Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canonical: Ubuntu Touch kommt für…

Ich bin dann mal weg!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin dann mal weg!

    Autor: Gormenghast 21.02.16 - 12:22

    bb google, ich werde eure Spyware mit Sicherheit nicht vermissen.

    Großen Dank an Canonical und Sony für diese Arbeit!

  2. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: violator 21.02.16 - 12:37

    Dann viel Spaß mit deinem Smartphone ohne Software.

  3. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: miauwww 21.02.16 - 12:47

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann viel Spaß mit deinem Smartphone ohne Software.

    Es dürften sämtliche Linuxprogramme auf den Geräten laufen... Du meinst eher wohl 'Apps'?

  4. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: Proctrap 21.02.16 - 12:56

    N Android emulator bekommste darauf zur not auch noch zum laufen..

  5. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: Schnarchnase 21.02.16 - 13:05

    Ubuntu Touch ist vielversprechend, leider ist das System noch lange nicht so weit wie Sailfish OS und für mich noch nicht ausreichend für den täglichen Gebrauch.

  6. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: Cöcönut 21.02.16 - 13:08

    Gormenghast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Großen Dank an Canonical und Sony für diese Arbeit!

    Und die Community, was?

  7. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: Gormenghast 21.02.16 - 13:30

    Cöcönut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gormenghast schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Großen Dank an Canonical und Sony für diese Arbeit!
    >
    > Und die Community, was?

    Selbstredend! Und dazu gehört definitiv der gesamte OSS-Sektor, vom Kernel über DE bis hin zur Anwendung. Sry, dass ich dies nicht explizit herausgestellt hatte.

  8. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: Pjörn 21.02.16 - 15:26

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann viel Spaß mit deinem Smartphone ohne Software.
    >
    > Es dürften sämtliche Linuxprogramme auf den Geräten laufen... Du meinst
    > eher wohl 'Apps'?

    Sämtliche Linuxprogramme die auf der ARM-Architektur lauffähig sind. Also die wenigsten. Die meisten davon bekommt man eigentlich als apk für Android.

    Ave Arvato!

  9. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: Gormenghast 21.02.16 - 17:07

    Pjörn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > miauwww schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > violator schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dann viel Spaß mit deinem Smartphone ohne Software.
    > >
    > > Es dürften sämtliche Linuxprogramme auf den Geräten laufen... Du meinst
    > > eher wohl 'Apps'?
    >
    > Sämtliche Linuxprogramme die auf der ARM-Architektur lauffähig sind. Also
    > die wenigsten. Die meisten davon bekommt man eigentlich als apk für
    > Android.

    Quelle?

  10. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: mingobongo 21.02.16 - 17:27

    Auf dem RaspberryPi z.B. habe ich bisher noch kein Programm vermisst. Habe das Gefühl das die fast das Gesamte Debian Paket- Repository auf die ARM-Architektur portiert haben. Ein Smartphone auf dieser Basis wäre somit schon nice.

  11. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: Spiritogre 21.02.16 - 19:45

    Na, da bin ich ja mal gespannt, wie sich die Linuxprogramme, zumindest die, die für ARM portiert wurden, sich dann auf einem 4 - 5 Zoll großem Touchscreen bedienen lassen ...

  12. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: mingobongo 21.02.16 - 23:01

    @Spiritogre
    Oh, mein Post war eine Antwort auf den letzten Post von Pjörn.

    Natürlich hast du da recht, die Desktop Programme sind für ein Smartphone noch anzupassen. Auf dem raspberry als Smartphone wäre auch ein angepasses OS nötig, aber gerne auf der Basis von Debian oder etwas auf der Basis von MerOS(Sailfish) oder das von KDE gestartet plasma-mobile.org fänd ich schon sehr interessant. Aber ist nur ein Traum, das es so etwas irgendwann einmal irgendwie hier zu kaufen gäbe bezweifle ich doch stark.

  13. Re: Ich bin dann mal weg!

    Autor: Gormenghast 22.02.16 - 13:56

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na, da bin ich ja mal gespannt, wie sich die Linuxprogramme, zumindest die,
    > die für ARM portiert wurden, sich dann auf einem 4 - 5 Zoll großem
    > Touchscreen bedienen lassen ...

    Die meisten Linux-Programme sind GUI-los, laufen also eher in einer Shell-Umgebung.
    Du zielst vermutlich auf Gnome- oder KDE-Programme ab, die ja eine DE bieten. Davon war hier aber nicht die Rede.

    Und hier sind wir dann auch beim größten Problem des Ubuntu Touch: aufgrund einiger - sagen wir denkwürdiger - Entscheidungen, hat es sich Canonical selber schwer gemacht. Mir vs. Wayland und die Lizenzwahl seien nur exemplarisch genannt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  3. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  4. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

  1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
    Festnetz
    Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

    Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

  2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
    Arbeitsspeicher
    Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

    AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

  3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
    UL 3DMark
    Feature Test prüft variable Shading-Rate

    Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


  1. 19:25

  2. 18:00

  3. 17:31

  4. 10:00

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 11:57

  8. 17:52