Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canonical: Ubuntu Phone angekündigt

Lizenz = Open Source?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lizenz = Open Source?

    Autor: spectas 03.01.13 - 09:29

    Auf den ersten Blick ist mir nicht klar geworden, ob das ganze unter irgendeiner FOSS-Lizenz steht?

  2. Re: Lizenz = Open Source?

    Autor: yeti 03.01.13 - 09:44

    > Auf den ersten Blick ist mir nicht klar geworden, ob das ganze unter
    > irgendeiner FOSS-Lizenz steht?

    Muss es doch eigentlich,
    wenn so grundlegende Sachen, wie WebKit unter LGPL stehen.

    Siehe:
    yeti@mybox:~/Downloads> find WebKit-r138591 -name "*ICEN*"
    WebKit-r138591/Tools/mangleme/LICENSE
    WebKit-r138591/Tools/TestResultServer/static-dashboards/LICENSE.dygraph.txt
    WebKit-r138591/Tools/iExploder/iexploder-1.3.2/LICENSE.txt
    WebKit-r138591/Tools/iExploder/iexploder-1.7.2/LICENSE.txt
    WebKit-r138591/Source/WTF/wtf/dtoa/LICENSE
    WebKit-r138591/Source/WTF/icu/LICENSE
    WebKit-r138591/Source/WebCore/LICENSE-LGPL-2.1
    WebKit-r138591/Source/WebCore/LICENSE-APPLE
    WebKit-r138591/Source/WebCore/icu/LICENSE
    WebKit-r138591/Source/WebCore/LICENSE-LGPL-2
    WebKit-r138591/Source/WebCore/inspector/front-end/cm/LICENSE
    WebKit-r138591/Source/WebKit/LICENSE
    WebKit-r138591/Source/JavaScriptCore/icu/LICENSE
    WebKit-r138591/Source/ThirdParty/gyp/LICENSE
    WebKit-r138591/Source/ThirdParty/glu/LICENSE.txt

  3. Re: Lizenz = Open Source?

    Autor: spectas 03.01.13 - 09:54

    Naja, die LGPL zeichnet sich gerade durch ein schwaches Copyleft aus, so dass es möglich wäre, komplett auf WebKit-Bibliotheken aufzusetzen und dennoch alles proprietär auszugestalten.

    Zitat von Pr. Dr. Wikipedia zur LGPL:
    "Die LGPL erlaubt den Entwicklern und Firmen das Verwenden und Einbinden von LGPL-Software in eigene (sogar proprietäre) Software, ohne durch ein starkes Copyleft gezwungen zu sein den Quellcode der eigenen Software-Teile offen legen zu müssen. Lediglich das Ändern der LGPL-Software-Teile muss Endnutzern ermöglicht werden: deshalb werden im Falle von proprietärer Software, die LGPL-Teile meist in Form einer dynamische Programmbibliothek (z.B. DLL) verwendet, um so die notwendige Trennung zwischen proprietärer Teile und quelloffener LGPL-Teile zu ermöglichen."

  4. Re: Lizenz = Open Source?

    Autor: SinH4 03.01.13 - 10:01

    um Webkit kann man schon einiges rundumbauen, siehe Safari.

    Das einzige, was man fürs erste über Ubuntu on phones wissen muss, ist, wie Greg Kroah-Hartmann schon getweetet hat: "No code, no device, no emails to community mailing lists."

  5. Re: Lizenz = Open Source?

    Autor: birdy 03.01.13 - 10:09

    GPL bzw. LGPL

  6. Re: Lizenz = Open Source?

    Autor: spectas 03.01.13 - 10:12

    birdy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GPL bzw. LGPL

    Hast du ne Quelle dafür?

  7. Re: Lizenz = Open Source?

    Autor: Smiled 03.01.13 - 20:35

    Ubuntu Phone wird Closed Source, könnte ich fast darauf wetten.
    Canonical wird immer mehr wie Microsoft: Sie verärgern die Nutzer, indem sie ihnen Unity aufzwingen und Werbung im Dash anzeigen, sie wollen ihr Unity jetzt auf jedem Gerät haben... erinnert euch das nicht an Windows 8? Canonical will ein Monopol aufbauen. Open Source ist denen doch nicht so wichtig, hauptsache es ist "schnell und einfach" (kam auch irgendwo im Video vor, finde die Stelle leider nicht mehr).
    _____
    Ein ehemaliger Ubuntu-User und jetzt glücklicher Arch Linux User ;)

  8. Re: Lizenz = Open Source?

    Autor: developer 03.01.13 - 22:47

    Smiled schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ubuntu Phone wird Closed Source, könnte ich fast darauf wetten.

    Könntest du, nur die Chancen, dass du gewinnst sind doch eher gering.

    > Canonical wird immer mehr wie Microsoft:

    Verschenken die seit neuestem Windows?

    > Sie verärgern die Nutzer, indem sie ihnen Unity aufzwingen

    Zwang? Du kannst jeden beliebigen DTM intsallieren und verwenden, und die allermeisten User dürften dazu auch in der Lage sein.

    > und Werbung im Dash anzeigen,

    Kannst du mit einem Befehlt deinstallieren wenn es dich stört.

    > sie wollen ihr Unity jetzt auf jedem Gerät haben... erinnert euch das nicht an Windows 8?

    Oh mein Gott... Sie wollen dass ihre kostenlose Software auf allen möglichen Geräten läuft. NEIN wie verwerflich.
    Die soll gefälligst nur auf Desktopcomputern laufen! Ist das deine Definition von frei?

    Oder was war da deine Idee?

    > Canonical will ein Monopol aufbauen. Open Source ist denen doch nicht so
    > wichtig, hauptsache es ist "schnell und einfach"

    Oh nein, das System soll flüssig laufen und gut Benutzbar sein. Und dafür nehmen sie in kauf sogar proprietäre Treiber für Grafikkarten einzusetzen.
    ABSOLUT verwerflich...

    Btw. was fürn Monopol soll das sein wenn jeder den Code nehmen kann und wiederum etwas eigenes daraus machen kann... siehe Mint etc.

    > (kam auch irgendwo im Video vor, finde die Stelle leider nicht mehr).

    Keine angst, wenn das da drin ist dann wird es auch gesehen...

    > _____
    > Ein ehemaliger Ubuntu-User und jetzt glücklicher Arch Linux User ;)

    Schön für dich, das heißt aber nicht, dass du jetzt hier einfältige propaganda machen musst.

    Whatever you do, do it with: 5 + (sqrt(1-x^2(y-abs(x))^2))cos(30((1-x^2-(y-abs(x))^2))), x is from -1 to 1, y is from -1 to 1.5, z is from -100 to 4.5

  9. Re: Lizenz = Open Source?

    Autor: blackout23 04.01.13 - 00:17

    developer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Smiled schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ubuntu Phone wird Closed Source, könnte ich fast darauf wetten.
    >
    > Könntest du, nur die Chancen, dass du gewinnst sind doch eher gering.
    >
    > > Canonical wird immer mehr wie Microsoft:
    >
    > Verschenken die seit neuestem Windows?
    >
    > > Sie verärgern die Nutzer, indem sie ihnen Unity aufzwingen
    >
    > Zwang? Du kannst jeden beliebigen DTM intsallieren und verwenden, und die
    > allermeisten User dürften dazu auch in der Lage sein.
    >
    > > und Werbung im Dash anzeigen,
    >
    > Kannst du mit einem Befehlt deinstallieren wenn es dich stört.
    >
    > > sie wollen ihr Unity jetzt auf jedem Gerät haben... erinnert euch das
    > nicht an Windows 8?
    >
    > Oh mein Gott... Sie wollen dass ihre kostenlose Software auf allen
    > möglichen Geräten läuft. NEIN wie verwerflich.
    > Die soll gefälligst nur auf Desktopcomputern laufen! Ist das deine
    > Definition von frei?
    >
    > Oder was war da deine Idee?
    >
    > > Canonical will ein Monopol aufbauen. Open Source ist denen doch nicht so
    > > wichtig, hauptsache es ist "schnell und einfach"
    >
    > Oh nein, das System soll flüssig laufen und gut Benutzbar sein. Und dafür
    > nehmen sie in kauf sogar proprietäre Treiber für Grafikkarten einzusetzen.
    > ABSOLUT verwerflich...
    >
    > Btw. was fürn Monopol soll das sein wenn jeder den Code nehmen kann und
    > wiederum etwas eigenes daraus machen kann... siehe Mint etc.
    >
    > > (kam auch irgendwo im Video vor, finde die Stelle leider nicht mehr).
    >
    > Keine angst, wenn das da drin ist dann wird es auch gesehen...
    >
    > > _____
    > > Ein ehemaliger Ubuntu-User und jetzt glücklicher Arch Linux User ;)
    >
    > Schön für dich, das heißt aber nicht, dass du jetzt hier einfältige
    > propaganda machen musst.

    Jup ich bin bei 11.04 wegen Unity auch zu Arch Linux abgehauen. Zu Linux hat mich aber Ubuntu 10.4 gebracht das rechne ich ihnen an. Auf dem Smartphone scheinen sie es aber wirklich gut umgesetzt zu haben. Natürlich gibt es Sachen die man Ubuntu ankreiden muss wie irgendwelche Upstart und lIndicator Sachen wo sie sich isolieren. Steam benutzt z.B. libappindicator das bei Unity dabei ist für das Tray Icon anstatt die normale FreeDesktop Implementation zu nutzen. Lustigerweise benötigt man die 32 bit Version auf Ubuntu 64 bit um dort das Icon zu haben man kann aber nicht beide Vesionen paralell installieren. Bei Arch Linux habe ich dafür extra lib32-libappindicator aus dem AUR bauen müssen und noch mehr 32 bit Zeug ziehen müssen was ich sonst nicht gebraucht hätte. Mit solchen Ubuntuismen helfen sie nicht wirklich. Lustigerweise schafft es Arch beide Versionen der Bibliothek zu installieren quasi als multilib aber Ubuntu selbst nicht. ^^
    Steam gäbe es nicht für Linux ohne Ubuntu das ist auch klar hat Valve selbts gesagt. Zur Not ist Ubuntu eine super Basis für Mint, was mit Cinnamon wirklich eine wirklich gute Desktop Linux Distro ist für Anfänger. Sieht modern aus, bedient sich klassisch und hat Ubuntu trotzdem im Rücken.

    Es gibt gute und schlechte Seiten an Ubuntu aber bis jetzt hat Linux wohl eher von der Existenz von Ubuntu profitiert von daher wünsche ich Canonical mit Ubuntu Phone viel Erfolg.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.01.13 00:18 durch blackout23.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. G. Umbreit GmbH & Co. KG, Bietigheim-Bissingen
  2. Scheidt & Bachmann System Service GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  3. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München, Berlin
  4. Telekom Deutschland GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Light L16: Kamera mit 16 Kameramodulen soll DSLRs ersetzen
    Light L16
    Kamera mit 16 Kameramodulen soll DSLRs ersetzen

    Fast zwei Jahre nach der Ankündigung der L16 hat das Startup Light seine Kompaktkamera auf den Markt gebracht. Die L16 ist mit 16 Kameramodulen und ebenso vielen Objektiven ausgestattet und kaum größer als ein Smartphone.

  2. Yara Birkeland: Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren
    Yara Birkeland
    Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

    Die Yara Birkeland ist ein kleines Containerschiff, das emissionsfrei und autonom seine Ladung an der Küste Norwegens transportieren soll. Bis es weit ist, wird aber noch einige Zeit vergehen. Doch dann werden kaum noch Menschen für den Betrieb benötigt.

  3. Airport Guide Robot: LG lässt den Flughafenroboter los
    Airport Guide Robot
    LG lässt den Flughafenroboter los

    Nach fünfmonatiger Testphase hat LG seinen Flughafenroboter Airport Guide Robot offiziell für den Flughafen Incheon in Südkorea freigegeben. Der Roboter versteht vier Sprachen, weiß über Abflugzeiten Bescheid und kann Passagiere zum Gate begleiten.


  1. 07:25

  2. 07:14

  3. 15:35

  4. 14:30

  5. 13:39

  6. 13:16

  7. 12:43

  8. 11:54