten meine Rechner grade mal 2 GB Ram, mit 64 Bit sind die nicht mehr sinvoll lauffähig.

    Warum muss ich neue Hardware kaufen wenn die alte noch perfekt funktionieren würde?

    Ich brauche definiv keine 64 Bit!

  9. Re: Warum nicht 32 uind 64 Bit parallel?

    Autor: Natz 02.12.19 - 14:18

    sambache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 32bit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für sehr viele macht 64 Bit schlicht keinen Sinn, es frisst nur sinnlos
    > > mehr Resourcen.
    >
    > Ist aber schneller ;-)
    >
    > > 32 Bit CPUs können dank 36 Bit Addressraum bis zu 64 Byte Ram
    > addressieren!
    > > Das mal gleich vorweg.
    >
    > Es gibt schon seit über 10 Jahren keine 32 Bit Desktop CPUs mehr zu
    > kaufen.
    > Eine Anwendung kann da trotzdem nur 2 oder 3 GB RAM benutzen.

    Nein. "Neuere" 32bit CPUs konnten mehr per PAE ( https://de.wikipedia.org/wiki/Physical_Address_Extension ). Z.B. einige damals weit verbreitete Core 2 Duo und andere, die heute für Surfen und Office noch völlig ausreichen.
    Hatte selbst so eine.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.12.19 14:19 durch Natz.

  10. Re: Warum nicht 32 uind 64 Bit parallel?

    Autor: Das Rockt 02.12.19 - 14:28

    > Nein. "Neuere" 32bit CPUs konnten mehr per PAE ( de.wikipedia.org ).
    > Z.B. einige damals weit verbreitete Core 2 Duo ...

    Fast alle CPUs der Core-2-Serie waren 32/64-Bit-CPUs.

  11. Re: Warum nicht 32 uind 64 Bit parallel?

    Autor: Das Rockt 02.12.19 - 14:30

    > Die Mehrheit aller Programme sind in Perl, Java, js, Python ....
    > geschrieben, und jetzt willst du mit Geschwindigkeit kommen?

    Quatsch, das einzige was davon auf dem Desktop häufig vorkommt ist JS, und das auch nur als Browser-Scriptsprache.

  12. Re: Warum nicht 32 uind 64 Bit parallel?

    Autor: Mixermachine 02.12.19 - 15:21

    32bit schrieb:
    > Mit 32 Bit Software hatten meine Rechner grade mal 2 GB Ram, mit 64 Bit
    > sind die nicht mehr sinvoll lauffähig.
    >
    > Warum muss ich neue Hardware kaufen wenn die alte noch perfekt
    > funktionieren würde?
    >
    > Ich brauche definiv keine 64 Bit!


    Das ist kein Problem. Benutze einfach die alten Pakete weiter.
    Support muss grundsätzlich finanziert werden und bei aktueller Hardware finden sich da oft ein paar Firmen die etwas springen lassen.
    Oft gibt es auch Privatpersonen die das machen.
    Du könntest auch den 32 Bit Support am laufen halten, wenn es dir ein großes Anliegen ist.

    Du musst nicht neue Hardware kaufen, irgendwann wird es eben keinen Support mehr geben.

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  13. Re: Warum nicht 32 uind 64 Bit parallel?

    Autor: sambache 02.12.19 - 16:33

    Natz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sambache schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 32bit schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Für sehr viele macht 64 Bit schlicht keinen Sinn, es frisst nur
    > sinnlos
    > > > mehr Resourcen.
    > >
    > > Ist aber schneller ;-)
    > >
    > > > 32 Bit CPUs können dank 36 Bit Addressraum bis zu 64 Byte Ram
    > > addressieren!
    > > > Das mal gleich vorweg.
    > >
    > > Es gibt schon seit über 10 Jahren keine 32 Bit Desktop CPUs mehr zu
    > > kaufen.
    > > Eine Anwendung kann da trotzdem nur 2 oder 3 GB RAM benutzen.
    >
    > Nein. "Neuere" 32bit CPUs konnten mehr per PAE ( de.wikipedia.org ). Z.B.
    > einige damals weit verbreitete Core 2 Duo und andere, die heute für Surfen
    > und Office noch völlig ausreichen.
    > Hatte selbst so eine.

    Und welche Anwendungen hattest du, die PAE unterstützt haben ?
    Ich kenne nur zwei : SQL Server, Exchange Server.

    Wikipedia sagt dazu :
    PAE wird von Microsoft Windows ab Version 2000 (Professional und höher) und XP (alle Varianten) unterstützt und muss hierbei zumeist durch eine Bootoption aktiviert werden. Allerdings ist dabei bei den 32-bit Desktop-Versionen auch mit aktiviertem PAE der maximal nutzbare Hauptspeicher auf 4 GB beschränkt. Dies wird zum einen damit erklärt, dass es wohl Teil der Vermarktungspolitik von Microsoft sei.[3] Microsoft dagegen begründet diese Einschränkung damit, dass einige der verwendeten Gerätetreiber beim Zugriff auf Speicherbereiche jenseits der 4 GB Probleme bereiten würden.[4]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.12.19 16:36 durch sambache.

  14. Re: Warum nicht 32 uind 64 Bit parallel?

    Autor: JörnSchönyan 02.12.19 - 20:17

    Warum 32bit keinen großen Support mehr genießt, sieht man am Beispiel von Fedora. Da gab es vor etwa 3 Jahren einen Bug in den 32bittigen Releases. Einen relativ offensichtlichen sogar, leider finde ich spontan den bug report nicht. Dieser Bug war über ein Jahr in den Releases enthalten und es ist niemandem aufgefallen. Weil halt praktisch niemand mehr ein 32bittiges Linux fährt... und dann ging es auch ganz schnell, dass Bugs in 32bit für Fedora keine release blocker mehr waren.

  15. Re: Warum nicht 32 uind 64 Bit parallel?

    Autor: 32bit 02.12.19 - 21:00

    Unter Linux laufen tausende von Anwendungen mit PAE.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.12.19 21:03 durch 32bit.

  16. Re: Warum nicht 32 uind 64 Bit parallel?

    Autor: mifritscher 02.12.19 - 22:35

    32bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unter Linux laufen tausende von Anwendungen mit PAE.

    Der Kernel läuft zwar mit PAE, damit ein einzelner Prozess mehr als 3...4 GB verwenden kann muss er aber speziell angepasst werden (aka: Er muss die entsprechende API verwenden). Ich persönlich kenne kein Programm, dass entsprechende Anpassungen hat.

  17. Re: Warum nicht 32 uind 64 Bit parallel?

    Autor: mifritscher 02.12.19 - 22:40

    Allgemein siehe ich dem zwiegespalten gegenüber. Klar, "normale" CPUs können seit 10 Jahren 64 Bit. Aber es gibt in der embedded Welt so einige 32 Bit CPUs, auch die Atoms waren recht lange 32 bittig. Auch ist eine 32 Bit Emulation auf ARM einfacher als eine 64 Bit Emulation.

    Bzgl. dem Speichermehrverbrauch: Es gibt neben x86 und x64 noch x32. Letzteres verwendet nur 32 bit Pointer (was den Speichermehrverbrauch negiert), aber bietet alle anderen Vorteile von x64 (mehr Register, 64 bit Arthimethik, SSE2 etc.). Wird aber selten verwendet - den meisten wird der Speichermehrverbrauch schlicht egal sein.

  18. Re: Warum nicht 32 uind 64 Bit parallel?

    Autor: sambache 05.12.19 - 16:40

    32bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unter Linux laufen tausende von Anwendungen mit PAE.

    Ich kenne kein einziges mit PAE Support.
    Nenn mir bitte ein paar von den tausenden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.19 16:40 durch sambache.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg
  2. PROSIS GmbH, verschiedene Standorte
  3. über duerenhoff GmbH, Sulz am Neckar
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,99€
  2. 18,99€
  3. 2,49€
  4. (-72%) 8,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

  1. Exit Scam: Mehrere preiswerte Webhoster schließen gleichzeitig
    Exit Scam
    Mehrere preiswerte Webhoster schließen gleichzeitig

    Einige Anbieter von VPS (Virtual Private Server) und anderen Webhosting-Angeboten haben abrupt ihr Angebot geschlossen. Nutzer hatten nur zwei Tage für eine Datensicherung. Verdächtig: Die Benachrichtigung ist bei allen Hostern identisch - Nutzer fürchten einen Exit Scam.

  2. Elektronik: Media-Markt- und Saturn-Filialen werden kleiner
    Elektronik
    Media-Markt- und Saturn-Filialen werden kleiner

    Der neue Interimschef von Ceconomy will die Media-Markt- und Saturn-Filialen interessanter machen und Erlebnisse bieten. Dafür brauche man weniger Fläche.

  3. Elektromobilität: EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt
    Elektromobilität
    EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

    Deutschland und Frankreich wollen gemeinsam die Batteriezellproduktion in Europa ankurbeln. Eine Akku-Fabrik von Opel und Peugeot könnte in Kaiserslautern entstehen.


  1. 15:59

  2. 15:29

  3. 14:27

  4. 13:56

  5. 13:33

  6. 12:32

  7. 12:01

  8. 11:57