Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canonical: Ubuntu Phone angekündigt

Hallo Hersteller, denn SD Slot nicht vergessen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hallo Hersteller, denn SD Slot nicht vergessen!

    Autor: Klagelied 02.01.13 - 20:27

    Trotz einer Cloud, die sich im System festkrallt;-)

  2. Re: Hallo Hersteller, denn SD Slot nicht vergessen!

    Autor: der kleine boss 02.01.13 - 20:49

    Hallo User!
    Wir möchten aber nicht, dass du dein Telefon länger verwenden kannst, als unsere Server laufen! Außerdem möchten wir doch nur Daten über dich sammeln, damit wir die Werbung anpassen können und dadurch mehr Geld machen, lade doch bitte deine ganze Musiksammlung in unsere Cloud, dann können wir die neue Songs in der Werbung von Jamba vorschlagen! Oder wie wäre es mit deinen Bildern? Mit etwas Glück findest du dich in einigen Wochen auf der Werbung einer Pornowebsite wieder!

    Außerdem, wieso sollten wir dir einen SD Slot anbieten, du sollst dir gefälligst ein neues Handy kaufen, wenn der Speicher knapp wird!


    mfg Die Industrie

  3. Re: Hallo Hersteller, denn SD Slot nicht vergessen!

    Autor: J0bba 02.01.13 - 21:07

    endlich ma einer, der mir aus der Seele spricht! danke! Die Leute sind doch heutzutage viel zu ... um das zu merken...

  4. Re: Hallo Hersteller, denn SD Slot nicht vergessen!

    Autor: volkerswelt 03.01.13 - 08:20

    SD-Slot ist vor allem für eines wichtig.
    Das alle, die den haben wollen, auch ihre MS-Steuer (FAT-Patente) zahlen dürfen. *hust*

  5. Re: Hallo Hersteller, denn SD Slot nicht vergessen!

    Autor: tupolew 04.01.13 - 23:36

    volkerswelt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SD-Slot ist vor allem für eines wichtig.
    > Das alle, die den haben wollen, auch ihre MS-Steuer (FAT-Patente) zahlen
    > dürfen. *hust*

    Quellen? Wundert mich jedenfalls nicht, schließlich zahlen wir auch Steuern an die Verwertungsmafia für mobile Speichermedien, da wir ja alle mutmaßliche Raubkopierer sind. Ich jedenfalls benutze kein FAT auf SD-Karten, habe aber auch kein Handy und weiß daher nicht wie es mit der Kompatibilität zu anderen Dateisystemen steht, ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen dass die MS-Dateisysteme das Monopol in diesem Bereich bilden. Ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren.

    In Anbetracht dieses kranken Spinners aus Helsinki, Finnland habe ich meinem GNU die Schrotflinte gegeben.

  6. Re: Hallo Hersteller, denn SD Slot nicht vergessen!

    Autor: blackout23 05.01.13 - 00:05

    Bei ihren Anfordungen sind für beide Varianten (Low End: Hauptsächlich Smartphone High End: Desktop Konvertierung) SD Karten vorgesehen.

    http://www.ubuntu.com/devices/phone/operators-and-oems

  7. Re: Hallo Hersteller, denn SD Slot nicht vergessen!

    Autor: Madricks 06.01.13 - 16:19

    Vielleicht wird sich das bald ändern, schließlich beschwert sich Microsoft über Google, weil sie gern auf Windows Phone 8 eine YoutubeApp und Googlemaps hätten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Folkwang Universität der Künste, Essen, Köln
  2. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen
  3. MVV Trading GmbH, Mannheim
  4. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,49€
  2. 4,99€
  3. (-90%) 5,99€
  4. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59